DTM: Mirko Bortolotti übernimmt auf dem Lausitzring die Tabellenspitze

252
Mirko Bortolotti springt an die Tabellenspitze | © Gruppe C Photography

Mirko Bortolotti und SSR Performance haben fast das Maximum aus dem DTM-Wochenende in der Lausitz herausgeholt. Ein zweiter und ein erster Platz in beiden Qualifikationen und Rennen bringen dem Lamborghini-Piloten die Tabellenspitze ein. Thomas Preining muss vorerst den Platz an der Spitze räumen.

Wenn man eine Vorhersage anstellen würde, welche Person des DTM-Fahrerlagers in der nächsten Nacht am besten schlafen wird, fällt die Wahl zweifelsohne auf Mirko Bortolotti. Der italienische Lamborghini-Pilot konnte durch einen zweiten und einen ersten Platz in den beiden Rennen auf dem Lausitzring den bisherigen Tabellenführer Thomas Preining überholen.

Schon am Samstag zeigte die Entwicklung für den Fahrer vom Team SSR Performance in die richtige Richtung. Mit Startplatz zwei qualifizierte er sich für die erste Startreihe. Nur Jack Aitken im Ferrari 296 GT3 von Emil Frey Racing war schneller. Der Brite bescherte anschließend durch eine fehlerfreie Leistung seinem Team und sich selbst den ersten DTM-Sieg.

- Anzeige -

Bortolotti konnte sich dahinter gegen Kelvin van der Linde durchsetzen und mit Platz zwei wichtige Zähler im Meisterschaftskampf gegen Preining sammeln. Denn der österreichische Porsche-Pilot handelte sich schon in der ersten Runde eine Strafe ein und jagte den Punkträngen schließlich nach. Am Ende stand nur Platz 15 auf der Habenseite.

Am Sonntag sollte es dann für Bortolotti noch besser laufen. Im zweiten Qualifying setzte er sich gegen Ricardo Feller im Abt-Audi durch. Dies sollte sich als entscheidend erweisen, denn der Schweizer folgte Bortolotti über die gesamte Renndistanz mit wenigen Zentimetern Abstand, fand aber keinen Weg vorbei. Dadurch katapultiert sich Bortolotti an die Spitze der Tabelle. Preining konnte mit einem vierten Rang allerdings den Schaden in Grenzen halten und wahrt seine Titelchancen.