- Anzeige -

Maximilian Graf

5012 BEITRÄGE 0 Kommentare

Black Falcon startet mit drei Art Cars bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Auf den Silberpfeilen sind verschiedene Motiven aus dem Bereich Manga und Anime  abgebildet. Einen der Mercedes-AMG GT3 setzt der Meuspather Rennstall in Kooperation mit Goodsmile Racing ein.

Audi delegiert elf Abordnungen nach Wallonien, um die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zu bestreiten. Das W Racing Team, Saintéloc Racing und Land-Motorsport führen vier Profieinsätze durch; die beiden ersterwähnten Mannschaften sowie Phoenix Racing, Attempto Racing und der hauseigene Markenpokal treten in den weiteren Kategorien an. Die Designs im Überblick.

Neuankömmling im Creventic-Fahrerlager: Frikadelli Racing gibt am letzten Septemberwochenende in Barcelona sein Debüt in der 24-Stunden-Serie. Die Fahrerfrage ist derzeit noch offen.

Nach der diesjährigen Absenz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring trägt sich das W Racing Team mit der Absicht, in der kommenden Saison wieder am Eifelaner Langstreckenwettstreit teilzunehmen. Zudem ständen weiter VLN-Einsätze auf der Agenda.

Beim Blancpain-GT-Gastspiel in Zandvoort haben Luca Stolz und Maro Engel ihre Tabellenführung in der Sprintwertung verteidigt. Den Samstagsdurchgang gewannen die Mercedes-AMG-Markenkollegen des Teams Akka-ASP. Das zweite Gefecht dominierte die Audi-Equipe von Saintéloc Racing.

Black Falcon hat den Sieg bei der Adenauer Rundstrecken-Trophy davongetragen. Patrick Assenheimer und Manuel Metzger erstiegen die höchste Podeststufe. Die GetSpeed-Performance-Markenkollegen Marek Böckmann und Philip Ellis verhalfen Mercedes-AMG zum Zweifacherfolg. Platz drei belegte Walkenhorst Motorsport.
video

Livestream: 50. Adenauer Rundstrecken-Trophy
video

Livestream: Blancpain GT World Challenge Europe – Zandvoort – Rennen 2
video

Livestream: Blancpain GT World Challenge Europe – Zandvoort – Rennen 1
video

Livestream: Blancpain GT World Challenge Europe – Zandvoort – Qualifikation

Das Starterfeld der VLN-Langstreckenmeisterschaft schrumpft bei der Adenauer Rundstrecken-Trophy um beinahe ein Fünftel. Auf die SP9-Spitzenklasse für GT3-Sportwagen entfallen zwölf Einschreibungen.

Wider Erwarten hat SMP Racing sein Forfait kundgetan. Der russische Rennstall teilte in einem Kommuniqué mit, keine weitere Saison in der Langstrecken-WM zu bestreiten. Der Grund: die Unterlegenheit gegenüber der Toyota-Werksmannschaft.

Am vorvergangenen Wochenende hat SportsCar-Info bereits die siebente Auflage seines Leserfotowettbewerbs anlässlich des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring, den Autohupe.com in diesem Jahr unterstützt hat, organisiert. Der Gewinner: Mirko Engelhardt. Ebenfalls auf dem Stockerl: der letztjährige Sieger Sebastian Holler und Tanja Niklas.

Manthey-Racing hat mitgeteilt, den Ausschluss aus der Wertung des diesjährigen 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring zu akzeptieren. Der Porsche 911 GT3 R erfülle zwar die Homologationsauflagen, aber der Meuspather Rennställe hätte im Vorhinein eigene Kontrollen durchführen müssen, um abweichende Werte zu ermitteln.

Am Samstag ging die Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2019 mit dem fünften Wertungslauf in die zweite Saisonhälfte. Mit 134 Teilnehmern nach dem 24-Stunden-Rennen, das im Juni stattfand, war das Starterfeld etwas ausgedünnt. Die Veranstaltung in Bildern. Eine Galerie von Manuel Klinkhammer.

Und noch einmal die Scuderia Praha: Das Ferrari-Gespann hat seinen Titel beim 24-Stunden-Rennen an der Algarve verteidigt. Damit erfochten Jiří Písařík, Josef Kral und Matteo Malucelli den vierten Saisonsieg in Folge. Die weiteren Podestplätze erklommen GPX Racing und WTM Racing.
video

Livestream: 24 Stunden an der Algarve – Rennen
video

Livestream: 24 Stunden an der Algarve – Qualifikation

Beim Goodwood Festival of Speed hat Audi angekündigt, sich in der wiederbelebten GT2-Kategorie zu engagieren. Das neueste Kundensportmodell: der R8 LMS GT2, ausgestattet mit einem V10-Motor mit 5,2 Litern Hubraum. Neben Wettbewerbseinsätzen seien auch Trackday-Teilnahmen möglich.

Anlässlich des hundertsten Unternehmensgeburtstages treten die Bentley Boys bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps mit zwei Jubiläumsdesigns an. Ein Continental-GT3-Duo startet im British Racing Green, das andere Fahrzeugdoppel erhält eine goldbraun-schwarze Beklebung.

Social Media

25,244FansGefällt mir
766FollowerFolgen