Fotostrecke: Porsche-Doppelsieg in der Regenschlacht von Spa

707

Nach bis zu vierzig Grad im Training sorgte ein Wetterumschwung in den Ardennen vor dem Rennen für unvorhersehbare Verhältnisse. Am Sonntagvormittag wurden die 24 Stunden für fast sechs Stunden unterbrochen. Porsche erreichte als erster Hersteller die Zielflagge, vertreten von GPX Racing.