- Anzeige -

Daniel Stauche

1470 BEITRÄGE 0 Kommentare

Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser treten unverändert an, ihren Meistertitel im ADAC GT Masters aus dem Jahr 2019 zu verteidigen. Das Audi-Duo bleibt beim amtierenden Teamchampion HCB-Rutronik Racing aus Remchingen. Bislang schaffte noch kein Champion die Titelverteidigung.

Porsche hat bereits frühzeitig die vier Werksautos für die 24 Stunden von Le Mans besetzt. Die beiden WEC-Fahrzeuge werden zum dritten Mal in Folge unverändert auffahren. In den IMSA-Autos wurden einige Änderungen vorgenommen. Auf Überraschungen hat man sich in Zuffenhausen jedoch nicht eingelassen.

Mit zwei Werksfahrern steigt Toksport WRT ins ADAC GT Masters für die erste volle Saison ein. Maro Engel und Luca Stolz sollen um den Titel kämpfen. Dass das Team ein Siegkandidat ist, bewies es bereits in der vergangenen Saison mit zwei Gaststarts in Zandvoort und auf dem Nürburgring.

Der schweizerische Uhrenhersteller Rebellion hat verkündet, nach den 24 Stunden von Le Mans das Motorsportprogramm nach dreizehn Jahren einzustellen. Die aktuelle Saison wird noch wie geplant beendet. Ursprünglich wollten Peugeot und Rebellion ein Le-Mans-Hypercar einsetzen. Hinter diesem Unterfangen steht nun ein Fragezeichen.

Jenson Button schickt sein Team erneut in der GT World Challenge Europe an den Start. Der technische Partner RJN Motorsport bleibt an Bord, jedoch wechselt das Team von einem Honda auf einen McLaren 720S GT3. Es werden erneut die fünf Langstreckenrennen bestritten. Die Fahrer werden zu einem späteren Zeitpunkt benannt.

Ring Police wird nicht in der bisherigen Konstellation in die neue Saison gehen. Lucas Luhr hat verkündet, dass die Zusammenarbeit mit dem Team von Jan-Erik Slooten beendet sei. Die Zukunft für beide Seiten ist derzeit noch offen. Luhr bestritt zwei Saisons mit dem Porsche-Rennstall.

James Glickenhaus hat auf Facebook erste Grafiken seines neuen Sportwagens geteilt. Der SCG004C soll in der kommenden Saison beim 24-Stunden-Rennen auf Nürburgring und Nordschleife angreifen. Noch wurden keine näheren Details zum Fahrzeug sowie dem zu absolvierenden Programm in der Saison 2020 bekannt.

Der Bentley-Bann bei den Zwölf Stunden von Bathurst ist gebrochen. Im sechsten Anlauf hat das Team M-Sport das prestigeträchtige Rennen in Australien gewinnen können. Die siegreiche Mannschaft waren Jules Gounon, Maxime Soulet und Jordan Pepper. Ebenfalls auf das Podium kamen Teams von McLaren und Mercedes-AMG.

Porsche wird das Feld der Zwölf Stunden von Bathurst zum Start anführen. Matt Campbell fuhr mit seinem Neunelfer auf die Poleposition. Ebenfalls in der ersten Startreihe ist 59Racing mit dem McLaren 720S GT3. Zahlreiche Unfälle in der Qualifikation reduzierten das Feld auf 34 Fahrzeuge.

Am Wochenende fällt der Startschuss der diesjährigen Intercontinental GT Challenge. Kann Porsche den Titel aus dem Vorjahr verteidigen, oder schlägt Mercedes-AMG zurück? Können Aston Martin, Bentley oder Nissan in den Kampf um den Sieg eingreifen? SportsCar-Info hat alle wichtigen Infos zu dem Rennen zusammengetragen.

Das Herstellerfeld der Intercontinental GT Challenge hat die Ausmaße des vergangenen Jahres eingenommen. Aston Martin ist der achte Hersteller, der sich für die fünf Rennen rund um den Globus verpflichtet hat. Beim ersten Lauf in Bathurst werden vier Vantage GT3 um die Punkte kämpfen.

Die Zwölf Stunden von Bathurst sind das erste Aufeinandertreffen der größten GT3-Akteure im neuen Jahr. Porsche reist als Titelverteidiger nach Australien, allerdings wird die im vergangenen Jahr siegreiche Besatzung nicht wieder zusammenkommen. Matt Campbell und Dirk Werner steuern unterschiedliche Autos bei Absolute Racing.

Vor dem Saisonauftakt der Intercontinental GT Challenge hat sich BMW zu einer weiteren Saison in der globalen GT3-Langstreckenserie verpflichtet. Walkenhorst Motorsport wird alle fünf Rennen mit dem BMW M6 GT3 bestreiten. In Bathurst wird lediglich ein Auto betreut, ab dem zweiten Lauf werden es deren zwei sein.

Cadillac führt zur Zwei-Drittel-Marke die 24 Stunden von Daytona an. Mit einem frühen Crash nahmen sich je ein Mazda und ein Acura aus dem Kampf um den Sieg. In der GTLM-Klasse hat erst kürzlich BMW das Zepter von Porsche übernommen. Die GTD-Klasse bestimmen die VW-Konzernmarken Lamborghini und Audi.

ACO und IMSA haben in Daytona ein Abkommen zur Erschaffung einer gemeinsamen Prototypenklasse unterzeichnet. Die LMDh werden ab Mitte 2021 zum Einsatz kommen und werden sowohl in Le Mans als auch in Daytona startberechtigt sein. Sie verfügen über Einheitschassis und ein Hybridsystem.

Ricky Taylor fuhr für Acura die schnellste Rundenzeit im zweiten Training auf dem Daytona International Speedway. Dahinter platzierten sich zwei Mazda-Prototypen. In der GTLM-Klasse behielt Porsche mit beiden Fahrzeugen die Oberhand. BMW legte für die GTD-Teilnehmer die Messlatte.

Juan Pablo Montoya fuhr im Auftakttraining von Daytona die schnellste Rundenzeit im Acura. Mazda komplettierte die japanische Doppelspitze vor dem 24-Stunden Rennen. Zwei Cadillacs folgten mit moderatem Tempo. Porsche fuhr in der GTLM-Klasse auf die Plätze eins und zwei. Die Spitze in der GTD-Klasse ging an WRT.

Zakspeed Racing hat mit Daniel Keilwitz und Jimmy Eriksson die erste Fahrerpaarung bestätigt. Daniel Keilwitz und Jimmy Eriksson werden ihre Zusammenarbeit im Mercedes-AMG GT3 Evo fortsetzen. Keilwitz war für die letzten beiden Rennwochenenden der vergangenen Saison zum Team gestoßen.

Das Saisonfinale des Endurance-Cups der GT World Challenge auf dem Nürburgring wird in den Abendstunden stattfinden. Vom späten Abend wird das Rennen bis in die Dunkelheit ausgetragen. Seit 2016 findet erstmals wieder ein Langstreckenrennen auf dem Grand-Prix-Kurs statt. Daneben wurden weitere Regeländerungen beschlossen.

Mercedes-AMG wird auch 2020 an der kompletten Intercontinental GT Challenge teilnehmen. Im vergangenen Jahr wurde die Marke Vizemeister in der Herstellerwertung. Beim Saisonauftakt, den Zwölf Stunden von Bathurst, werden drei Werksautos ins Rennen gehen. Die Evo-Version wurde rechtzeitig homologiert.

Social Media

25,148FansGefällt mir
766FollowerFolgen