- Anzeige -
Die Mercedes-AMG-Abordnung hat beim Bronzetest zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps am besten abgeschnitten. Die schnellste Rundenzeit auf feuchtem Asphalt fuhr Ram Racing, während die Markenkollegen von JP Motorsport den dritten Platz einnahmen und die Akka-ASP-Piloten Fünfte wurden.

Spa 24: Daten und Fakten zum Saisonhighlight der IGTC

0
Kühle Temperaturen, viel Niederschlag und eine sehr lange Nacht. Die 24 Stunden von Spa werden in diesem Jahr wohl noch härter als die 2019er Ausgabe. Um den Überblick zu bewahren, hat SportsCar-Info daher das Wichtigste und Wesentlichste zum diesjährigen Wettstreit auf der Ardennen-Achterbahn zusammengesucht.

Spa 24: Die Favoriten

0
Der Pro-Cup in Spa-Francorchamps hat die wohl größte Leistungsdichte im aktuellen GT3-Sport vorzuweisen. So ist es fast unmöglich aus der schieren Menge an Top-Besatzungen einen Favoriten auszumachen. SportsCar-Info hat sich der Aufgabe angenommen. Wir stellen die zehn wohl aussichtsreichsten Kandidaten vor.

Spa 24: Die Podiumsanwärter

0
Der Pro-Cup in Spa-Francorchamps hat die wohl größte Leistungsdichte im aktuellen GT3-Sport vorzuweisen. So ist es fast unmöglich aus der schieren Menge an Top-Besatzungen einen Podiumsanwärter auszumachen. SportsCar-Info hat sich der Aufgabe angenommen. Wir stellen die zehn wohl aussichtsreichsten Kandidaten vor.

IMSA SportsCar Championship

Wayne Tayor Racing hat das Petit Le Mans gewonnen. Dabei profitierten die Mannen von Wayne Taylor durch einen Unfall vom Acura Team Penske und Action Express Racing kurz vor dem Rennende. In der GTLM-Klasse holte Porsche den ersten Saisonsieg, die GTD-Wertung ging an Ferrari.

Petit Le Mans: Acura Team Penske sichert sich erste Startreihe

0
Das Acura Team Penske wird das Petit Le Mans aus der ersten Startreihe beginnen. Intern setzte sich Dane Cameron gegen Ricky Taylor durch. In den GT-Klassen sind Corvette und Acura ganz vorne. 

BMW: Motorsportdirektor Jens Marquardt übernimmt eine neue Position

0
Jens Marquardt übernimmt ab dem 1. November eine neue Funktion innerhalb des BMW-Konzerns. Dafür gibt er seine Funktion als Motorsportchef nach zehn Jahren ab. Die kommissarische Leitung wird Markus Flasch übernehmen, der die Geschäftsleitung der BMW M GmbH innehat. Das Motorsportprogramm bleibt davon unberührt.

Charlotte: Jordan Taylor und Antonio García feiern fünften Sieg der Saison

0
Corvette Racing hat das IMSA-Rennen auf dem Charlotte Roval gewonnen. Jordan Taylor und Antonio García bauten durch den Sieg ihre Meisterschaftsführung aus. Turner Motorsport triumphierte in der GTD-Wertung.

Langstrecken-WM

Die Nürburgring-Sportkommissare entzogen Miroslav Konopka die Lizenz, drei positive Covid-19-Tests bei Porsche. Die Regelhüter disqualifizierten Octane 126 und Frikadelli Racing nach dem 24-Stunden-Rennen, Toyota holte einen Hattrick in Le Mans. Der Monat September im Rückspiegel.

Le Mans: Toyota erringt Hattrick

0
Als Favorit angetreten, hat Toyota bei den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans abermals den Erfolg für sich reklamiert. Der japanische Konstrukteur gewann das Traditionsrennen an der Sarthe zum dritten Mal hintereinander. United Autosports dominierte die LMP2-Division, Aston Martin reüssierte im GTE-Sektor.

Le Mans: Toyota behauptet Doppelführung nach rund drei Stunden

0
Beide Toyota liegen nach rund einem Viertel der Distanz vor Rebellion Racing. Der Abstand wurde bereits auf knapp eine Runde ausgebaut. In der GTE-Pro-Klasse kämpfen Ferrari und Aston Martin um die Führung. Porsche ist außer Stande den beiden Kontrahenten Paroli zu bieten. Bisher gab es noch keine Safety-Car-Phasen.

Le Mans: Toyota fährt Bestzeit in feuchtem Warm-up

0
Toyota hat sich die Bestzeit in einem feuchten Warm-up zu den 24 Stunden von Le Mans gesichert. Nach der Doppelspitze folgte das Racing Team Nederland. Ferrari setzte sich in der GTE-Pro-Wertung durch.
– Anzeige –
– Anzeige –
Teileshop.de

Neuste Fotostrecken

– Anzeige –
Viele nützliche Dingen für Ihr Auto finden Sie auf AUTODOC!

GT-Sport

Die Mercedes-AMG-Abordnung hat beim Bronzetest zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps am besten abgeschnitten. Die schnellste Rundenzeit auf feuchtem Asphalt fuhr Ram Racing, während die Markenkollegen von JP Motorsport den dritten Platz einnahmen und die Akka-ASP-Piloten Fünfte wurden.

Spa 24: Daten und Fakten zum Saisonhighlight der IGTC

0
Kühle Temperaturen, viel Niederschlag und eine sehr lange Nacht. Die 24 Stunden von Spa werden in diesem Jahr wohl noch härter als die 2019er Ausgabe. Um den Überblick zu bewahren, hat SportsCar-Info daher das Wichtigste und Wesentlichste zum diesjährigen Wettstreit auf der Ardennen-Achterbahn zusammengesucht.

Spa 24: Die Favoriten

0
Der Pro-Cup in Spa-Francorchamps hat die wohl größte Leistungsdichte im aktuellen GT3-Sport vorzuweisen. So ist es fast unmöglich aus der schieren Menge an Top-Besatzungen einen Favoriten auszumachen. SportsCar-Info hat sich der Aufgabe angenommen. Wir stellen die zehn wohl aussichtsreichsten Kandidaten vor.

Spa 24: Die Podiumsanwärter

0
Der Pro-Cup in Spa-Francorchamps hat die wohl größte Leistungsdichte im aktuellen GT3-Sport vorzuweisen. So ist es fast unmöglich aus der schieren Menge an Top-Besatzungen einen Podiumsanwärter auszumachen. SportsCar-Info hat sich der Aufgabe angenommen. Wir stellen die zehn wohl aussichtsreichsten Kandidaten vor.

Nordschleife

Das sechste Rennen der VLN-Langstreckenserie auf der Nürburgring-Nordschleife wurde durch den Veranstalter abgesagt. Grund hierfür ist die steigende Anzahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Ursprünglich hätte das Rennen zeitgleich mit den 24 Stunden von Spa-Francorchamps stattfinden sollen.

September 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Nürburgring-Sportkommissare entzogen Miroslav Konopka die Lizenz, drei positive Covid-19-Tests bei Porsche. Die Regelhüter disqualifizierten Octane 126 und Frikadelli Racing nach dem 24-Stunden-Rennen, Toyota holte einen Hattrick in Le Mans. Der Monat September im Rückspiegel.

Fotostrecke: Typisch Eifel, das 24-Stunden-Rennen 2020

0
Das klingt schon fast inszeniert. BMW holt bei der fünfzigsten Ausgabe des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife den zwanzigsten Gesamtsieg. Zum ersten Mal schaffte Rowe Racing für die Bayern einen GT3-Erfolg beim Eifel-Klassiker. Vorangegangen war ein auf vierzehneinhalb Stunden verkürztes Rennen, welches wegen Starkregens in der Nacht unterbrochen wurde. Die Bilder des Wochenendes in einer Galerie von Ralf Kieven (1VIER.com).

Video: Die Vierzehneinhalb Stunden auf dem Nürburgring

0
Wegen fortdauernder Niederschläge und stehenden Wassers auf dem Asphalt unterbrach die Rennleitung das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring für neuneinhalb Stunden. Die Nettofahrtzeit betrug somit circa vierzehneinhalb Stunden. Den Sieg errang Rowe Racing. Die Ereignisse in der Videozusammenfassung.

Sportwagen

Lamborghini Squadra Corse hat ein Hypercar entwickelt, welches einzig für Rennstrecken ist. Das Gefährt hört auf den Namen SCV12. In dem Hypercar wurde ein V12-Saugmotor verbaut, welcher 830 Pferdestärken leisten wird. Der Hersteller aus Sant'Agata Bolognes verspricht, dass das Fahrzeug aerodynamisch effizienter ist als ein GT3-Bolide und gleichzeitig mehr Abtrieb erzeugt als der Huracán GT3 Evo.

Coronavirus: SRO präsentiert Notfallplan, Genfer Autosalon abgesagt

0
Die SRO-Gruppe hat einen Eventualplan entwickelt, falls die italienische Regierung den Saisonauftakt der GT World Challenge in Monza untersagt. Derweil fällt der Automobilsalon in Genf wegen des staatlichen Verbots von Großveranstaltungen aus.

Fotostrecke: Ein Rundgang über die Essener Motorshow

0
Seit diesem Wochenende hat die Essener Motor Show ihre Pforten geöffnet. Bereits an den ersten drei Tagen strömten 130 000 Besucher in die Messehallen im Ruhrpott. Zahllose Exponate aus den Bereichen Motorsport, Tuning und Autozubehör sind noch bis zum kommenden Wochenende zu sehen. Wir zeigen einen Rundgang über die Messe in Bildern.

November 2019: Der Monat im Rückspiegel

0
Die VLN-Veranstalter berichtigten zwei Tabellenstände, Audi und die Bayerischen Motorenwerke hielten eine Doppelpräsentation ab. Black Falcon verteidigte seinen Titel in Texas, Frikadelli Racing gewann das Neun-Stunden-Rennen von Kyalami. Der Monat November im Rückspiegel.

Meistgelesene Artikel

– Anzeige –

Neuste Videos

Europäische Le-Mans-Serie

United Autosports hat beim Vier-Stunden-Rennen im Autodromo Nazionale di Monza einen Doppelerfolg erfochten. Auf der höchsten Podeststufe: Phil Hanson und Filipe Albuquerque, welche somit vorzeitig als LMP2-Meister der Europäischen Le-Mans-Serie feststehen. Patz drei belegte DragonSpeed.

Le Castellet 240: United Autosports bezwingt G-Drive Racing

0
Und wieder United Autosports: Beim Nachtrennen Le Castellet 240 haben Phil Hanson und Filipe Albuquerque ihren zweiten Saisonsieg in Folge erstritten. G-Drive Racing unterlag wiederum im Endspurt, musste sich mit der Silbermedaille bescheiden. In der GTE-Wertung reüssierte Spirit of Race.

ELMS in Spa-Francorchamps: United Autosports triumphiert erneut

0
Nach dem ELMS-Auftakterfolg in Le Castellet hat United Autosports auch in den Ardennen den Siegerpokal errungen. Zugleich verteidigten Phil Hanson und Filipe Albuquerque ihren Titel bei den Vier Stunden von Spa-Francorchamps. Bis zum Anbruch des letzten Rennviertels wandte G-Drive alle verfügbaren Mittel daran, die Oreca-Piloten an einem weiteren Erfolg zu hindern.

ELMS: ACO sagt Rennen in Barcelona ab

0
Der ACO hat das geplante Gastspiel der Europäischen Le-Mans-Serie in Barcelona wegen steigender Covid-19-Neuinfektionen abgesagt. Stattdessen tritt der kontinentale Endurance-Wettbewerb neuerlich in Le Castellet an. Die Mannschaften wären außerstande gewesen, die Quarantäneregeln im Hinblick auf Le Mans zu beachten.

Prototypen

Phoenix Racing unternimmt den ersten Schritt in Richtung Zukunft im Prototypensport. Im Januar 2021 wird das Team aus der Eifel an der Asian Le Mans Series mit einem LMP2-Prototypen an den Start gehen. Das Ziel ist eine Teilnahme an der LMDh-Kategorie vorzubereiten und sich als Einsatzteam zu empfehlen.

Video: Romain Dumas fliegt mit dem VW ID.R die Tianmen-Bergstraße hoch

0
Volkswagen Motorsport hat die Onboardaufnahme von der Rekordfahrt auf der Tianmen-Bergstraße veröffentlicht. Die hochanspruchsvolle Straße liegt in China und wird auch Himmelspforte genannt. Insgesamt ist die Strecke 10,906 Kilometer lang und besitzt 99 Haarnadelkurven. Romain Dumas bewältigte den Kurs mit dem Elektroprototypen in 7:38,585 Minuten.

STT: Frikadelli Racing plant weiteren LMP3-Einsatz auf dem Nürburgring

0
Frikadelli Racing hat bestätigt, mit dem Ligier JS P3 auch am Finale der Spezial-Tourenwagen-Trophy auf dem Nürburgring teilzunehmen. Bei der Premiere in Hockenheim errang Teamchef Klaus Abbelen den Laufsieg im Sprintrennen am Sonntag.

STT: Frikadelli Racing unternimmt Gaststart mit LMP3-Prototyp

0
An diesem Wochenende unternimmt Frikadelli Racing einen Gaststart in der Spezial-Tourenwagen-Trophy. Erstmals im Einsatz: ein Ligier JS P3. Ins Steuer greift Teamchef Klaus Abbelen, der bereits in der Saison 2016 mit einem Porsche 962 an zwei Läufen der Sprintserie teilnahm.
  • Rennkalender

    1. 45. DMV-Münsterlandpokal

      24. Oktober 2020
    2. 24 Stunden von Austin

      14. November 2020
    3. Neun Stunden von Kyalami

      22. November 2020

Social Media

24,866FansGefällt mir
739FollowerFolgen

Momentaufnahme