- Anzeige -

Fotostrecke: Typisch Eifel, das 24-Stunden-Rennen 2020

0
Das klingt schon fast inszeniert. BMW holt bei der fünfzigsten Ausgabe des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife den zwanzigsten Gesamtsieg. Zum ersten Mal schaffte Rowe Racing für die Bayern einen GT3-Erfolg beim Eifel-Klassiker. Vorangegangen war ein auf vierzehneinhalb Stunden verkürztes Rennen, welches wegen Starkregens in der Nacht unterbrochen wurde. Die Bilder des Wochenendes in einer Galerie von Ralf Kieven (1VIER.com).

Video: Die Vierzehneinhalb Stunden auf dem Nürburgring

0
Wegen fortdauernder Niederschläge und stehenden Wassers auf dem Asphalt unterbrach die Rennleitung das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring für neuneinhalb Stunden. Die Nettofahrtzeit betrug somit circa vierzehneinhalb Stunden. Den Sieg errang Rowe Racing. Die Ereignisse in der Videozusammenfassung.

N’ring 24: Sportkommissare disqualifizieren Octane 126 und Frikadelli Racing

0
Die Regelhüter haben die Pro-Am-Besatzung von Frikadelli Racing sowie Octane 126 nachträglich disqualifiziert, da nicht alle Piloten Mindestdistanz von fünfzehn Umläufen bewältigten. Weitere sechs Teams verletzten diese Regelung beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

N’ring 24: BMW gewinnt erstmals mit einem GT3-Fahrzeug

0
Rowe Racing und BMW haben die 24 Stunden auf dem Nürburgring gewonnen und so eine Durststrecke von zehn Jahren ohne Gesamtsieg beendet. Es war der insgesamt zwanzigste Sieg für die Marke. Alexander Sims, Nick Catsburg, Nick Yelloly und Philipp Eng meisterten die widrigen Bedingungen am Besten.

N’ring 24: Rennleitung unterbricht Wettbewerb mit roter Flagge

0
Die Renndirektion hat das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit der roten Flagge unterbrochen. Der Grund: Wegen anhaltenden Starkregens flossen die Wassermassen nicht mehr von der Strecke ab. Derzeit behauptet Audi eine Dreifachführung.

N’ring 24: GetSpeed Performance führt nach einem Distanzviertel

0
GetSpeed Performance bekleidet nach einem Viertel der Distanz den Führungsrang beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Dahinter haben sich drei Audi-Besatzungen eingeordnet. Zuvor verunfallte der vormalige Spitzenreiter Manuel Metzger im Überrundungsverkehr.

N’ring 24: Haupt Racing Team erzielt Bestzeit im Warm-up

0
Mercedes-AMG hat die Vorbereitungen auf das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit einer weiteren Bestzeit abgeschlossen. Luca Stolz fuhr im Warm-up die Bestzeit, sicherte somit den ersten Platz für das Haupt Racing Team. Zudem änderten die Regelhüter die Balance of Performance zugunsten Ferraris.

N’ring 24: Maro Engel sichert sich die Bestzeit im Top-Qualifying

0
Der HRT-Pilot Maro Engel hat sich im zweiten Top-Qualifying die Bestzeit und damit die Poleposition beim morgigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gesichert. Luca Ludwig hatte mit 4,9 Sekunden das Nachsehen, wenngleich er bei einigen Zwischenzeiten vorne lag. Dritter wurde Raffaele Marciello im Mercedes-AMG von GetSpeed.

N’ring 24: GetSpeed Performance gelingt Bestzeit auf nassem Asphalt

0
Ein Regenschauer in der Eifel hat Rundenzeitenverbesserungen in der Abschlussqualifikation zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verhindert. Am schnellsten war letzten Endes der GetSpeed-Performance-Pilot Raffaele Marciello. Indes hat Robin Frijns seinen Start krankheitsbedingt abgesagt.

N’ring 24: Sportkommissare entziehen Miroslav Konopka die Lizenz

0
Wegen eines zweimaligen Doppelgelbvergehens hat Miroslav Konopka seine Lizenz für die Nordschleife eingebüßt. Der Audi-Pilot ignorierte in der zweiten Qualifikation die Flaggensignale, was zu seinem Ausschluss von der Veranstaltung führte. Die Sportkommissare bestrafen daher auch Car Collection drastisch.

N’ring 24: Konrad Motorsport weiter an der Spitze, HRT-Unfall sorgt für Rotabbruch

0
Konrad Motorsport übernachtet auf der ersten Position. Die Bestzeit Marco Mapellis hat auch nach der zweiten Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring Bestand. Unterdessen überschatteten zwei heftige Unfälle von Falken Motorsports und dem Haupt Racing Team die Session.

N’ring 24: Konrad Motorsport fährt Auftaktbestzeit, BoP überarbeitet

0
Konrad Motorsport hat die schnellste Rundenzeit in der ersten Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring erzielt. Marco Mapelli beförderte sich binnen 8:11,428 Minuten über den Eifelaner Traditionskurs. Derweil erhält Audi dank überarbeiteter Balance of Performance mehr Leistung.

N’ring 24: Daten und Fakten zum Wettbewerb am Fuße der Nürburg

0
In diesem Jahr steht das Rennen am Fuße der Nürburg unter ganz besonderen Vorzeichen. Es werden nur wenige Fans zugelassen, der Manta wird nicht starten, ebenso wenig wie Manthey-Racing. SportsCar-Info hat dennoch das Wichtigeste und Wesentlichste zum diesjährigen 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring zusammengesucht.

N’ring 24: Die Favoriten

0
Wer zählt zu den Hauptfavoriten? Wer klettert auf das Siegertreppchen? Wer ist im Mittelfeld zu situieren? Wessen Kernziel ist die Zieleinfahrt am Sonntagnachmittag? SportsCar-Info nimmt die Klassen SP9 und SPX beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in den Blick. Vierte Episode: die Favoriten.

N’ring 24: Die Podiumsanwärter

0
Wer zählt zu den Hauptfavoriten? Wer klettert auf das Siegertreppchen? Wer ist im Mittelfeld zu situieren? Wessen Kernziel ist die Zieleinfahrt am Sonntagnachmittag? SportsCar-Info nimmt die Klassen SP9 und SPX beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in den Blick. Dritte Episode: die Podiumsanwärter.

N’ring 24: Das Mittelfeld

0
Wer zählt zu den Hauptfavoriten? Wer klettert auf das Siegertreppchen? Wer ist im Mittelfeld zu situieren? Wessen Kernziel ist die Zieleinfahrt am Sonntagnachmittag? SportsCar-Info nimmt die Klassen SP9 und SPX beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in den Blick. Zweite Episode: das Mittelfeld.

N’ring 24: Die Ankömmlinge

0
Wer zählt zu den Hauptfavoriten? Wer klettert auf das Siegertreppchen? Wer ist im Mittelfeld zu situieren? Wessen Kernziel ist die Zieleinfahrt am Sonntagnachmittag? SportsCar-Info nimmt die Klassen SP9 und SPX beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in den Blick. Erste Episode: die Ankömmlinge.

N’ring 24: Porsche-Teams krempeln Kader nach positiven Corona-Tests um

0
Bei Porsche wurden einige Mitarbeiter des Le-Mans-Kaders positiv auf Covid-19 getestet. Daher hat der Hersteller entschieden, alle Beteiligten des besagten Aufgebotes in Quarantäne zu schicken. Aus diesem Grund mussten Frikadelli Racing, Falken Motorsports und KCMG ihre Fahrerkader umgestalten.

Fotostrecke: Audi präsentiert Designs für das 24-Stunden-Rennen

0
Audi hat die Fahrzeugdesigns für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring enthüllt. Der oberbayerische Konstrukteur tritt mit sieben SP9-Besatzungen bei der Eifelaner Kraftprobe an. Den Einsatz koordinieren Phoenix Racing, Car Collection Motorsport, Land-Motorsport und RaceIng. Die Renner im Porträt.

N’ring 24: Manthey-Racing sagt Start wegen positiver Corona-Tests ab

0
Manthey-Racing hat seine Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring abgesagt. Überdies verzichten weitere Porsche-Werksfahrer auf einen Start an diesem Wochenende. Drei positive Covid-19-Tests nach einer Routineuntersuchung in Le Mans veranlassten Porsche zu dieser Entscheidung.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
735FollowerFolgen