- Anzeige -

ADAC GT Masters: Meisterduo bei SSR Performance

0
SSR Performance hat sich meisterlich für die Saison 2021 verstärkt. Mathieu Jaminet wird gemeinsam mit Michael Ammermüller das neue Fahrerduo bilden. Für Ammermüller und das SSR-Team geht es um die Titelverteidigung im ADAC GT Masters. Beide Piloten können zwei Meistertitel vereinen.

März 2021: Der Monat im Rückspiegel

0
Marcel Fässler beendete seine Laufbahn als Profirennfahrer, die Scuderia Cameron Glickenhaus brach ihre Hypercar-Probefahrten nach einem Unfall ab. Porsche kündigte an, sein GTE-Pro-Werksprogramm weiterzuführen, Lionspeed GP erhält Unterstützung von Car Collection Motorsport. Der Monat März im Rückspiegel.

ADAC GT Masters: Christopher Mies und Ricardo Feller starten für Land-Motorsport

0
Christopher Mies und Ricardo Feller bilden das erste Fahrerduo für Land-Motorsport im ADAC GT Masters. Feller geht dabei in seine fünfte Saison in der Serie und es wird die zweite für das Land-Team nach 2019. Mies ist bereits seit 2016 für die Mannschaft aktiv.

ADAC GT Masters: HTP-Winward Racing nimmt Umstrukturierung vor

0
HTP-Winward Racing geht mit einer deutlich veränderten Mannschaft in die Saison 2021 des ADAC GT Masters. Fahrerseitig werden sich Maximilian Buhk und Raffaele Marciello den Mercedes-AMG GT3 Evo teilen. Auf der operativen Seite wird das Auto erstmals in Kooperation mit Landgraf Motorsport eingesetzt.

ADAC GT Masters: Herberth Motorsport formiert eine Fahrercrew neu

0
Herberth Motorsport greift mit zwei Autos erneut den Titel im ADAC GT Masters an. Robert Renauer und Sven Müller bilden erneut die Speerspitze der Mannschaft im Kampf um die Meisterschaft. Der zweite Wagen wird von Simona de Silvestro und Klaus Bachler gesteuert. 

GT-Sport: Audi-Werksfahrer Kelvin van der Linde wechselt in die DTM

0
Kelvin van der Linde wird in der Saison 2021 für Abt Sportsline in der DTM an den Start gehen. Damit debütiert der Meister des ADAC GT Masters von 2019 in der ehemaligen Tourenwagenserie. Sein Einsatzgerät bleibt mit dem Audi R8 LMS Evo das Gleiche.

ADAC GT Masters: Toksport WRT setzt Engagement fort

0
Maro Engel und Luca Stolz kehren mit Toksport WRT ins ADAC GT Masters zurück. Die Mannschaft will mit dem Mercedes-AMG GT3 erneut nach der Meisterkrone greifen. Im vergangenen Jahr war das Team in seiner Debütsaison bis zum Finale in Schlagdistanz zum Titel.

ADAC GT Masters: Titelverteidiger Christian Engelhart wechselt zum Team 75 Bernhard

0
Christian Engelhart wird versuchen seinen Titel im ADAC GT Masters mit einer neuen Mannschaft zu verteidigen. Von SSR Performance wechselt er zum Küs Team 75 Bernhard. Mit Thomas Preining wird er auch einen neuen Teamkollegen erhalten.

ADAC GT Masters: Land-Motorsport bestätigt erneute Teilnahme

0
Mit Montaplast by Land-Motorsport hat sich ein weiteres Team aus der Deckung gewagt. Die Meistermannschaft der Saison 2016 wird auch in diesem Jahr zwei Audi R8 LMS im ADAC GT Masters an den Start bringen.

ADAC GT Masters: Marschall und Schramm teilen sich zweiten Rutronik-Audi

0
Die Fahrerplätze bei Rutronik Racing sind vergeben. Mit Dennis Marschall und Kim-Luis Schramm ist der zweite Audi R8 LMS nun besetzt. Rutronik Racing geht im ADAC GT Masters in die dritte Saison. Bisher konnte das Team stets Siege sammeln und um die Meisterschaft kämpfen.

ADAC GT Masters: Erhart und Kaffer starten für Rutronik Racing

0
Rutronik Racing hat die erste Fahrerpaarung für das ADAC GT Masters bekanntgegeben. Elia Erhart wird im Audi R8 LMS versuchen seinen Titel in der Trophy-Wertung zu verteidigen. Dabei bleibt Pierre Kaffer weiterhin an seiner Seite. Rutronik Racing hat seit dem Debüt 2019 stets um die Meisterschaft gekämpft.

ADAC GT Masters: Bortolotti und Ineichen kehren zum GRT Grasser Racing Team zurück

0
Das GRT Grasser Racing Team hat bereits frühzeitig fast alle Fahrerbesatzungen der vier Autos festgelegt. Wichtige Säulen bilden die beiden Rückkehrer Mirko Bortolotti und Rolf Ineichen. Teamchef Gottfried Grasser hat die Meisterschaft als Saisonziel definiert.

ADAC GT Masters: Fugel Sport startet 2021 mit dem Honda NSX GT3

0
Honda kehrt in der Saison 2021 voraussichtlich zurück ins ADAC GT Masters. Das Team Fugel Sport plant den Einsatz eines NSX GT3. Der GT-Sport ist für die Mannschaft komplettes Neuland. Einer der Piloten wird Dominik Fugel sein. Das Team hat seine Wurzeln im Tourenwagensport.

Dezember 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Porsche kündigte seinen LMDh-Einstieg an, Pratt & Miller wechselt den Eigentümer. Die Bayerischen Motorenwerke trennten sich von Schnitzer Motorsport, das GT2-Teilnehmerfeld nimmt Gestalt an. Der Dezember 2020 im Rückspiegel.

ADAC GT Masters: Callaway Competition bestreitet weitere Saison

0
Callaway Competition hat mitgeteilt, sein langjähriges ADAC-GT-Masters-Programm fortzuführen. Das Leingartener Gespann bestreitet somit die nunmehr fünfzehnte Saison. Die Besatzung der Corvette C7 GT3-R steht noch nicht fest.

ADAC GT Masters: 33 Teilnehmer für Saison 2021 eingeschrieben

0
Das ADAC GT Masters hat für die Saison 2021 eine Teilnehmerzahl von 33 Fahrzeugen verkündet. Der Einschreibestopp erfolgte in dieser Woche. Neben den bekannten Fabrikaten werden auch Autos von Aston Martin und Honda im nächsten Jahr erwartet. Mit dieser Planungssicherheit will die Serie ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen.

ADAC GT Masters: T3 Motorsport wechselt zu Lamborghini

0
T3 Motorsport hat für die Saison 2021 neue Fahrzeuge im Gepäck. Das Team vollzieht im Winter den Wechsel zu Lamborghini. Ganze drei Huracán GT3 sollen im ADAC GT Masters zum Einsatz kommen. Als Piloten wurden bereits Maximilian Paul und Hugo Sasse bestätigt. Sasse wird bei seinem Debüt 17 Jahre als sein.

ADAC GT Masters: Elia Erhart will Trophy-Titel verteidigen

0
Das Team EFP Car Collection by TECE wird im kommenden Jahr in ähnlicher Konstellation ins ADAC GT Masters zurückkehren. Teamgründer Elia Erhart konnte 2020 erstmals den Titel in der Trophy-Wertung gewinnen. Gemeinsam mit Pierre Kaffer steuerte er einen Audi R8 LMS.

ADAC GT Masters: SSR Performance setzt Programm fort

0
SSR Performance hat bestätigt, sein Engagement im ADAC GT Masters fortzuführen. Die Münchner Mannschaft zieht sogar in Betracht, einen zweiten Porsche-Neunelfer einzusetzen. Die Fahrerfrage steht noch zur Diskussion.

GT3-Sport: ADAC und SRO garantieren keine Terminüberschneidungen

0
ADAC und SRO haben für die Saison 2021 ihre Kalender synchronisiert. Darüber hinaus bezieht der ADAC weiterhin die Balance of Performance vom technischen Partner SRO. Fahrer und Teams können damit die drei wichtigsten Serien beider Veranstalter ohne Probleme absolvieren. Damit positionieren sie sich geeint gegen den Angriff der DTM.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen