- Anzeige -

Porsche: Die Macht am Ring

0
Das 24-Stunden-Rennen wirft seine Schatten voraus. Nach dem letzten VLN-Rennen begann für die Teams die finale Vorbereitungsphase auf den Höhepunkt der Eifler Langstrecken-Gemeinde. SportsCar-Info wirft in den nächsten Tagen einen Blick auf die Favoriten. Teil vier: Porsche.

VLN: TMG verbessert den Toyota GT86 CS-V3

0
Toyota Motorsport hat den Serienwagen-Renner TMG GT86 für den hauseigenen Pokal in der VLN-Langstreckenmeisterschaft im Winter aufgewertet. Auf der Agenda stand vor allem eine Verbesserung des Handlings. Zudem wurde der Preisgeldtopf aufgestockt.

N’ring 24: Audi entsendet vier werksunterstützte Mannschaften

0
Audi hat mitgeteilt, vier werksunterstützte Rennställe in die Eifel zu entsenden, um das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zu bestreiten: Land-Motorsport, das W Racing Team, Phoenix Racing und erstmals auch Mücke Motorsport. Das ambitionierte Ziel: die Titelverteidigung.

Fotostrecke: Aimpoint Racing startet mit zwei Seat Leon TCR

0
Aimpoint Racing startet in diesem Jahr mit einem Zwei-Wagen-Gespann der Marke Seat in der TCR-Wertung der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Ebenfalls auf der Agenda: das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Einige Bildsynthesen zeigen die Beklebung der Leon-Tourenwagen. Die Grundfarben: Organe und Rot.

VLN: Treffen der GT-Elite in der Eifel

0
Die Zeit bis zum 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife wird knapp. Wer sich noch einmal unter Wettbewerbsbedingungen auf den Klassiker vorbereiten möchte, macht sich am kommenden Samstag auf den Weg in die Eifel und tritt beim 55. ADAC-ACAS-H&R-Cup an.

Neustart am Ring: Marc VDS verliert Führung an Rowe Racing

0
Der Neustart des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ist erfolgt. BMW-Schützling Maxime Martin erstürmte augenblicklich die Führung und distanzierte die Konkurrenz. Doch Mercedes-Pilot Lance David Arnold manövrierte sich wieder in Schlagdistanz, um die Partie beim Boxenstopp zu wenden.

Martin Rosorius: „Gehe davon aus, dass auch größere Teams von Insolvenz bedroht sind“

0
Die Unterbrechung des Rennbetriebs wegen der Corona-Pandemie bereitet auch der Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring Sorgen. Der Vorsitzende Martin Rosorius befürchtet bei mehrmonatiger Pause „reihenweise Insolvenzen“. Die Restsaison erfordere „unkonventionelle Wege“.

VLN: Teilnehmerzahl bleibt beim dritten Lauf identisch

0
Unveränderte Teilnehmerzahl beim dritten VLN-Lauf: Die Starterliste für den ADAC-ACAS-Cup umfasst exakt dieselbe Menge an Nennungen wie beim DMV-Vier-Stunden-Rennen. Allerdings wächst die SP9-Spitzengruppe.

Sorg Rennsport: Freud und Leid beim dritten VLN-Lauf

0
Sorg Rennsport reist nach dem dritten VLN-Lauf dieses Jahres mit gemischten Gefühlen und viel Arbeit aus der Eifel zurück in die Wuppertaler Heimat. Trotz des unermüdlichen Einsatzes der Truppe schafften es nur zwei von fünf an den Nürburgring gebrachten Wagen, das Rennen in der Wertung zu beenden.

VLN: Farnbacher Racing gewinnt mit dem Lexus RC F GT

0
Farnbacher Racing hat das vorletzte VLN-Rennen der Saison mit dem Lexus RC F GT Prototype gewonnen. Damit holten Dominik und Mario Farnbacher den ersten Sieg eines japanischen Fabrikats. Bei schwierigen Bedingungen vervollständigten Alexander Sims und Stef Dusseldorp im Rowe-BMW sowie Christopher Mies und Connor De Phillippi im Land-Audi das Podium.

Fotostrecke: Vorbereitungsfahrten vor dem VLN-Eröffnungsrennen

0
An diesem Wochenende beginnt die diesjährige Saison der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Erste der neun Veranstaltungen auf dem Fahrplan: die ADAC-Westfalenfahrt. Am Freitag probten bereits einige Mannschaften auf der Nordschleife des Nürburgrings. Erste Eindrücke vom Ring. Eine Galerie von Stefan Deck.

VLN-Finale: Christian Menzel startet für Scuderia Glickenhaus

0
Für das VLN-Finale hat die Scuderia Cameron Glickenhaus personelle Neuerungen auf Fahrerseite verkündet. Demnach gewähren Christian Menzel und Jeroen Bleekemolen der Mannschaft ihre Unterstützung beim Münsterlandpokal. Das Ziel: ein abermaliges Ergebnis unter den besten Zehn im Gesamtklassement.

VLN: GetSpeed Performance baut neuen Neunelfer auf

0
Bei GetSpeed Performance in Meuspath am Ring arbeiten die Mechaniker derzeit auf Hochtouren daran, ein Ersatzchassis für ihren beim letzten VLN-Lauf zerstörten Cup-Neunelfer aufzubauen. Im Gegensatz zur Konkurrenz ist die Mannschaft noch hungrig aufs Rennfahren und will beim Finale unbedingt dabei sein.

Mai 2019: Der Monat im Rückspiegel

0
Im Mai richtete sich die vornehmliche Aufmerksamkeit der SportsCar-Info-Leserschaft auf das Qualifikationsrennen. Derweil geriet die bevorstehende Ein-Tages-Wettfahrt in der Eifel wiederholt zum Thema. Außerdem: Toyota erwägt einen Rückzug, BMW vollzieht ihn. Der Monat im Rückspiegel.

VLN: Jürgen Alzen Motorsport sucht Sponsoren

0
Jürgen Alzen Motorsport befindet sich derzeit auf der Suche nach weiteren Sponsoren, um seinen VLN-Plänen ins Dasein zu verhelfen. Die Kooperation mit H & R Spezialfedern setzt der Rennstall fort. Obwohl die Finanzierung noch nicht gesichert ist, läge die Mannschaft unter technischen Gesichtspunkten im Zeitplan.

Fotostrecke: Black Falcon gewinnt Herzschlagfinale

0
Zwei Sekunden betrug der Vorsprung der siegreichen Black-Falcon-Mannschaft beim vierten VLN-Lauf gegenüber den Zweitplatzierten Athleten aus dem Hause GetSpeed Performance. Der dritte Rang ging an die Mannschaft von Walkenhorst Motorsport, welche sich zuvor die Bestzeit in der Qualifikation sicherte. Die Bilder der Adenauer Rundstrecken-Trophy in einer Galerie von Ralf Kieven (1VIER.com).

VLN: Fünf Rennen, fünf Sieger

0
Nachdem die Sieger der ersten vier Läufe BMW Motorsport, Mamerow, Farnbacher und Manthey den letzten Lauf vor dem 24-Stunden-Rennen ausließen, war klar, dass es den fünften Sieger der Saison 2011 geben würde. Mattias Ekström, Timo Scheider und Frank Stippler nutzten im Pkönix Audi R8 die Chance und siegten vor dem Frikadelli-Porsche und einem Manthey-Cup-Porsche.

Fotostrecke: Die besten Zehn beim vierten VLN-Lauf

0
Audi vor Mercedes-Benz und Porsche: Neben den GT3-Boliden schafften es auch zwei Cup-Neunelfer der Marke Porsche unter die besten Zehn des vierten Laufs der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Auf dem zehnten Platz landete zudem der betagte BMW Z4 GT3 von Walkenhorst Motorsport in die Riege der Top-Athleten.

VLN: Jürgen Alzen Motorsport startet ab dem dritten Lauf

0
Für Jürgen Alzen Motorsport beginnt die diesjährige VLN-Saison voraussichtlich beim dritten Wertungslauf der Langstreckenmeisterschaft. Die Fahrer des Ford-GT-Sportwagens hat der Rennstall aus Betzdorf bis dato nicht benannt. Der Teamchef selbst greift erst während der zweiten Jahreshälfte ins Steuer.

VLN: Rowe Racing sichert sich Poleposition

0
Rowe Racing hat sich beim Saisonauftakt der VLN den ersten Startplatz gesichert. Aufgrund einer doppelten Gelbphase im Streckenabschnitt Hohenrainschikane war eine Zeitenjagd in den letzten Minuten des Qualifyings nicht mehr möglich. Frikadelli Racing klassifizierte sich auf dem zweiten Startplatz, unmittelbar vor dem zweiten Rowe-Flügeltürer. 

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen