- Anzeige -

Finale in Hockenheim: Götz und Asch mit erstem Sieg zum Titel

0
Das Finale des ADAC GT Masters hat den Titel „Saisonhöhepunkt“ verdient: Maximilian Götz und Sebastian Asch erzielten ihren ersten Sieg in einem turbulenten und spannenden Rennen. Die anderen Titelanwärter waren bis zur Zielfahne in Schlagdistanz, scheiterten aber an Zeitstrafen.

Zeltweg: Grasser Racing sichert Start-Ziel-Sieg

0
Christian Engelhart und Rolf Ineichen siegten für Grasser Racing beim Heimspiel auf dem ehemaligen Österreichring. Dahinter war das Rennen durch viele sehenswerte Duelle geprägt. Schlussendlich schafften Lucas Auer und Sebastian Asch für Mücke Motorsport den Sprung auf Rang zwei. Dritte wurden die Vortagssieger von Callaway Competition.

Nürburgring: RWT Racing gewinnt nach Tatsachenentscheidung

0
Die Rennleitung des ADAC GT Masters sorgt unfreiwillig für viel Zündstoff. Sie wertete im Samstagsrennen einen vorzeitigen Zieleinlauf, gab dies aber erst kurz vor Ende der anschließenden Runde bekannt. Vorläufiger Sieger ist damit RWT Racing.

GT Masters: Königliche Unterstützung bei Reiter

0
Der amtierende ADAC GT Masters-Champion Fürst Albert von Thurn und Taxis ist nicht der einzige Adelige im Team von Reiter Engineering. Das Team aus dem oberbayerischen Kirchanschöring rüstet auf und plant den Einsatz von vier Lamborghini Gallardo im ADAC GT Masters.

Zandvoort: BMW dominiert bei der Beachparty

0
Beim Sonntagslauf des ADAC GT Masters auf dem Dünenkurs von Zandvoort feierte BMW einen Doppelsieg. Simon Knap und Jeroen Den Boer sicherten sich mit DB Motorsport einen Triumph vor heimischen Publikum vor ihren Markenkollegen Hürtgen/Schwager im Z4 von Schubert Motorsport.

Hockenheim: Geplatzte Reifen vertagen die Titelentscheidung

0
Claudia Hürtgen und Dominik Schwager siegten beim ersten Finallauf auf dem Hockenheimring. Bei der Titelvergabe änderte sich wenig: Alessi/Keilwitz schieden durch eine Startkollision aus, Lunardi/Martin hatten ein blasses Rennen mit viel Erfolgsballast, Engelhart/Edwards sowie Götz/Asch platzte ein Reifen.

GT Masters: Schulze Motorsport setzt neuen GT3-Nissan ein

0
Das aus der VLN bekannte Team Schulze Motorsport stellt sich dem harten Wettkampf der ADAC GT Masters mit einem brandneuen Nissan GT-R GT3. Testfahrten werden im März beginnen.

ADAC GT Masters: Herberth Motorsport engagiert Mathieu Jaminet

0
Mathieu Jaminet startet in diesem Jahr für Herberth Motorsport im ADAC GT Masters. Dieser nimmt den Cockpitplatz des Porsche-Werksfahrers Sven Müller ein. Robert Renauer bleibt wiederum Bestandteil des Pilotenaufgebots: „Ich hoffe, wir werden diesmal öfter für unsere Arbeit belohnt.“

Fotostrecke: Turbulentes ADAC-GT-Masters-Wochenende auf dem Sachsenring

0
Rutronik Racing konnte auf dem Sachsenring wichtige Zähler in der ADAC-GT-Masters-Meisterschaft gut machen. Bei einem Ausfall von Toksport WRT und Rang zehn für SSR Performance im zweiten Lauf behielten die amtierenden Meister Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser die Nerven und sicherten sich eine gute Punkteausbeute. Das Wochenende in einer Galerie von Manfred Muhr.

ADAC GT Masters: C. Abt Racing setzt Programm fort

0
C. Abt Racing hat angekündigt, sein Programm im ADAC GT Masters fortzusetzen. Mit einem Drei-Wagen-Gespann der Marke Audi strebt der Rennstall aus Frankfurt am Main den abermaligen Titelgewinn in der Teamwertung an. Die Fahrerfrage steht noch zur Diskussion.

ADAC GT Masters – Zeltweg – Starterliste

0
   Rennstall  Fahrzeug  Fahrer 1  Fahrer 2  1  C. Abt Racing  Audi R8 LMS ultra  Kelvin van der Linde  Stefan Wackerbauer   2  C. Abt Racing  Audi R8 LMS ultra  Nicki Thiim  Jordan Lee Pepper   3  C. Abt Racing  Audi R8...

Fotostrecke: Erfolge für Porsche und Audi in der Eifel

0
An diesem Wochenende machte das ADAC GT Masters auf dem Nürburgring Station. Im ersten Durchgang auf der Kurzanbindung der Traditionspiste errang Porsche einen Doppelsieg. Am Sonntag feierte wiederum Konzernschwester Audi eine Zweifacherfolg. Das Wochenende in Bildern.

GT Masters: Einschreibfrist hat begonnen

0
Der ADAC nimmt fortan Einschreibungen für die kommende GT-Masters-Saison entgegen. Ende der Nennungsfrist ist wiederum im März. Da das Teilnehmerfeld zukünftig auf 28 Startplätze limitiert wird, erfolgt das Vergabeverfahren nachdem sämtliche Meldungen eingegangen sind.

Sachsenring: Schubert erringt Doppelsieg im Sonntagslauf

0
Schubert Motorsport zelebrierte auf dem Sachsenring einen Doppelsieg. Im Sonntagslauf fällte der BMW-Rennstall die Entscheidung um den Sieg intern: Letztlich obsiegten Jens Klingmann und Max Sandritter. Derweil verteidigten die Audi-Fahrer Christopher Mies und René Rast die Tabellenführung.

Sachsenring: Keine Vorentscheidung beim Halbfinale?

0
Fällt beim Semifinale des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring bereits eine Vorentscheidung im Titelkampf? Wahrscheinlich nicht. Schließlich sind die Abstände in der Tabelle marginal: C. Abt Racing behauptet gegenwärtig vor Schütz Motorsport die Spitzenposition. Schubert Motorsport und Callaway Competition verharren in Schlagdistanz.

Lausitzring: Herberth Motorsport siegt am Samstag

0
Herberth Motorsport hat das ADAC-GT-Masters-Samstagsrennen auf dem Lausitzring gewonnen, profitierte aber vom Pech der Zakspeed Mannschaft, die unverschuldet den Sieg verloren. Trotzdem reichte es für Luca Ludwig und Luca Stolz noch zum zweiten Rang. Komplettiert wurde das Podest durch das Grasser Racing Team mit Mirko Bortolotti und Ezequiel Perez Companc.

ADAC GT Masters: Daniel Keilwitz fehlt in Zandvoort verletzungsbedingt

0
Aufgrund einer Unterschenkelfraktur muss Daniel Keilwitz im ADAC GT Masters pausieren. Daher fehlt der Corvette-Pilot bei den Wertungsläufen in Zandvoort. Als Ersatzfahrer hat Callaway Competition den Niederländer Renger van der Zande engagiert. Das Ziel: Verteidigung der Tabellenführung.

Lucas Luhr: „Mir geht es nicht nur um richtig und falsch“

0
Lucas Luhr hat sich noch einmal zur Trennung von der Ring Police geäußert, seine Wortwahl blieb aber nebulös. „Hier geht es mir nicht nur um richtig und falsch“, leitet der ehemalige Porsche-Werkspilot die Begründung seiner Entscheidung ein.

GT-Sport: Mercedes-AMG stellt diesjährigen Fahrerkader vor

0
Mercedes-AMG Customer Racing hat seinen Fahrerkader für die Saison 2019 finalisiert. Insgesamt stehen achtzehn Piloten bei den Affalterbachern unter Vertrag – davon gehören zehn exklusiv zum Kader von Mercedes-AMG.

ADAC GT Masters: Schubert Motorsport stockt in Zandvoort auf

0
Beim ADAC-GT-Masters-Halbfinale in Zandvoort erweitert Schubert Motorsport sein Aufgebot um einen zweiten BMW M6 GT3. Am Lenkrad: Claudia Hürtgen und Jeroen den Boer. Die Schwesterbesatzung formieren die Junioren Jesse Krohn und Louis Delétraz.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen