- Anzeige -

ADAC GT Masters: Nico Hülkenberg unternimmt Gaststart

0
Nico Hülkenberg gibt sein Debüt im ADAC GT Masters. Der ehemalige Le-Mans-Sieger tritt mit dem Team McChip-DKR auf dem Nürburgring an. Als Fahrzeug dient der Lamborghini Huracán GT3 Evo.

ADAC GT Masters: T3 Motorsport tritt mit Bentley an

0
T3 Motorsport bringt im ADAC GT Masters eine Doppelstrategie zur Anwendung. Der Radebeuler Rennstall setzt in diesem Jahr nicht nur einen Audi R8 LMS, sondern auch einen Bentley Continental GT3 ein. Bislang steht lediglich Constantin Schöll als Pilot fest.

ADAC GT Masters: Saison beginnt im August auf dem Lausitzring

0
Die ADAC-GT-Masters-Veranstalter haben einen überarbeiteten Rennkalender für die verschobene Saison 2020 entworfen. Demnach findet das Auftaktrennen am ersten Augustwochenende auf dem Lausitzring statt. Das Gastspiel in Most entfällt.

GT-Sport: Ring Police beendet Betrieb in Erkelenz endgültig

0
Die RP Vertriebsgesellschaft mbH ist nun endgültig in Liquidation gegangen. Insolvenzverwalter Michael Bremen hat den Betrieb der Ring Police im April eingestellt. „Das ist natürlich sehr, sehr traurig zu sehen“, meint Teamchef Jan-Erik Slooten in seinem YouTube-Kanal.

ADAC GT Masters: MRS GT-Racing engagiert Marius Zug

0
MRS GT-Racing hat seine Fahrerbesatzung für die bevorstehende ADAC-GT-Masters-Saison komplettiert. GT4-Juniormeister Marius Zug nimmt im Sechser des Teams Platz. BMW-Werksathlet Jens Klingmann stand bereits als Pilot fest.

ADAC GT Masters: SSR Performance stellt Fahrer für Debütsaison auf

0
SSR Performance hat das Pilotenpersonal für seine ADAC-GT-Masters-Debütsaison zusammengestellt. Die beiden Porsche-Experten Christian Engelhart und Michael Ammermüller treten für die Equipe aus München an.

Christian Schütz: „Motorsport in Deutschland war schon vor der Krise angeschlagen“

0
Welche Konsequenzen hat die Corona-Pandemie für Schütz Motorsport? Schrumpft das ADAC-GT-Masters-Teilnehmerfeld nach der Wiederaufnahme des Wettbewerbs? Was sind die Fernziele des Rennstalls aus Bobenheim-Roxheim? Teamchef Christian Schütz bewertet im Interview mit SportsCar-Info die derzeitige Lage im GT3-Sektor.

Gottfried Grasser: „Ich denke, dass es den GT3-Sport richtig hart treffen wird“

0
Aufgrund der Corona-Pandemie fürchtet Teamchef Gottfried Grasser schwerwiegende Konsequenzen für den GT3-Sport. Nach seinem Dafürhalten gibt es zwei Szenarien, die eintreten könnten: eine Wiederaufnahme des Rennbetriebs im Juli oder eine Absage der Saison 2020.

Coronavirus: ADAC GT Masters verschiebt Saisonauftakt

0
Auch das ADAC GT Masters hat seinen Saisonauftakt nun aufgrund des Coronavirus verschoben. Die Rennen in Oschersleben werden nun Ende Oktober nachgeholt. Auch für die weiteren Stationen in Most und auf dem Red Bull Ring wird nach Alternativen gesucht.

ADAC GT Masters: Schubert Motorsport kehrt mit zwei Sechsern zurück

0
Schubert Motorsport kehrt nach einjähriger Abwesenheit zurück ins ADAC GT Masters. Das Programm umfasst den Einsatz zweier Sechser der Bayerischen Motorenwerke. Eine Besatzung formieren Henric Skoog sowie Erik Johansson und Nick Yelloly, die andere Joel Eriksson und Aidan Read.

Jan-Erik Slooten: „Nächsten Monate werden sehr arbeitsintensiv und nervenaufreibend“

0
Jan-Erik Slooten hat sich im YouTube-Kanal der Ring Police zum eingeleiteten Insolvenzverfahren geäußert. „Die nächsten Tage, Wochen und Monate werden sehr arbeitsintensiv und nervenaufreibend“, meint der Teamchef in Anbetracht des Zeithorizonts. Höchste Priorität komme seinen Mitarbeitern zu.

ADAC GT Masters: Van der Linde und Niederhauser treten zur Titelverteidigung an

0
Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser treten unverändert an, ihren Meistertitel im ADAC GT Masters aus dem Jahr 2019 zu verteidigen. Das Audi-Duo bleibt beim amtierenden Teamchampion HCB-Rutronik Racing aus Remchingen. Bislang schaffte noch kein Champion die Titelverteidigung.

ADAC GT Masters: Sven Müller kehrt zu Herberth Motorsport zurück

0
Sven Müller und Robert Renauer sind wieder vereint. Denn Herberth Motorsport hat den Porsche-Werksfahrer für die diesjährige ADAC-GT-Masters-Saison engagiert. Das Ziel sei, neuerlich Spitzenergebnisse einzufahren.

GT3-Sport: Ring Police strebt Neustart nach Insolvenzverfahren an

0
Die Ring Police hat sich zum eröffneten Insolvenzverfahren geäußert. Demzufolge sei die Geschäftstätigkeit weiterhin „uneingeschränkt im Gange“. Darüber hinaus strebt der Porsche-Rennstall nach der Wiederherstellung der Liquidität die Wiederaufnahme des Rennbetriebs an.

GT3-Sport: Insolvenzverfahren gegen Ring Police eröffnet

0
Zu Beginn der Woche hat das Amtsgericht Mönchengladbach ein Insolvenzverfahren für die RP Vertriebsgesellschaft mbH eröffnet. Zuvor hatte die Ring Police bekannt gegeben, in diesem Jahr keinen Einsatz mit dem Porsche 911 GT3 R durchzuführen.

GT3-Sport: Ring Police beendet Rennprogramm vorerst

0
Nach zwei Einsatzjahren muss die Ring Police ihre Garagentore bis auf Weiteres schließen. Durch die Trennung von wichtigen Hauptpartnern fehlen dem Erkelenzer Rennstall notwendige Ressourcen, um das GT3-Projekt fortzuführen.

ADAC GT Masters: Lucas Luhr und Ring Police gehen getrennte Wege

0
Ring Police wird nicht in der bisherigen Konstellation in die neue Saison gehen. Lucas Luhr hat verkündet, dass die Zusammenarbeit mit dem Team von Jan-Erik Slooten beendet sei. Die Zukunft für beide Seiten ist derzeit noch offen. Luhr bestritt zwei Saisons mit dem Porsche-Rennstall.

ADAC GT Masters: Veranstalter muss bei Startplatzvergabe selektieren

0
Der Veranstalter des ADAC GT Masters hat achtundzwanzig von vierunddreißig Startplätzen für die diesjährige Saison vergeben. Zwei weitere Teilnehmer stehen ebenfalls fest. Bei den restlichen Zusagen gelte Markenvielfalt als eines der prioritären Kriterien.

ADAC GT Masters: Daniel Keilwitz verlängert mit Zakspeed

0
Zakspeed Racing hat mit Daniel Keilwitz und Jimmy Eriksson die erste Fahrerpaarung bestätigt. Daniel Keilwitz und Jimmy Eriksson werden ihre Zusammenarbeit im Mercedes-AMG GT3 Evo fortsetzen. Keilwitz war für die letzten beiden Rennwochenenden der vergangenen Saison zum Team gestoßen.

GT-Sport: ProSport Performance erklärt Zahlungsunfähigkeit

0
ProSport Performance hat im Dezember des vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet. Das rheinland-pfälzische Gespann war zu Beginn der zurückliegenden Saison eine Partnerschaft mit Aston Martin eingegangen, beendete die Kooperation jedoch schon nach wenigen Einsätzen.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,945FansGefällt mir
749FollowerFolgen