- Anzeige -

N’ring 24: ADAC Nordrhein registriert 103 Nennungen

0
Insgesamt 103 Meldungen hat der ADAC Nordrhein für das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring empfangen. Beinahe ein Drittel der eingegangen Einschreibungen entfallen auf die SP9-Oberklasse für GT3-Sportwagen.

Fotostrecke: Audi dominiert den NLS-Saisonhöhepunkt

0
Nach sechs Stunden hießen die Sieger des Ruhr-Pokal-Rennens Mattia Drudi, Christopher Mies und Kelvin van der Linde. Die Land-Motorsport-Truppe erklomm die oberste Stufe des Siegertreppchens vor den Markenkollegen von Car Collection. Rang drei ging an die Ferrari-Mannschaft Octane 126. Die Bilder des sechs-Stunden-Rennens in einer Galerie von Ralf Kieven (1VIER.com).

VLN: Terminänderung macht Saisonfinale zum Doubleheader

0
Das Saisonfinale der VLN wird schon Anfang November stattfinden. Der letzte Lauf des Jahres wurde auf den 8. November verlegt. Damit findet er am gleichen Wochenende statt wie das vorletzte Saisonrennen. Die Terminüberschneidung mit dem Finale des ADAC GT Masters in Oschersleben gilt damit für beide VLN-Rennen.

August 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Nürburgring-Streckenbetreiber haben die Tribünen wieder für Zuschauer geöffnet, die Bayerischen Motorenwerke präsentierten in Spielberg den neuen BMW M4 GT3. Die 24 Stunden von Le Mans finden ohne Zuschauer statt, Hockenheim ersetzt Barcelona im Creventic-Kalender. Der Monat August im Rückspiegel.

VLN: Land-Motorsport gewinnt die Generalprobe vor dem 24-Stunden-Rennen

0
Audi hat das letzte VLN-Rennen vor dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen. Mit Land-Motorsport vor Car Collection war es ein Doppelsieg für die Marke aus Ingolstadt. Mattia Drudi, Christopher Mies und Kelvin van der Linde konnten sich dabei durchsetzen. Octane 126 verpasste die Chance auf den Sieg durch eine Spritspartaktik.

N’ring 24: BMW stellt neunzehn Fahrer auf

0
BMW Motorsport hat seine neunzehn Fahrer für das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring nominiert. Den Einsatz des bayerischen Herstellers koordinieren das Team Schnitzer, Rowe Racing und Walkenhorst Motorsport.

VLN: Veranstalter vermeldet Teilnehmerhöchstzahl beim Ruhrpokal

0
Die VLN-Veranstalter haben die Starterliste für den Ruhrpokal auf der Nürburgring-Nordschleife veröffentlicht. Insgesamt 168 Nennungen sind eingegangen – Höchstwert der bisherigen Saison. Allein dreiunddreißig Meldungen entfallen auf die SP9-Oberklasse.

VLN: Veranstalter gestattet Zuschauerzutritt am Grand-Prix-Kurs

0
Beim Ruhrpokal an diesem Wochenende öffnen die VLN-Veranstalter die Tribünen T3, T4 und T4a am Grand-Prix-Kurs. Die Zuschauerzonen an der Nordschleife des Nürburgrings bleiben hingegen geschlossen. Die Eintrittskarten sind personalisiert.

N’ring 24: ADAC Nordrhein veröffentlicht vorläufigen Zeitplan

0
Der Veranstaltungsablauf für das in den September verschobene 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewinnt an Konturen. Der ADAC Nordrhein hat nun den vorläufigen Zeitplan für den Langstreckenwettstreit auf dem Eifelaner Traditionskurs veröffentlicht.

N’ring 24: Audi startet mit drei Werkswagen

0
Audi hat sein Aufgebot für die 24 Stunden vom Nürburgring präsentiert. Die Ingolstädter starten mit insgesamt drei Werkswagen. Je einen Audi R8 LMS Evo setzen Car Collection Motorsport, Land Motorsport und Phoenix Racing ein.

Fotostrecke: Rowe Racing siegt bei typischem Eifelwetter

0
Nach einem Tag mit typisch wechselhaftem Eifler Wetter sicherten sich Nick Catsburg und Stef Dusseldorp im BMW von Rowe Racing den Sieg beim vierten Wertungslauf der Nürburgring-Langstreckenserie. Die Mannschaft von Walkenhorst Motorsport sorgte dahinter für einen Doppelsieg der Bayern. Die AMG-Truppe von HRT Racing komplettierte das Podium. Die Veranstaltung...

VLN: Rowe Racing gewinnt den vierten Wertungslauf

0
Rowe Racing hat das Grenzlandrennen der VLN gewonnen. Stef Dusseldorp und Nick Catsburg waren die siegreichen Piloten. Dahinter kamen Walkenhorst Motorsport und das Haupt Racing Team ins Ziel.

VLN: GetSpeed Performance schwimmt zur Poleposition

0
Fabian Schiller hat die Poleposition für GetSpeed Performance geholt. Auf abtrocknender Strecke war der Mercedes-AMG-Pilot nicht zu schlagen. Dahinter startet einer der beiden KCMG Porsche und der Rowe BMW. Unterdessen mussten Schnitzer Motorsport und Phoenix Racing Unfälle verkraften.

Juli 2020: Der Monat im Rückblick

0
Die Corona-Rennsaison nimmt Fahrt auf, in Europa fanden weitere Geisterrennen statt. Die Technikkommissare erkannten Octane 126 den Sieg beim VLN-Doppelwochenende ab, Herberth Motorsport und WRT jubelten in Italien. Scheid Motorsport hat die Pforten geschlossen. Der Monat Juli im Rückspiegel.

VLN: 145 Teilnehmer starten beim RCM-DMV-Grenzlandrennen

0
Die Starterzahlen zeigen sich auch beim RCM-DMV-Grenzlandrennen konstant. 145 Nennungen sind eingegangen. Sechzehn Starter umfasst die SP9-Kategorie. Die zahlenmäßig stärkste Klasse stellt die V4-Wertung. Allerdings gilt weiterhin das Zuschauerverbot.

Fotostrecke: Der erste Doubleheader der VLN

0
Zum ersten Mal fuhren die Protagonisten der Nürburgring-Langstreckenserie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei Rennen über je vier Stunden. Die beiden Siege gingen an die neu formierte Mannschaft von HRT, nachdem die Technikkommissare den zunächst erstplatzierten Ferrari der Octane-Truppe nach der technischen Nachuntersuchung aus der Wertung ausschlossen. Das Wochenende in Bildern.

VLN: Regelhüter disqualifizieren Octane 126

0
Die Regelwächter haben die Sieger des Barbarossapreises – Octane 126 – nachträglich disqualifiziert. Bei der technischen Nachuntersuchung entdeckten die Kommissare einen Reifen, welcher nicht den DMSB-Bestimmungen entsprach. Damit siege wie am Vortag das Haupt Racing Team.

VLN: Octane 126 gewinnt Barbarossapreis

0
Octane 126 hat den ADAC-Barbarossapreis gewonnen. Der Erfolg, den Simon Trummer, Jonathan Hirschi, Luca Ludwig und Björn Grossmann errangen, ist der erst dritte VLN-Gesamtsieg Ferraris. Dahinter kreuzten das Haupt Racing Team und Car Collection Motorsport die Ziellinie.

VLN: Luca Stolz holt Poleposition für Haupt Racing Team

0
Das Haupt Racing Team wird den sonntäglichen Lauf der VLN von der Poleposition beginnen. Luca Stolz schlug in der Qualifikation knapp Kim-Luis Schramm im Audi R8 LMS Evo von Phoenix Racing. Die zweite Startreihe teilen sich Octane 126 und GetSpeed Performance.

VLN: Scheid Motorsport schließt Rennstall

0
Johannes Scheid hat den Entschluss gefasst, seine Motorsportlaufbahn nach über fünfzig Jahren zu beenden. Daher schließt Scheid Motorsport nun die Garagentore. Den BMW M240i Racing der Mannschaft setzt nun Schnitzelalm Racing ein.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,894FansGefällt mir
747FollowerFolgen