März 2020: Der Monat im Rückspiegel

274
Zuletzt heulten bei der Einstellfahrt die Motoren | © 1VIER.com

Die COVID-19-Pandemie legt auch den Rennbetrieb planetenweit still. Seit der Einstellfahrt auf der Nürburgring-Nordschleife dreht sich kein Rad mehr auf den Rennstrecken. Dennoch haben zahlreiche Teams ihre Fahrerkader zusammengestellt. Der Monat März im Rückspiegel.

Höchstwahrscheinlich versetzt diese Feststellung niemanden in Verwunderung: Die Corona-Pandemie beherrschte im Frühlingsmonat März auch die Schlagzeilen in den Spalten der Motorsportpublikationen. Das grassierende SARS-CoV-2, welches die Lungenkrankheit COVID-19 hervorruft, drängte die Veranstalter allerorts zu zahllosen Verschiebungen und Kalendermodifikationen, aber auch zu ersatzlosen Absagen.

Zum letzten Mal dröhnten anlässlich der Probefahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings die Motoren. Nichtsdestoweniger sagten einige Rennställe ihr Erscheinen bei der Standortbestimmung in der Vulkaneifel kurzerhand ab. Indes räumte Danny Kubasik ein, dessen Unternehmen McChip-DKR ohnehin ins Schlingern geraten war, in seinem YouTube-Kanal ein: „Wir stehen vor einem Riesenproblem.“ Denn: „Wer braucht in der Krise schon Motorsport?“

- Anzeige -

Was trug sich darüber hinaus im vergangenen Monat zu? Jan-Erik Slooten äußerte sich erstmals zum eröffneten Insolvenzverfahren der Ring Police: „Die nächsten Tage, Wochen und Monate werden sehr arbeitsintensiv und nervenaufreibend.“ R-Motorsport hinwiederum richtet den Fokus bereits auf die Saison 2021. Frikadelli Racing, Manthey-Racing und GetSpeed Performance nominierten ihre VLN-Piloten, Ring Racing plant ein Mehrfachprogramm.

Meist geklickte Artikel im März 2020

1. VLN: Prominente Teams sagen ihre Teilnahme bei den Test- und Einstellfahrten ab
2. Jan-Erik Slooten: „Nächsten Monate werden sehr arbeitsintensiv und nervenaufreibend“
3. VLN: Die beiden ersten Rennen müssen abgesagt werden
4. N’ring 24 und VLN: Manthey-Racing stellt Grello-Mannschaft auf
5. VLN: Test- und Einstellfahrten finden ohne Zuschauer statt
6. N’ring 24 und VLN: Frikadelli Racing startet mit Werksuntertützung
7. Danny Kubasik: „Wir stehen vor einem Riesenproblem“
8. VLN: Ring Racing startet mit Lexus RC F und Toyota Supra GT4
9. VLN: GetSpeed Performance stellt neunköpfige Fahrermannschaft auf
10. Florian Kamelger: „Strategische Entscheidung getroffen, auf 2021 zu konzentrieren“