DTM: Manthey EMA gewinnt dank Doppelsieg die Teamwertung

120
Manthey EMA hat die Teamwertung der DTM gewonnen | © Daniel Stauche

Manthey EMA hat das erste Rennen des DTM-Finales in Hockenheim dominiert. Thomas Preining und Dennis Olsen haben mit einem Doppelsieg ihrer Mannschaft vorzeitig den Sieg in der Teamwertung beschert. Die Meisterschaftsentscheidung der Fahrer wurde auf den Sonntag vertagt.

Thomas Preining hat vor seinem Teamkollegen Dennis Olsen den ersten Lauf des DTM-Wochenendes auf dem Hockenheimring gewonnen. Damit sichern die beiden Porsche-Piloten ihrem Team Manthey EMA vorzeitig die Meisterschaft in der Teamwertung. Die Entscheidung in der Fahrerwertung wurde auf das morgige Saisonfinale vertagt.

Schon beim Start konnte sich Olsen gegen Lamborghini-Pilot Christian Engelhart vom GRT Grasser Racing Team durchsetzen. Dieses Manöver sicherte seinem Teamkollegen Preining eine komfortable Führung. Anschließend kontrollierten beide Piloten das Geschehen von der Spitze und fuhren zu einem ungefährdeten Doppelsieg für das Manthey-Team. Engelhart kam auf Rang drei bei seinem DTM-Comeback ins Ziel.

- Anzeige -

Auch dem Fahrertitel ist Preining mit seinem Sieg wieder ein Stück näher gekommen, auch wenn er sich noch gedulden muss. Seine Rivalen Ricardo Feller und Mirko Bortolotti erwischten mit den Startplätzen sieben und acht keinen guten Start in das Entscheidungswochenende.

Feller kämpfte sich im Rennen bis auf Platz vier nach vorn, allerdings reicht das nicht um seine Titelambitionen am Leben zu halten. Anders hingegen bei Bortolotti, der sich in der Schlussphase noch robust an Fellers Teamkollege Kelvin van der Linde vorbei kämpfte und auf Platz fünf ins Ziel kam. Mit 27 Punkten Rückstand bei noch 28 zu vergebenen Zählern, muss er aber auch auf ein Disaster bei Manthey hoffen.