- Anzeige -

Daniel Stauche

1484 BEITRÄGE 0 Kommentare

GT World Challenge: Start in Imola, Sechs Stunden auf dem Nürburgring

0
Der Kalender der GT World Challenge Europe wurde auf acht Stationen verkürzt. Beginnen soll die Saison Mitte Juli im italienischen Imola mit einem Drei-Stunden-Rennen. Darüber hinaus soll das Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zurückkehren. Die 24 Stunden von Spa-Francorchamps bleiben im Oktober.

Creventic: Überarbeiteter Kalender der 24-Stunden-Serie präsentiert

0
Die Creventic-Organisation hat ihren Kalender für 2020 überarbeitet. Nach der Zwangspause durch das Coronavirus soll es Mitte Juni mit den 24 Stunden von Portimão weitergehen. Anschließend finden sechs weitere Läufe statt, die sich bis ins kommende Jahr ziehen. Es ergeben sich jedoch einige Terminüberschneidungen mit der GT World Challenge Europe.

Coronavirus: FIA Motorsport Games auf 2021 verschoben

0
Die FIA Motorsport Games werden nicht im Jahr 2020 ausgetragen. Dies gaben FIA und SRO bekannt. Ursprünglich sollten die Motorsportspiele im Oktober in ihre zweite Runde gehen. Stattdessen wird das Spektakel auf dem Circuit Paul Ricard um ein Jahr in den Herbst 2021 aufgrund des Coronavirus verschoben.

ADAC GT Masters: Callaway Competition startet mit Pommer und Schmidt

0
Markus Pommer und Jeffrey Schmidt sollen die kommende Saison des ADAC GT Masters für Callaway Competition bestreiten. Damit ändert das Corvette-Team seine Fahrerbesatzung auf einer Position. Schmidt wechselt von Mücke Motorsport. Marvin Kirchhöfer hat das Team somit verlassen.

Coronavirus: 24 Stunden von Le Mans in den September verschoben

0
Die 24 Stunden von Le Mans wurden in den September verlegt. Aufgrund der anhaltenden Beschränkungen aufgrund des Coronavirus war die Durchführung im Juni für die Veranstalter nicht mehr möglich. Der neue Termin ist das vorletzte Septemberwochenende und damit eine Woche vor den 24 Stunden auf dem Nürburgring.

Coronavirus: ADAC GT Masters verschiebt Saisonauftakt

0
Auch das ADAC GT Masters hat seinen Saisonauftakt nun aufgrund des Coronavirus verschoben. Die Rennen in Oschersleben werden nun Ende Oktober nachgeholt. Auch für die weiteren Stationen in Most und auf dem Red Bull Ring wird nach Alternativen gesucht.

Coronavirus: SRO arbeitet an Notfallplänen für die GT World Challenge Europe

0
Die SRO arbeitet bereits an einem Änderungsplan, sollte die Coronavirus-Pandemie weiter den Rennbetrieb beeinträchtigen. Derzeit wäre es vorstellbar bis Juni alle Läufe abzusagen. Oberste Priorität für GT3-Zampano Stéphane Ratel ist jedoch die Absicherung eines Kalenders, der aus zehn Rennen besteht.

GT World Challenge Europe: SRO präsentiert wachsende Starterzahlen

0
Die Starterzahlen in der GT World Challenge Europe bewegen sich für 2020 nach oben. Beide Wertungen, Langstrecken- und Sprintpokal, verzeichnen einen Zulauf an Teilnehmern. Das Geschäftsmodell von SRO-Gründer Stéphane Ratel ist somit weiterhin erfolgreich.

GT World Challenge Europe Sprint Cup – Starterliste 2020

0
Nr. Team Fahrzeug Fahrer Pro-Cup 2 Toksport WRT Mercedes-AMG GT3 Evo 4 Black Falcon Mercedes-AMG GT3 Evo Maro Engel Luca Stolz 14 Emil Frey Racing Lamborghini Huracán GT3 Evo Mikael Grenier Norbert Siedler 17 2 Seas Motorsport McLaren 720S GT3 25 Saintéloc Racing Audi R8 LMS Evo 27 Toksport WRT Mercedes-AMG GT3 Evo 30 Team WRT Audi R8 LMS Evo 31 Team WRT Audi R8 LMS Evo 32 Team WRT Audi R8 LMS Evo 55 Attempto Racing Audi R8 LMS Evo 62 R-Motorsport Aston Martin Vantage...

GT World Challenge Europe Endurance Cup – Starterliste 2020

0
GT World Challenge Endurance Cup - Starterliste 2020

GT World Challenge: Drei AKKA-ASP-Mercedes, zweiter McLaren für Optimum

0
Das Starterfeld der GT World Challenge Europe füllt sich unablässig. In der vergangenen Woche haben sich mehrere Mannschaften mit ihren Saisonplänen aus der Deckung gewagt. Darunter die erfolgreiche AKKA-ASP-Mannschaft sowie McLaren-Repräsentant Optimum Motorsport. Auch Tech 1 Racing wird erneut die Flaggen für Lexus hochhalten.

VLN: Nett Motorsport startet in der TCR-Klasse

0
Nett Motorsport kehrt in der kommenden Langstrecken-Saison auf der Nordschleife in die TCR-Klasse zurück. Jürgen und Joachim Nett werden den Peugeot 308 Racing Cup TCR in der Am-Wertung der Kategorie bewegen. Die Mannschaft rund um Teammanager Christian Erben war zuletzt 2017 in der TCR-Klasse aktiv.

DMSB: Hans-Joachim Stuck legt Präsidentenamt nieder

0
Hans-Joachim-Stuck ist von seinem Amt als DMSB-Präsident zurückgetreten. Seine Amtszeit betrug nahezu acht Jahre. Seit dem Ende seiner aktiven Motorsportkarriere setzte er zahlreiche Änderungen im Motorsportbund durch. Auslöser für den Rücktritt seinen persönliche Gründe des 69-Jährigen.

WEC: Aston Martin stoppt die Hypercar-Entwicklung

0
Aston Martin wird mit dem Valkyrie nicht an der kommenden WEC-Saison teilnehmen. Das Entwicklungsprojekt des Le-Mans-Hypercars wurde seitens der Geschäftsleitung gestoppt. Erst kürzlich kaufte Geschäftsmann Lawrence Stroll einen signifikanten Anteil an der Edelmarke. Anschließend folgte die Ankündigung der Rückkehr in die Formel 1.

ADAC GT Masters: Van der Linde und Niederhauser treten zur Titelverteidigung an

0
Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser treten unverändert an, ihren Meistertitel im ADAC GT Masters aus dem Jahr 2019 zu verteidigen. Das Audi-Duo bleibt beim amtierenden Teamchampion HCB-Rutronik Racing aus Remchingen. Bislang schaffte noch kein Champion die Titelverteidigung.

Le Mans: Porsche setzt auf erfahrenes Personal

0
Porsche hat bereits frühzeitig die vier Werksautos für die 24 Stunden von Le Mans besetzt. Die beiden WEC-Fahrzeuge werden zum dritten Mal in Folge unverändert auffahren. In den IMSA-Autos wurden einige Änderungen vorgenommen. Auf Überraschungen hat man sich in Zuffenhausen jedoch nicht eingelassen.

ADAC GT Masters: Toksport WRT greift mit zwei Werksfahrern an

0
Mit zwei Werksfahrern steigt Toksport WRT ins ADAC GT Masters für die erste volle Saison ein. Maro Engel und Luca Stolz sollen um den Titel kämpfen. Dass das Team ein Siegkandidat ist, bewies es bereits in der vergangenen Saison mit zwei Gaststarts in Zandvoort und auf dem Nürburgring.

FIA WEC: Rebellion Racing beendet Motorsportprogramm nach Le Mans

0
Der schweizerische Uhrenhersteller Rebellion hat verkündet, nach den 24 Stunden von Le Mans das Motorsportprogramm nach dreizehn Jahren einzustellen. Die aktuelle Saison wird noch wie geplant beendet. Ursprünglich wollten Peugeot und Rebellion ein Le-Mans-Hypercar einsetzen. Hinter diesem Unterfangen steht nun ein Fragezeichen.

GT World Challenge: Jenson Team Rocket RJN wechselt ins McLaren-Lager

0
Jenson Button schickt sein Team erneut in der GT World Challenge Europe an den Start. Der technische Partner RJN Motorsport bleibt an Bord, jedoch wechselt das Team von einem Honda auf einen McLaren 720S GT3. Es werden erneut die fünf Langstreckenrennen bestritten. Die Fahrer werden zu einem späteren Zeitpunkt benannt.

ADAC GT Masters: Lucas Luhr und Ring Police gehen getrennte Wege

0
Ring Police wird nicht in der bisherigen Konstellation in die neue Saison gehen. Lucas Luhr hat verkündet, dass die Zusammenarbeit mit dem Team von Jan-Erik Slooten beendet sei. Die Zukunft für beide Seiten ist derzeit noch offen. Luhr bestritt zwei Saisons mit dem Porsche-Rennstall.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,039FansGefällt mir
756FollowerFolgen