- Anzeige -

ADAC GT Masters: Callaway Competition startet mit Pommer und Schmidt

0
Markus Pommer und Jeffrey Schmidt sollen die kommende Saison des ADAC GT Masters für Callaway Competition bestreiten. Damit ändert das Corvette-Team seine Fahrerbesatzung auf einer Position. Schmidt wechselt von Mücke Motorsport. Marvin Kirchhöfer hat das Team somit verlassen.

Fotostrecke: HTP Winward Motorsport präsentiert neues Design

0
HTP Winward Motorsport hat das ADAC-GT-Masters-Design einer der beiden Mercedes-AMG-Sportwagen präsentiert. Den Silberpfeil mit der Startnummer achtundvierzig, den Raffaele Marciello und Philip Ellis steuern, zieren die Farben Blau, Weiß und Grau des neuen Hauptsponsors Knaus.

ADAC GT Masters: HTP Winward Motorsport stellt Fahrermannschaft auf

0
Raffaele Marciello komplettiert den ADAC-GT-Masters-Fahrerkader von HTP Winward Motorsport. Der Mercedes-AMG-Kenner bildet eine Besatzung mit Philip Ellis. Unterdessen bleiben Maximilian Götz und Indy Dontje Stallgefährten.

ADAC GT Masters: Yaco Racing kehrt nach einjähriger Pause zurück

0
Yaco Racing hat angekündigt, nach einjähriger Pause ins ADAC GT Masters zurückzukehren. Zum Einsatz kommt unverändert ein Audi R8 LMS. Die Fahrermannschaft formieren Nachwuchspilot Simon Reicher und Routinier Norbert Siedler.

Coronavirus: ADAC GT Masters verschiebt Saisonauftakt

0
Auch das ADAC GT Masters hat seinen Saisonauftakt nun aufgrund des Coronavirus verschoben. Die Rennen in Oschersleben werden nun Ende Oktober nachgeholt. Auch für die weiteren Stationen in Most und auf dem Red Bull Ring wird nach Alternativen gesucht.

ADAC GT Masters: Land-Motorsport bestätigt fünfte Teilnahme

0
Auch Land-Motorsport hat nun angekündigt, eine weitere – die nunmehr fünfte – Saison im ADAC GT Masters zu bestreiten. Das Programm umgreift erneut den Einsatz zweier Audi-Sportwagen. Die Fahrerfrage bleibt im Moment noch unbeantwortet. Das Ziel: um den Titel mitfahren.

ADAC GT Mastes: Jens Klingmann startet erneut für MRS, Dorian Boccolacci für Zakspeed

0
MRS GT-Racing hat beschlossen, abermals einen BMW M6 GT3 im ADAC GT Masters einzusetzen. Zudem verlängert der Rennstall aus dem Alb-Donau-Kreis seinen Kontrakt mit Jens Klingmann. Indes hat das Team Zakspeed den dritten seiner vier Piloten vorgestellt: Dorian Boccolacci.

GT-Sport: Car Collection Motorsport schultert erneut Mammutprogramm

0
Car Collection Motorsport plant auch in diesem Jahr eine umfangreiche Unternehmung im GT-Sport. Auf dem Fahrplan des Audi-Rennstalls stehen das ADAC GT Masters, die 24-Stunden-Serie, das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, zwei VLN-Läufe sowie das GTC Race.

ADAC GT Masters: Schubert Motorsport kehrt mit zwei Sechsern zurück

0
Schubert Motorsport kehrt nach einjähriger Abwesenheit zurück ins ADAC GT Masters. Das Programm umfasst den Einsatz zweier Sechser der Bayerischen Motorenwerke. Eine Besatzung formieren Henric Skoog sowie Erik Johansson und Nick Yelloly, die andere Joel Eriksson und Aidan Read.

Jan-Erik Slooten: „Nächsten Monate werden sehr arbeitsintensiv und nervenaufreibend“

0
Jan-Erik Slooten hat sich im YouTube-Kanal der Ring Police zum eingeleiteten Insolvenzverfahren geäußert. „Die nächsten Tage, Wochen und Monate werden sehr arbeitsintensiv und nervenaufreibend“, meint der Teamchef in Anbetracht des Zeithorizonts. Höchste Priorität komme seinen Mitarbeitern zu.

ADAC GT Masters: Aust Motorsport setzt Zwei-Wagen-Programm fort

0
Aust Motorsport hat mitgeteilt, abermals mit einem Zwei-Sportwagen-Gespann der Marke Audi am ADAC GT Masters teilzunehmen. Eine der beiden Fahrerbesatzungen steht ebenfalls bereits fest: Stammpilot Maximilian Hackländer und Rückkehrer Nikolaj Rogivue.

Februar 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Ring Police hat Insolvenz angemeldet, Teamchef Christoph Esser ein neues Motorsportunternehmen gegründet. Die Scuderia Cameron Glickenhaus testete den SCG 004C in Norditalien, Bentley gewann erstmals die Zwölf Stunden von Bathurst. Der Monat Februar im Rückspiegel.

ADAC GT Masters: GRT besetzt zweiten Lamborghini, T3 Motorsport engagiert GT4-Aufsteiger

0
Clemens Schmid vervollständigt die zweite der drei Besatzungen von Grasser Racing im ADAC GT Masters. Sein Stallgefährte: Niels Lagrange. Indes hat T3 Motorsport einen GT4-Aufsteiger engagiert: Constantin Schöll, welcher Erfolge in der Juniorwertung anstrebt.

ADAC GT Masters: Mücke Motorsport schließt Personalplanung ab

0
Die Personalplanungen bei Mücke Motorsport sind abgeschlossen. Demnach kehrt Ricardo Feller zum Hauptstadtteam zurück; sein Stallgefährte im ADAC GT Masters ist Stefan Mücke. Ins zweite Cockpit hievt sich wiederum ein Nachwuchsfahrerduo: Mike Beckhusen und Igor Walilko.

ADAC GT Masters: Van der Linde und Niederhauser treten zur Titelverteidigung an

0
Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser treten unverändert an, ihren Meistertitel im ADAC GT Masters aus dem Jahr 2019 zu verteidigen. Das Audi-Duo bleibt beim amtierenden Teamchampion HCB-Rutronik Racing aus Remchingen. Bislang schaffte noch kein Champion die Titelverteidigung.

Lucas Luhr: „Mir geht es nicht nur um richtig und falsch“

0
Lucas Luhr hat sich noch einmal zur Trennung von der Ring Police geäußert, seine Wortwahl blieb aber nebulös. „Hier geht es mir nicht nur um richtig und falsch“, leitet der ehemalige Porsche-Werkspilot die Begründung seiner Entscheidung ein.

ADAC GT Masters: Sven Müller kehrt zu Herberth Motorsport zurück

0
Sven Müller und Robert Renauer sind wieder vereint. Denn Herberth Motorsport hat den Porsche-Werksfahrer für die diesjährige ADAC-GT-Masters-Saison engagiert. Das Ziel sei, neuerlich Spitzenergebnisse einzufahren.

ADAC GT Masters: Toksport WRT greift mit zwei Werksfahrern an

0
Mit zwei Werksfahrern steigt Toksport WRT ins ADAC GT Masters für die erste volle Saison ein. Maro Engel und Luca Stolz sollen um den Titel kämpfen. Dass das Team ein Siegkandidat ist, bewies es bereits in der vergangenen Saison mit zwei Gaststarts in Zandvoort und auf dem Nürburgring.

GT-Sport: Christoph Esser gründet neues Unternehmen ProSport Racing

0
Nach dem im Dezember eingeleiteten Insolvenzverfahren hat Teamchef Christoph Esser einen neuen Rennstall gegründet: ProSport Racing. Die vorherige Unternehmung, welche sich hinter ProSport Performance verbarg, war nach dem ADAC-GT-Masters-Programm mit Aston Martin zahlungsunfähig.

ADAC GT Masters: T3 Motorsport benennt die ersten beiden Piloten

0
Das Zwei-Wagen-Programm von T3 Motorsport nimmt Formen an. Der sächsische Rennstall hat die ersten beiden Piloten für die kommende ADAC-GT-Masters-Saison aufgestellt: Maximilian Paul und Christopher Friedrich nehmen im Audi-Cockpit Platz.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,101FansGefällt mir
759FollowerFolgen