- Anzeige -

Frank Unverhau: „Wir können jemanden wie Jürgen Alzen verstehen“

0
Wegen des Umgangs mit den kleinen Rennställen hat Pricon Racing die Entscheidung getroffen, in diesem Jahr auf eine Teilnahme an der VLN-Langstreckenmeisterschaft zu verzichten. „Wir können jemanden wie Jürgen Alzen verstehen, der sich in anderen Rennserien umschaut“, gesteht Teamchef Frank Unverhau.

Christopher Brück: „Wir möchten wieder den Klassensieg einfahren“

0
Christopher Brück belegt mit seinen Kollegen Marc Gindorf und Frank Kräling zur VLN-Halbzeit Tabellenrang drei. Zwei SP7-Klassensiege sowie zwei weitere Podiumsresultate beförderten das Porsche-Trio in diese Position. Das Ziel für den kommenden Samstag: „Wir möchten wieder den Klassensieg einfahren.“

Fotostrecke: Der Carrera-Cup der VLN

0
Den Abschluss unserer kleinen Serie der VLN-Cup-Klassen bildet der Pokal der Porsche-911-Carrera-Rennwagen. Der Sieg beim ersten VLN-Lauf ging an die Mannschaft von Frikadelli Racing. Am Steuer hantierten die beiden US-Amerikaner John Shoffner und Janine Hill zusammen mit Arno Klasen.

VLN: Jürgen Alzen bestätigt Start beim fünften Lauf

0
Jürgen Alzen Motorsport bringt seinen Ford GT beim 47. ADAC-Barbarossapreis an den Start. Die bestätigte Teamchef via Facebook. Am Steuer teilen sich sein Bruder Uwe und Dominik Schwager die Arbeit am Lenkrad. Testfahrten in Hockenheim und auf dem Nürburgring seien positiv verlaufen.

August 2017: Der Monat im Rückspiegel

0
Auch während der Sommerpause erloschen die Diskussionen um die Balance of Performance auf der Nürburgring-Nordschleife nicht. Das meiste Interesse generierte allerdings eine andere Meldung: Uwe Alzen Automotive wird GT4-Entwicklungsmannschaft von Mercedes-AMG. Der Monat August im Rückspiegel.

Video: Falken Motorsports erringt ersten VLN-Sieg

0
Falken Motorsports hat bei der Adenauer Rundstrecken-Trophy seine ersten Gesamtsieg in der VLN-Langstreckenmeisterschaft erfochten. Der langersehnte Erfolg glückte allerdings nicht mit der Marke Porsche, sondern mit dem BMW-Neuling. Jörg Müller und Stef Dusseldorp jubelten letztlich in der Podiumsmitte. Die Ereignisse in der Videozusammenfassung.

VLN: Team McChip-DKR tritt mit Porsche Cayman S 981 an

0
Im nächsten Jahr tritt das Team McChip-DKR mit einem Porsche Cayman S 981 in der VLN-Langstreckenmeisterschaft an. Desgleichen steht eine Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring auf der Pendenzenliste. Zudem sucht die Mannschaft Sponsoren, um auch den Renault R.S. 01 wieder einzusetzen.

VLN: Über 190 Teilnehmer starten bei der Generalprobe

0
Volles Haus am Ring: Mehr als 190 Starter haben sich für das vierzigste DMV-Vier-Stunden-Rennen angekündigt. Alleine vierundzwanzig GT3-Mannschaften hegen die Absicht, den Sieg unter sich auszumachen. Zudem bietet der zweite VLN-Lauf den Teams die letzte Möglichkeit zur Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen.

ADAC GT Masters: Phoenix Racing nimmt an der gesamten Saison teil

0
Phoenix Racing hat bestätigt, neben der VLN-Langstreckenmeisterschaft auch im ADAC GT Masters anzutreten. Das Fahrerduo formiert sich aus Markus Pommer und Markus Winkelhock. Darüber hinaus steht auch die GT-Sprintserie der SRO-Gruppe auf dem Programm des Meuspather Teams.

Video: Vorbereitungen auf die zweite VLN-Begegnung

0
In Vorbereitung auf das DMV-Vier-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife haben zahlreiche Mannschaften schon an den Freitagstestfahrten teilgenommen. Insgesamt sind fast zweihundert Meldungen für die zweite Saisonbegegnung der VLN-Langstreckenmeisterschaft eingegangen.

24-Stunden-Rennen: Nachfolger für den P 4/5 geplant

0
Der inzwischen aus dem Renndienst in die Garage beförderte Ferrari P 4/5 Competizione soll einen Nachfolger bekommen. Ende 2014 sind erste Testeinsätze im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft geplant. James Glickenhaus strebt im darauffolgenden Jahr einen Start beim 24-Stunden-Rennen in der Eifel an.

VLN: Teichmann Racing stemmt Mammutprogramm mit Porsche-Quintett

0
In diesem Jahr startet Teichmann Racing sowohl in der SP7-Wertung als auch der Cayman GT4 Trophy. Insgesamt stemmt das Adenauer Gespann den Einsatz fünfer Porsche-Gefährte auf der Nordschleife des Nürburgrings. Die Maßgabe: um die vorderen Ränge kämpfen, günstigstenfalls um den Klassentitel.

VLN: Regelaufseher ändern Balance of Performance nicht

0
Die Technikkommissare der VLN-Langstreckenmeisterschaft haben beschlossen, die Balance of Performance für das ADAC-Reinoldus-Langstreckenrennen nicht anzupassen. Allerdings deutet das Bulletin auf das baldige Debüt eines japanischen Sportwagens an diesem Wochenende hin.

Jürgen Alzen Motorsport: „Das Einzige was fehlt, ist ein zählbares Ergebnis“

0
Für den Ford GT von Jürgen Alzen war das DMV-250-Meilen-Rennen früh beendet. In der vierten Runde stellte Startfahrer Dominik Schwager den US-Boliden nach technischen Problemen ab. Zuvor konnte er jedoch in der Qualifikation die Acht-Minuten-Marke unterbieten.

24-Stunden-Rennen: Aston Martin plant abermaligen Start

0
Auch in diesem Jahr plant Aston Martin einen Werkseinsatz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Höchstwahrscheinlich startet die Prodrive-Mannschaft neuerlich mit einem Zwei-Wagen-Gespann bei der renommierten Langstreckenveranstaltung in der Eifel.

Luca Ludwig: „Bin noch nie bei so schwierigen Verhältnissen gefahren“

0
In der Qualifikation der besten Dreißig verhinderte Luca Ludwig um Haaresbreite einen Einschlag in die Leitplanke. „Ich glaube, ich bin noch nie bei so schwierigen Verhältnissen gefahren“, vermeint der AMG-Pilot, der seinem Team Zakspeed letztlich Rang zweiundzwanzig sicherte.

VLN: Mücke Motorsport debütiert beim RCM-DMV-Grenzlandrennen

0
An diesem Wochenende gibt Mücke Motorsport sein Debüt in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Der Berliner Rennstall startet mit einem Mercedes-AMG GT3 beim RCM-DMV-Grenzlandrennen auf der Nürburgring-Nordschleife. Am Lenkrad wechseln Christian Hohenadel und Edoardo Mortara einander ab.

VLN: Treffen der GT-Elite in der Eifel

0
Die Zeit bis zum 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife wird knapp. Wer sich noch einmal unter Wettbewerbsbedingungen auf den Klassiker vorbereiten möchte, macht sich am kommenden Samstag auf den Weg in die Eifel und tritt beim 55. ADAC-ACAS-H&R-Cup an.

Top-40-Qualifikation: Phoenix Racing sichert sich Poleposition

0
Phoenix Racing hat sich in der Top-40-Qualifikation die Bestzeit gesichert und startet somit beim 24-Stunden-Rennen von der ersten Startposition. Dabei verwies das Audi-Gespann die Kontrahenten von Aston Martin und Abt-Mamerow auf die Plätze zwei und drei.

N’ring 24: KTM tritt mit zwei Fahrzeugen an

0
KTM plant den Einsatz zweier X-BOW beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Die beiden Autos sollen durch zwei Einsatzmannschaften betreut werden. Als Fahrer wurden ein Damen- und ein Herrenquartett nominiert. Während der ersten VLN-Rennen sollen die Nordschleifen-Neulinge Erfahrungen sammeln.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,109FansGefällt mir
759FollowerFolgen