- Anzeige -

WEC: Sechs Saisonrennen in provisorischem Kalender 2021

0
Die WEC kehrt für die Saison 2021 zum traditionellen Kalenderformat zurück. Darüber hinaus wird die Anzahl an Saisonrennen auf sechs verringert. Saisonbeginn wird in Sebring sein, einzige neue Saisonstation ist in Monza. Den Abschluss gibt traditionell das Rennen in Bahrain.

Le Mans: Toyota holt die Hyperpole, Porsche in der GTE-Pro vorn

0
Kamui Kobayashi hat die Poleposition bei den 24 Stunden von Le Mans geholt. Der Japaner setzte sich knapp gegen Gustavo Menezes im Rebellion R13 durch. Derweil holte Porsche den ersten Startrang in der GTE-Pro-Kategorie.

Le Mans: Rebellion Racing fährt Bestzeit im Abschlusstraining, IDEC Sport meldet Patrick Pilet nach

0
Rebellion Racing hat auch im Abschlusstraining die schnellste Rundenzeit gedreht. Toyota wurde Zweiter und Vierter. Bei den GTE-Pro-Fahrzeugen fuhr Porsche die beste Zeit. Unterdessen hat IDEC Sport Patrick Pilet nachgemeldet.

Le Mans: Rebellion Racing gelingt Bestzeit im Nachttraining

0
Rebellion Racing hat sich im Nachttraining zur Vorbereitung auf die 24 Stunden von Le Mans gesteigert. Beide Besatzungen überwanden die Marke von drei Minuten und zwanzig Sekunden. Schlussendlich sortierte sich Louis Delétraz als Gesamterster ein. In der GTE-Pro-Kategorie platzierte sich Porsche vor Aston Martin.

Le Mans: Toyota führt mit über vier Sekunden Vorsprung vor den Privatiers

0
Toyota führte in der Qualifikation zu den 24 Stunden von Le Mans die Zeitenliste an. Beide Hybrid-LMP1 waren über vier Sekunden schneller als Privatier Rebellion Racing. In der GTE-Pro konnte Ferrari auf den letzten Metern die Blamage verhindern, von den Kundenfahrzeugen geschlagen zu werden.

Le Mans: Toyota weiterhin an der Spitze, IDEC Sport verliert beide Fahrzeuge

0
Toyota bestimmt weiterhin das Tempo in Le Mans. Auch nach dem zweiten freien Training fanden sich beide TS050 Hybrid an der Spitze wieder. Unterdessen kämpften Rebellion Racing und IDEC Sport mit Problemen. In der GTE-Pro schlug Porsche zurück.

Le Mans: Toyota bestimmt das erste freie Training, Aston Martin führt GTE-Pro an

0
Toyota hat das erste freie Training zu den 24 Stunden von Le Mans bestimmt. Brendon Hartley sorgte für die erste Bestzeit. Hinter den beiden Toyotas reihte sich Rebellion Racing ein. In der GTE-Pro erzielte Aston Martin die erste Benchmark.

Fotostrecke: Porsche bringt Legenden der Langstrecke zurürck nach Le Mans

0
Porsche hat zum 50. Jubiläums seines ersten Gesamtsieges besondere Fahrzeuge aus dem Museum geholt und zurück nach Le Mans gebracht. Neben dem Gesamtsieger von 1970 (Porsche 917KH) fuhren die Sieger von 1971, 1981, 1987, 1998 und 2017 über den Circuit de la Sarthe. 71 gewann ebenfalls ein 917 KH. Zehn Jahre später triumphierte der 936/81 Spyder. Im Jahre 1987 gewann der legendäre Porsche 962C. Knapp vor der Jahrtausendwende trug sich Porsche mit dem 911 GT1 in die Siegerliste ein. Der bislang letzte Gesamtsieg gelang 2017 mit dem 919 Hybrid.

Fotostrecke: Mercedes-AMG präsentiert Folierungen für das 24-Stunden-Rennen

0
Fotostrecke: Mercedes-AMG präsentiert Folierungen für das 24-Stunden-Rennen

Le Mans: Toyota, der große Favorit, Spannung in den weiteren Klassen

0
Verabschiedet Toyota den TS050 Hybrid mit dem dritten Le-Mans-Sieg in Folge? Oder siegt erstmals Rebellion Racing an der Sarthe? Wer kann United Autosports in der LMP2 schlagen? Welche Marke siegt in der GTE-Pro-Wertung? SportsCar-Info wagt einen Ausblick auf die diesjährigen 24 Stunden von Le Mans.

Le Mans: Daten und Fakten zur letzten LMP1-Ausfahrt an der Sarthe

0
Toyota will den dritten Gesamtsieg in Folge. In der LMP2-Wertung liegt die Favoritenrolle bei United Autosports. Und drei Marken kämpfen um die GTE-Krone. SportsCar-Info hat Wichtiges und Wesentliches zum diesjährigen 24-Stunden-Rennen von Le Mans zusammengesucht.

GTWC: Heimsieg für Saintéloc Racing

0
Saintéloc Racing hat im zweiten Rennen des Sprint-Cups in Magny-Cours den ersten Saisonsieg gefeiert. Simon Gachet und Steven Palette gewannen das Rennen mit einem Audi R8 LMS von der Poleposition. Gleichzeitig gewannen sie den Silver-Cup. Die weiteren Podestplätze gingen an Mercedes-AMG.

GTWC: Erster Sprint-Cup-Sieg für das Haupt Racing Team

0
Das Team HRT hat in Magny-Cours den ersten Sieg in der GT World Challenge Europe geholt. Maro Engel und Luca Stolz fuhren zum Sieg im ersten Sprint-Cup-Rennen des Wochenendes. Außerdem auf dem Podium waren Emil Frey Racing und das Team WRT.

GT-Sport: United Autosports erwirbt Strakka Racing

0
Die materiellen Werte der Mannschaft Strakka Racing werden von United Autosports erworben. Damit bereitet das britische Team eine Rückkehr in den GT-Sport vor. Bereits nach der Teamgründung 2010 war United Autosports im GT-Sektor aktiv. Strakka Racing trat zuletzt 2019 als Mercedes-AMG-Team auf.

Fotostrecke: BMW M2 CS Racing startet mit Jubiläumsdesign

0
Mit einem Sonderdesign auf seinem BMW M2 CS Racing macht Adrenalin Motorsport auf ein Jubiläum aufmerksam: Vor fünfzig Jahren fand erstmals das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring statt; die Bayerischen Motorenwerke gewannen. Binnen eines halben Jahrhunderts holt die Münchner Marke achtzehnt weitere Siege.

Prototypen: Phoenix Racing startet ein LMP-Programm

0
Phoenix Racing unternimmt den ersten Schritt in Richtung Zukunft im Prototypensport. Im Januar 2021 wird das Team aus der Eifel an der Asian Le Mans Series mit einem LMP2-Prototypen an den Start gehen. Das Ziel ist eine Teilnahme an der LMDh-Kategorie vorzubereiten und sich als Einsatzteam zu empfehlen.

Fotostrecke: Porsche-Sieg im 16-Stunden-Rennen von Hockenheim

0
Die 16 Stunden von Hockenheim sahen erstmals einen Cup-Porsche von Bas Koeten Racing als Gesamtsieger in der 24-Stunden-Serie. Alle Teilnehmer der schnelleren GT3-Klasse kämpften mit Fehlern der Technik und verloren somit die Chance auf den Sieg. Die Tourenwagen-Klasse gewann Wolf-Power Racing mit einem VW Golf GTI TCR.

Hockenheim: Cup-Porsche gewinnt das 16-Stunden-Rennen

0
NKPP Racing by Bas Koeten Racing hat die 16 Stunden von Hockenheim mit einem Porsche 991 Cup gewonnen. Die GT3-Division zeigte sich zu anfällig für Fehler und Defekte und vergab damit die Chance auf den Sieg im badischen Motodrom. Ebenfalls auf das Gesamtpodest kam ein Fahrzeug aus der TCE-Klasse.

Nürburgring: Dinamic Motorsport triumphiert, Mercedes-AMG komplettiert Podium

0
Der Porsche-Rennstall Dinamic Motorsport hat das Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen. Matteo Cairoli, Christian Engelhart und Sven Müller kreuzten als Sieger die Ziellinie. Die Mercedes-AMG-Abordnung vervollständige das Podium; eine Durchfahrtsstrafe verhinderte ein Edelmetallergebnis des W Racing Teams.

Hockenheim: CP Racing führt nach der ersten Rennhälfte

0
Die ausschließlich US-Amerikanische Besatzung von CP Racing hat am besten die ersten acht Stunden der 16 Stunden von Hockenheim überstanden. Trotz einsetzendem Regen fuhr die AMG-Mannschaft an der Spitze über die Ziellinie. Der zweite Teil des Rennens folgt am Sonntag.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,893FansGefällt mir
747FollowerFolgen