N’ring 24 und VLN: Manthey-Racing stellt Grello-Mannschaft auf

1451
Die Grello-Besatzung steht fest | © Ralf Kieven (1VIER.COM)

Manthey-Racing hat angekündigt, Grello abermals beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einzusetzen. Dabei setzt sich das vierköpfige Fahrerensemble aus Julien Andlauer, Matt Campbell, Mathieu Jaminet und Lars Kern zusammen.

In seinem Facebook-Kanal hat Manthey-Racing mitgeteilt, abermals mit Grello beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife anzutreten. Zudem steht auch die Zusammenstellung der Equipage fest: Den gelb-grünen Porsche 911 GT3 R bewegen Julien Andlauer, Matt Campbell, Mathieu Jaminet und Lars Kern über den Eifelaner Traditionskurs. Außerdem stehen Läufe der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Fahrplan.

In der zurückliegenden Saison rekrutierte sich die Besatzung des neonfarbenen Neunelfers aus Earl Bamber, Michael Christensen, Kévin Estre und Laurens Vanthoor. Nach ganztägiger Distanz überquerte das Porsche-Quartett die Ziellinie an zweiter Stelle, jedoch schlossen die Regelwächter Grello im Nachhinein aus der Wertung aus, weil die tatsächlichen Leistungswerte des Weissacher Sportwagens nicht mit den Homologationsangaben übereinstimmten.

- Anzeige -

Über den Einsatz eines weiteren Elfers mit einer professionellen Pilotenmannschaft gab Manthey-Racing hingegen noch keine Auskunft. In der vergangenen Saison fielen Richard Lietz, Patrick Pilet, Frédé Makowiecki und Nick Tandy mit dem zweiten, grün-gelben Porsche 911 GT3 R bereits in der Frühphase aus der Spitzengruppe heraus, nachdem das Vierergespann im Vorjahr die Ein-Tages-Wettfahrt am Fuße der Nürburg gewonnen hatte.