NLS: Christian Krognes schlägt Frank Stippler um 0,022 Sekunden

194
Walkenhorst Motorsport steht beim vierten Lauf der NLS auf der Pole | © Jan Brucke/VLN

Walkenhorst Motorsport steht beim vierten Wertungslauf auf der Poleposition. Christian Krognes war dabei minimal schneller als Frank Stippler. Rang drei ging an das Haupt Racing Team.

Bei äußerlich perfekten Bedingungen wurde die Qualifikation zum RCM-DMV-Grenzlandrennen ausgetragen. Dabei lag lange Zeit das Team von Phoenix Racing auf den ersten beiden Plätzen. Frank Stippler fuhr früh in der Qualifikation eine Zeit von 7:54.494 Minuten. Sein Teamkollege René Rast war knapp eine Sekunde langsamer. Jedoch hatte Walkenhorst-Pilot Christian Krognes etwas gegen die Audi-Pole. Der Norweger verbesserte die Zeit von Stippler um 0,022 Sekunden.

Zwischen die beiden Audis aus dem Hause Phoenix schob sich noch Luca Stolz im Mercedes-AMG GT3 Evo, welcher vom Haupt Racing Team vorbereitet wird. Rang fünf ergatterte Moritz Kranz für GetSpeed Performance. Kranz teilt sich die dritte Startreihe mit Patrick Assenheimer, der für Landgraf Motorsport startet. Die besten Zehn rundeten Walkenhorst Motorsport, beide Fahrzeuge von Car Collection Motorsport und Schnitzelalm Racing.

Das Rennen startet wie gewohnt um 12 Uhr.