- Anzeige -

Langstrecken-WM: Scuderia Cameron Glickenhaus verwendet Motoren von Pipo Moteurs

0
Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat ihren Motorenpartner für ihr Le-Mans-Hypercar gefunden. Die französische Motorenschmiede Pipo Moteurs wird den SCG 007 befeuern.

Coronavirus: FIA Motorsport Games auf 2021 verschoben

0
Die FIA Motorsport Games werden nicht im Jahr 2020 ausgetragen. Dies gaben FIA und SRO bekannt. Ursprünglich sollten die Motorsportspiele im Oktober in ihre zweite Runde gehen. Stattdessen wird das Spektakel auf dem Circuit Paul Ricard um ein Jahr in den Herbst 2021 aufgrund des Coronavirus verschoben.

GT World Challenge: Rebellion Racing dementiert GT3-Pläne

0
Rebellion Racing hat die kolportierte Nachricht berichtigt, die GT World Challenge bestreiten zu wollen. Der Schweizer Rennstall werde sein Rundstreckenprogramm planmäßig nach der aktuellen WM-Saison beenden.

ADAC GT Masters: Land-Motorsport startet mit Routiniers und Nachwuchsathleten

0
Auch Land-Motorsport hat seine ADAC-GT-Masters-Personalplanung nun abgeschlossen. Eine Besatzung rekrutiert sich aus Max Hofer und Christopher Haase, im zweiten Audi-Cockpit lösen Christopher Mies und Kim-Luis Schramm einander ab. Das ausgegebene Ziel: der Titelgewinn.

Fotostrecke: Frikadelli Racing erringt zweihundertsten Porsche-Gesamtsieg

0
Der dritte Lauf der VLN-Saison 2015 fand erst im Juni statt. Der 57. ADAC-ACAS-Cup war damals der erste Lauf nach dem 24-Stunden-Rennen. Frikadelli Racing schrieb Geschichte und holte den zweihundertsten Gesamtsieg für Porsche. Das reine Porsche-Podium komplettierten Black Falcon und Teichmann Racing. Beide mit waren mit Cup-Neunelfern gestartet.

GT3-Sport: Spa 24 verschoben, ADAC hält an sieben Veranstaltungen fest

0
Nach der Verlängerung des Großveranstaltungsverbots in Deutschland und Belgien müssen die Veranstalter neuerlich umdisponieren. Die SRO verlegt die 24 Stunden von Spa-Francorchamps in den Herbst, das ADAC GT Masters wolle an sieben Saisonveranstaltungen festhalten.

GT World Challenge: 2 Seas Motorsport bestätigt Einstieg

0
2 Seas Motorsport hat mitgeteilt, mit zwei McLaren-Sportwagen an der Sprintwertung der GT World Challenge Europe teilzunehmen. Ein Fahrerduo bilden Isa Al-Khalifa und Werksfahrer Ben Barnicoat.

Christian Schütz: „Motorsport in Deutschland war schon vor der Krise angeschlagen“

0
Welche Konsequenzen hat die Corona-Pandemie für Schütz Motorsport? Schrumpft das ADAC-GT-Masters-Teilnehmerfeld nach der Wiederaufnahme des Wettbewerbs? Was sind die Fernziele des Rennstalls aus Bobenheim-Roxheim? Teamchef Christian Schütz bewertet im Interview mit SportsCar-Info die derzeitige Lage im GT3-Sektor.

GT World Challenge: SRO verschiebt Paul Ricard 1000 in den November

0
Die SRO-Organisation hat das Paul Ricard 1000 in den November verlegt. Eigentlich sollte die sechsstündige Wettfahrt in Le Castellet am letzten Maiwochenende stattfinden. Allerdings hat die französische Regierung ihr Großveranstaltungsverbot verlängert.

ADAC GT Masters: HB Racing bestätigt neuerlichen Ferrari-Einsatz

0
HB Racing ist weiterhin im ADAC GT Masters mit von der Partie. Der oberösterreichische Rennstall setzt neuerlich einen Ferrari 488 GT3 ein. Die Zusammensetzung des Fahrerdoppels steht noch nicht fest.

GT World Challenge: Rebellion Racing zieht GT3-Einstieg in Erwägung

0
Nach dem LMP1-Rückzug spielt Rebellion Racing mit dem Gedanken, ein GT3-Programm zu starten. Das Gespann aus der Schweiz wolle nicht nur die Rundenzeiten für die GT World Challenge messen, sondern selbst an dem Wettbewerb teilnehmen.

VLN: Racing One vervollständigt Fahreraufgebot

0
Mike Jäger und Stefan Köhler komplettieren den Racing-One-Kader bei den diesjährigen Einsätzen auf der Nürburgring-Nordschleife. Die beiden Piloten wechseln sich im Laufe der Saison ab. Christian Kohlhaas und Nikolaj Rogivue standen bereits als Stammfahrer fest.

ADAC GT Masters: Veranstalter präsentiert provisorischen Ersatzkalender

0
Die Organisatoren des ADAC GT Masters haben aufgrund der grassierenden Corona-Pandemie einen alternativen Rennkalender veröffentlicht. Falls die lokalen Behörden in Most keine Genehmigung für die Saisoneröffnungsrennen erteilen, kehrt die nationale GT-Sprintserie auf den Lausitzring zurück.

ADAC GT Masters: RWT Racing beabsichtigt nur Gasteinsätze

0
RWT Racing hat in diesem Jahr bislang keine ADAC-GT-Masters-Saisoneinschreibung abgegeben. Schwierigkeiten bei der Budgetfindung veranlassten das Team aus Eberbach zu dieser Entscheidung. Neben Gaststarts steht die Teilnahme an Creventic-Veranstaltungen zur Diskussion.

VLN: Scuderia Glickenhaus plant SCG-004C-Debüt bei Doppelveranstaltung

0
Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat angekündigt: Der SCG-004C-Prototyp gibt sein Debüt bei der geplanten VLN-Doppelveranstaltung auf der Nürburgring-Nordschleife im Juli. „Wir werden dort sein“, bekräftigt Projektinitiator James Glickenhaus.

Fotostrecke: Ring Racing zeigt Supra-GT4-Design

0
Ankündigungsgemäß startet Ring Racing in diesem Jahr mit einen Toyota Supra GT4 auf der Nürburgring-Nordschleife ein. Den Einsatz leitet Novel Racing, die Reifen liefert Toyo Tires. Nun hat das Boxberger Team das Design des ostasiatischen Sportwagens enthüllt. Der Renner im Porträt.

Martin Rosorius: „Gehe davon aus, dass auch größere Teams von Insolvenz bedroht sind“

0
Die Unterbrechung des Rennbetriebs wegen der Corona-Pandemie bereitet auch der Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring Sorgen. Der Vorsitzende Martin Rosorius befürchtet bei mehrmonatiger Pause „reihenweise Insolvenzen“. Die Restsaison erfordere „unkonventionelle Wege“.

VLN: Doppelveranstaltung und zwei Rennen im November geplant

0
Die VLN hat einen ersten Fahrplan für die Zeit nach dem durch die Corona-Pandemie bedingten Verbot von Großveranstaltungen veröffentlicht. Demnach startet die Saison der Nürburgring-Langstreckenserie nun Ende Juni. Das Saisonfinale ist für den 21. November geplant. Geisterrennen ohne Zuschauer sind nicht ausgeschlossen.

Gottfried Grasser: „Ich denke, dass es den GT3-Sport richtig hart treffen wird“

0
Aufgrund der Corona-Pandemie fürchtet Teamchef Gottfried Grasser schwerwiegende Konsequenzen für den GT3-Sport. Nach seinem Dafürhalten gibt es zwei Szenarien, die eintreten könnten: eine Wiederaufnahme des Rennbetriebs im Juli oder eine Absage der Saison 2020.

Fotostrecke: Das 40. DMV 4-Stunden-Rennen

0
Das 40. DMV 4-Stunden-Rennen vor fünf Jahren stand im Zeichen des Tempolimits. Auf der Döttinger Höhe galt damals nach dem tragischen Unfall beim Saisonauftakt eine Höchstgeschwindigkeit von 250 Kilometer pro Stunde. Den Sieg sicherte sich die WRT-Mannschaft bei der Premiere des neuesten Audi R8 LMS.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,037FansGefällt mir
756FollowerFolgen