- Anzeige -
Die Starterzahlen in der VLN haben wieder einen steigenden Trend eingenommen. Fast 160 Autos zählt der Veranstalter beim drittletzten Saisonrennen, dem Reinoldus-Langstreckenrennen. Allerdings schrumpft die SP9-Klasse aufgrund des zeitgleich stattfindenden ADAC-GT-Masters-Finale in Hockenheim.

Falken Motorsports setzt am kommenden Wochenende den neuen Porsche 911 GT3 R in der VLN ein. Nick Tandy und Laurens Vanthoor rotieren durch das Cockpit des Elfers. Darüber hinaus startet der Reifenhersteller mit seinem BMW M6 GT3.

Michael Meadows und Raffaele Marciello haben im allerletzten Saisonlauf den Titelkampf im Blancpain Sprint Cup zu ihren Gunsten gewandt. Das Team Akka-ASP beförderte sich mit dem Finalsieg zum Meisterschaftsgewinn, wohingegen das W Racing Team trotz aller Bemühungen scheiterte.

Christian Engelhart und Mirko Bortolotti werden das heutige Finale nicht bestreiten. Die Rennleitung hat die vermeintlichen gestrigen Sieger für den Saisonabschluss ausgeschlossen. Engelhart wurden mehrere weitere Vergehen nachgewiesen.

GT-Sport

Das Grasser Racing Team hat die ersten beiden Positionen des zweiten Freitagstrainings am Finalwochenende des ADAC GT Masters belegt. Unter widrigen Bedingungen umrundete das Lamborghini-Du Rolf Ineichen und Christian Engelhart den Hockenheimring am schnellsten. Dahinter: die Markenkollegen: Mirko Bortolotti und Andrea Caldarelli.

Die Titelherausforderer von Land-Motorsport haben die erste Bestzeit des ADAC-GT-Masters-Finalwochenendes erzielt. Sheldon van der Linde umrundete den Hockenheimring in 1:39,471 Minuten. Das Team Zakspeed und Grasser Racing komplettierten die besten Drei.

Das zuständige DMSB-Gericht hat die Berufung des Team 75 Bernhards abgewiesen und für den samstägigen ADAC-GT-Masters-Lauf auf dem Sachsenring disqualifiziert. Sheldon und Kelvin van der Linde, die für Land-Motorsport starten, sind die neuen Sieger.

Audi hat sein Werksaufgebot für die Acht Stunden von Laguna Seca bekannt gegeben. Dabei setzt das W Racing Team zwei R8 LMS und Land-Motorsport einen GT-Boliden aus Ingolstadt beim Finale der Intercontinental GT Challenge ein.

IMSA SportsCar Championship

Das Halbfinale der IMSA SportCar Championship bot eine ereignisreiches Rennen. Während die erste Rennstunde durch mehrere haarsträubende Aktionen geprägt wurden, entwickelte sich die zweite Hälfte zu einer Materialschlacht. Das Rennen gewannen Pipo Derani und Johannes van Overbeek. In der Punktewertungen konnten Meyer Shank Racing und CORE Autosports die Vorsprünge auf wenige Zähler reduzieren. Das Rennen in einer Galerie von Dan Burke (dan.does.imsa).

Extreme Speed Motorsports siegte beim Halbfinale der IMSA SportsCar Championship in Laguna Seca. Pipo Derani und Johannes van Overbeek behielten in einem tumultartigen Rennen den kühlsten Kopf. BMW gelang derweil der zweite Sieg in Folge und Acura feiert wichtigen Sieg in der GTD-Division.

Wayne Taylor Racing steht beim Halbfinale der IMSA SportsCar Championship auf der Poleposition. Jordan Taylor unterbot seinen letztjährigen Rekord für Sportwagen um eine knappe Sekunde. Corvette und Acura führen die GT-Klassen ins morgige Rennen.

Vor dem Halbfinale konnte Action Express Racing eine Coup landen. Die aktuellen Tabellenführer haben für die kommende Saison Pipo Derani verpflichtet. Der Brasilianer wird zusammen mit Felipe Nasr die komplette Saison bestreiten.
– Anzeige –
– Anzeige –
Teileshop.de

Nordschleife

Der BMW M235i Racing Cup läuft in der VLN ab 2019 als M240i Racing Cup. Zudem haben die Münchener den Vertrag des Markenpokals um zwei Jahre verlängert. Zur kommenden Saison erhalten die Cup-Fahrzeuge ein Evo-Paket.

Die Starterzahlen in der VLN haben wieder einen steigenden Trend eingenommen. Fast 160 Autos zählt der Veranstalter beim drittletzten Saisonrennen, dem Reinoldus-Langstreckenrennen. Allerdings schrumpft die SP9-Klasse aufgrund des zeitgleich stattfindenden ADAC-GT-Masters-Finale in Hockenheim.

Falken Motorsports setzt am kommenden Wochenende den neuen Porsche 911 GT3 R in der VLN ein. Nick Tandy und Laurens Vanthoor rotieren durch das Cockpit des Elfers. Darüber hinaus startet der Reifenhersteller mit seinem BMW M6 GT3.

Während auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings die GT-Boliden der Blancpain-Sprintserie ihre Runden drehten, absolvierten gut 150 Teilnehmer der RCN ihren sechsten Saisonlauf. Matthias Unger baute mit einem weiteren Klassensieg seine Führung in der Meisterschaft aus. Derweile sicherten sich Michael Luther und Markus Schmickler im BMW M3 GTR den Tagessieg. Das Rhein-Ruhr-Rennen in einer Galerie von Ralf Kieven (1VIER.com).

Langstrecken-WM

Die Veranstalter der Langstrecken-WM haben die Starterliste für die Sechs Stunden am Fuji veröffentlicht. Wieder mit von der Partie: Ginetta – allerdings ohne Manor und mit nur einem Sportwagen. DragonSpeed startet ohne Pietro Fittipaldi und Henrik Hedman. Indes gab's weitere Pilotenwechsel.

Die FIA-WEC-Regelwächter erkannten Toyota den Zweifachsieg in Silverstone ab, Lizenzverluste beim Ruhrpokal. Porsche zieht einen GT2-Einstieg in Erwägung, Sebastian Vettel brach den Rundenrekord Porsches auf dem Circuit de Spa-Francorchamps. Der Monat August im Rückspiegel.

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel hat den Porsche-Rundenrekord auf dem Circuit de Spa-Francorchamps wieder eingestellt. Beim Grand Prix Belgiens erzielt der Ferrari-Athlet eine neue Bestzeit von 1:41,501 Minuten – also 0,269 Sekunden schneller als Neel Jani im Porsche 919 Hybrid Evo.

Beide Toyota-TS050-Hybrid-Prototypen sind durch die technische Nachuntersuchung im Rahmen der Sechs Stunden von Silverstone durchgefallen. Damit steht Rebellion Racing als Gesamtsieger fest. Auch Rang zwei geht an das Schweizer Gespann.

Europäische Le-Mans-Serie

Auch in Silverstone hat G-Drive Racing die Siegerstraße nicht verlassen. Die Equipe in Orange erstritt beim ELMS-Viertelfinale den dritten Triumph in Folge. Jean-Eric Vergne, Andrea Pizzitola und Roman Russinow erreichten das Ziel letztlich mit einem Ein-Runden-Vorsprung.

Am vergangenen Wochenende fand in Zeltweg der dritte von sechs Läufen der Europäischen Le-Mans-Serie statt. G-Drive Racing schloss die erste Saisonhälfte mit dem zweiten Gesamtsieg in Folge ab. In der LMP3-Liga dominierte Ligier. Proton Competition gewann die GTE-Wertung. Das Wochenende in Bildern. Eine Galerie von Manuel Klinkhammer.

Trotz missglückter Anfangsphase haben Roman Russinow, Andrea Pizzitola und Jean-Eric Vergne das Vier-Stunden-Rennen in Zeltweg gewonnen. Damit errang G-Drive Racing seinen zweiten ELMS-Saisonsieg in Folge. Die weiteren Podiumsstufen erstiegen ebenfalls Oreca-Mannschaften.

Für G-Drive Racing verlief das ELMS-Wochenende in Monza ambivalent. Einerseits gewann der Oreca-Rennstall die Generalprobe für die 24 Stunden von Le Mans. Andererseits verunfallte Enzo Guibbert bereits in der Anfangsphase. In der LMP3-Kategorie triumphierte Eurointernational. Spirit of Race entschied die GTE-Wertung für sich.

Sportwagen

Die japanische Edelmarke Lexus hat ihre überarbeitete Version des Luxuscoupés RC vorgestellt. Hierbei hat sich die Designabteilung am großen Bruder LC orientiert. Erstmals der Öffentlichkeit gezeigt wird das Auto beim Pariser Autosalon im Oktober, bevor es ab Herbst in Japan bei den Händlern steht. Das Performance-Modell F Sport könnte die Grundlage für eine überarbeitete Version des RC-F GT3 geben, welcher in dieser Saison erstmals ein Rennen in der Blancpain-GT-Serie gewinnen konnte.

Anlässlich der Automotive Week in Pebble Peach hat Audi eine Konzeptstudie eines Elektrosportwagens vorgestellt: den PB18 e-tron. Ideengeber und technische Basis des Modells war der LMP1-Hybridprototyp des oberbayerischen Konstrukteurs. Die Entwicklung erfolgte im neuen Designstudio in Malibu, die Umsetzung verantworte die Sportabteilung.

Anlässlich der Le-Mans-Woche haben die Bayerischen Motorenwerke das neue Modell ihrer wiederbelebten Achter-Baureihe präsentiert. Der BMW M8 basiert auf dem GTE-Sportwagen. Zu dem beruhe die Konstruktion auf einer Verklammerung von Serienproduktion und Rennsportentwicklung.

Ein ungezügelter Porsche 919 Hybrid stellte einen neuen Rundenrekord in Spa-Francorchamps auf, Hans-Peter Naundorf klagte über den „ruinösen Wettbewerb“ in der SP10-Klasse. Uwe Alzen mokierte sich über Rennsimulationen, Mathol Racing kritisiert die Balance of Performance. Der Monat April im Rückspiegel.

Prototypen

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel hat den Porsche-Rundenrekord auf dem Circuit de Spa-Francorchamps wieder eingestellt. Beim Grand Prix Belgiens erzielt der Ferrari-Athlet eine neue Bestzeit von 1:41,501 Minuten – also 0,269 Sekunden schneller als Neel Jani im Porsche 919 Hybrid Evo.

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Nürburgring die sechsundvierzigste Auflage des Oldtimer-Grand-Prix' statt. Zugegen waren historische Fahrzeuge verschiedensten Typs: GT-Sportwagen, Prototypen und Tourenwagen. Die Veranstaltung in Bildern. Eine Galerie von Haoyü Wang.

Wegen des Porsche-Rekordversuches plagten den DMSB-Präsidenten Hans-Joachim Stuck Sicherheitsbedenken. Schlimmstenfalls hätte die FIA ein etwaiges Vorkommnis veranlasst, die Nordschleife des Nürburgrings zu schließen. Seiner Meinung nach, solle es keine weiteren Projekte dieserart geben.

Fünfunddreißig Jahre und einunddreißig Tage hatte der Rundenrekord Stefan Bellofs Bestand. Nun hat Timo Bernhard die historische Bestmarke auf Nordschleife unterboten. Der Langstreckenweltmeister beförderte den Porsche 919 Hybrid Evo binnen 5:19,55 Minuten über den Eifelaner Traditionskurs. Das Unternehmen in Bildern.
  • Rennkalender

    1. 58. ADAC-Reinoldus-Langstreckenrennen

      22. September 2018
    2. ELMS in Spa-Francorchamps

      23. September 2018
    3. ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring

      23. September 2018
    4. Blancpain Endurance Cup in Barcelona

      30. September 2018
    5. 50. ADAC-Barbarossapreis

      6. Oktober 2018
    6. Petit Le Mans

      13. Oktober 2018
    7. Zwölf Stunden von Spa-Francorchamps

      14. Oktober 2018
    8. Sechs Stunden am Fuji

      14. Oktober 2018
    9. 43. DMV-Münsterlandpokal

      20. Oktober 2018
    10. Acht Stunden von Laguna Seca

      21. Oktober 2018
  • Facebook

Social Media

25,611FansGefällt mir
715FollowerFolgen

Momentaufnahme