- Anzeige -
Start Blog

GT2-Sport: KTM beginnt mit X-Bow-Auslieferung im Herbst

KTM Sportscar bringt eine Doppelstrategie zur Anwendung: Der Hersteller aus Mattighofen offeriert nicht nur einen GT2-Sportwagen, sondern auch eine GTX-Basisvariante des X-Bow-Modells. Die Auslieferungen der ersten fünfundzwanzig Exemplare beginnt im Herbst.

ADAC GT Masters: Team Joos Sportwagentechnik enthüllt Fahrzeugdesign

0

Derzeit bereitet das Team Joos Sportwagentechnik seinen Einstieg ins ADAC GT Masters vor. Mindestens zwei Einsätze stehen auf der Agenda des Porsche-Rennstalls, welcher nun das Design seines Neunelfers vorgestellt hat.

ADAC GT Masters: Saison beginnt im August auf dem Lausitzring

Die ADAC-GT-Masters-Veranstalter haben einen überarbeiteten Rennkalender für die verschobene Saison 2020 entworfen. Demnach findet das Auftaktrennen am ersten Augustwochenende auf dem Lausitzring statt. Das Gastspiel in Most entfällt.

Fotostrecke: BMW sichert sich den Sieg beim 24-Stunden-Rennen 2010

Vor zehn Jahren sicherte sich BMW Motorsport den Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Jörg Müller, Augusto Farfus, Uwe Alzen und Petro Lamy fuhren im BMW M3 GT2 als Ersten über die Ziellinie. Vor der drittplatzierten Phoenix-Mannschaft sorgte die Truppe von Farnbacher Racing im Ferrari F430 GTC für eine faustdicke Überraschung.

IGTC: Zehn Stunden von Suzuka abgesagt

Die Intercontinental GT Challenge wird in diesem Jahr nicht nach Suzuka reisen. Der Streckenbetreiber Mobilityland Corporation sieht aufgrund der Coronakrise keine Möglichkeit, die Veranstaltung durchzuführen. Das Rennen war auf das Wochenende vom 21. bis zum 23. August terminiert.

Le Mans: Risi Competizione bestätigt Teilnahme und benennt Fahrertrio

Risi Competizione startet mit seinem Ferrari 488 GTE Evo bei den 24 Stunden von Le Mans. Das Fahrzeug kommt in der GTE-Pro-Klasse zum Einsatz. Als Fahrer konnte die Mannschaft drei Fanzosen für sich gewinnen.

N’ring 24: Gazoo Racing sagt Lexus-Werkseinsatz ab

In diesem Jahr wird Gazoo Racing nicht beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring antreten. Die Toyota-Werksmannschaft könne sich wegen der Reisebeschränkungen, bedingt durch die globale Corona-Pandemie, nicht hinreichend vorbereiten.

GT-Sport: Ring Police beendet Betrieb in Erkelenz endgültig

Die RP Vertriebsgesellschaft mbH ist nun endgültig in Liquidation gegangen. Insolvenzverwalter Michael Bremen hat den Betrieb der Ring Police im April eingestellt. „Das ist natürlich sehr, sehr traurig zu sehen“, meint Teamchef Jan-Erik Slooten in seinem YouTube-Kanal.

VLN: Veranstalter geben Planung für die ersten Rennen bekannt

Die Veranstalter haben ein Hygienekonzept für die Durchführung der Nürburgring-Langstreckenserie präsentiert. Dieses Konzept sieht unter anderem geschlossene Boxen vor. Der Saisonauftakt könnte am 27. Juni erfolgen.

IMSA: Veranstalter präsentiert neuen Kalender, Serie soll mit Sprintrennen in Daytona wieder beginnen

Die Verantwortlichen der IMSA SportsCar Championship haben einen neuen Kalenderentwurf präsentiert. Demnach soll die Serie mit einem Sprintrennen in Daytona weiter machen. Insgesamt sollen nach der Wiederaufnahme noch neun weitere Rennen folgen.

GT World Challenge: Start in Imola, Sechs Stunden auf dem Nürburgring

Der Kalender der GT World Challenge Europe wurde auf acht Stationen verkürzt. Beginnen soll die Saison Mitte Juli im italienischen Imola mit einem Drei-Stunden-Rennen. Darüber hinaus soll das Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zurückkehren. Die 24 Stunden von Spa-Francorchamps bleiben im Oktober.

Livestream: IMSA iRacing Pro Series – Rennen 4 – Road America

0

Livestream: IMSA iRacing Pro Series – Rennen 4 – Road America

Le Mans: Peugeot hält am Einstieg 2022 fest, Hypercars erhalten weniger Leistung

Trotz der aktuellen Coronakrise hält Peugeot weiterhin am FIA-WEC-Einstieg 2022 fest. Allerdings ist nicht geklärt, ob der französische Hersteller ein Hypercar baut oder auf die LMDh-Formel setzt. Darüber hinaus wurde die Leistung der Hypercars herabgesetzt.

Le Mans: Corvette Racing wird wohl nicht beim Klassiker starten

Corvette Racing wird wohl ebenfalls nicht an den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans teilnehmen. Nach dem US-Werksteam Porsches ist dies die zweite Absage einer hochkarätigen Mannschaft.

Creventic: Überarbeiteter Kalender der 24-Stunden-Serie präsentiert

0

Die Creventic-Organisation hat ihren Kalender für 2020 überarbeitet. Nach der Zwangspause durch das Coronavirus soll es Mitte Juni mit den 24 Stunden von Portimão weitergehen. Anschließend finden sechs weitere Läufe statt, die sich bis ins kommende Jahr ziehen. Es ergeben sich jedoch einige Terminüberschneidungen mit der GT World Challenge Europe.

Le Mans: Porsche zieht zwei Werkswagen zurück

Porsche hat zwei seiner Werkswagen für die diesjährigen 24 Stunden von Le Mans zurückgezogen. Aufgrund von aktuellen finanziellen und logistischen Unklarheiten werden die beiden Fahrzeuge von Core Autosport nicht nach Frankreich transportiert.

Langstrecken-WM: Hypercar von ByKolles Racing soll 2021 startbereit sein

Das Hypercar-Projekt von ByKolles lebt und die Gredinger hoffen im März 2021 erstmals in der Startaufstellung zu stehen. Unterdessen ist der Rennstall auf die erste Position der Reserveliste zu den 24 Stunden von Le Mans vorgerückt.

Langstrecken-WM: McLaren lobt LMDh-Regelwerk, Toyota verschiebt ersten Hypercar-Test

McLaren lobt das neue Regelwerk der LMDh-Kategorie. Des Weiteren hat Toyota seinen ersten Hypercar-Test auf Oktober verschoben. Und ein französisches Startup plant den Start 2023 mit einem Bio-Methan-Auto. Ein Nachrichtenspiegel.

LMDh: Eckpfeiler des Reglements veröffentlicht, Porsche evaluiert Einstieg

Die Verantwortlichen der IMSA und der Langstrecken-WM haben am heutigen Donnerstag die Eckpfeiler des kommenden LMDh-Reglements präsentiert. Die Fahrzeuge müssen mindestens 1030 Kilogramm wiegen und leisten maximal 500 kW. Derweil hat Porsche den Evaluierungsprozess gestartet.

ADAC GT Masters: MRS GT-Racing engagiert Marius Zug

MRS GT-Racing hat seine Fahrerbesatzung für die bevorstehende ADAC-GT-Masters-Saison komplettiert. GT4-Juniormeister Marius Zug nimmt im Sechser des Teams Platz. BMW-Werksathlet Jens Klingmann stand bereits als Pilot fest.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,034FansGefällt mir
756FollowerFolgen