Florian Kamelger: „Strategische Entscheidung getroffen, auf 2021 zu konzentrieren“

779
R-Motorsport richtet den Fokus bereits auf die Saison 2021 | © Stefan Deck

Die COVID-19-Pandemie hat R-Motorsport zu der Entscheidung ermuntert, die diesjährigen Rennsportplanungen zu überarbeiten. Die helvetische Equipe wolle schon zum jetzigen Zeitpunkt den Fokus auf die nächste Saison richten.

Die notgedrungene Unterbrechung der Rennsaison, veranlasst durch die weltweite Verschärfung der Corona-Pandemie, hat R-Motorsport ermutigt, bei seiner diesjährigen Vorgehensweise eine Fokusverschiebung vorzunehmen. Demnach beginnt der Aston-Martin-Rennstall aus dem aargauischen Niederwil, bereits jetzt mit den Vorbereitungen für die nächstjährige Saison.

„Obwohl wir uns in bisher beispiellosen Zeiten befinden, sind wir davon überzeugt, dass unsere Unternehmensgruppe einer großartigen Zukunft entgegenblickt“, meint Teamchef Florian Kamelger in einem öffentlichen Schreiben, welcher seinen Mannschaften „großen Einsatz“ bescheinigt. „Deshalb haben wir die strategische Entscheidung getroffen, den Einsatz unserer Ressourcen auf die Planung unseres Engagements 2021 zu konzentrieren.“

- Anzeige -

Unterdessen misst Kamelger dem Wohlbefinden sämtlicher Beteiligten – Personal, Mitbewerber und Umfeld – vorrangige Wichtigkeit zu, bejahe die staatlichen Maßnahmen „uneingeschränkt“; ebenso goutiere Kamelger die Beschlüsse der Organisatoren. „Von uns allen wird viel Kraft und Geduld abverlangt, um die Krise zu bewältigen, und durch Arbeit im freundlichen Miteinander wird uns dies auch gelingen“, betont der Leiter des Rennstalls.