ADAC GT Masters: Erste Poleposition für Maro Engel

105
Das perfekte Wochenende für Landgraf Motorsport geht weiter | © Daniel Stauche

Maro Engel startet im Sonntagsrennen des ADAC GT Masters von der Poleposition. Der AMG-Werkfahrer holte damit die zweite Poleposition des Wochenendes für das Team Landgraf Motorsport. Daneben startet Ben Green von Schubert Motorsport mit einem BMW M4 GT3.

Auch das zweite Qualifying des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring wird bestimmt durch das Team Landgraf Motorsport. Maro Engel holte die erneute Poleposition für die gelbe Mamba. Es ist die erste Poleposition überhaupt für den AMG-Werksfahrer im ADAC GT Masters. Am Vortag holte er gemeinsam mit Raffaele Marciello einen dominanten Start-Ziel-Sieg. Marciello ist nun Tabellenführer.

Daneben in der ersten Startreihe geht Ben Green ins Rennen. Der Brite fuhr mit dem BMW M4 GT3 von Schubert Motorsport 0,075 Sekunden langsamer als Engel und führte lange Zeit das Qualifikationstraining an. Die zweite Startreihe geht an zwei weitere Mercedes-AMG. Jules Gounon von Drago Racing ZVO, der am Vortrag Dritter wurde, startet von Platz drei. Frank Bird im zweiten Langraf-AMG kam auf Platz vier.

- Anzeige -

Aus der dritten Startreihe geht der bestplatzierte Audi ins Rennen. Christopher Haase qualifizierte seinen R8 LMS Evo von Land-Motorsport für Startplatz fünf. Neben ihm steht der zweite Drago-Racing-ZVO-Mercedes. Die Qualifikation im Cockpit bestritt Luca Stolz.

Die Startreihe vier ist rein in Lamborghini-Hand. Albert Costa Balboa fuhr sechs Hunderstelsekunden schneller als sein Teamkollege Konsta Lappalainen. Beide starten für Emil Frey Racing aus der Schweiz. In Reihe fünf folgen zwei weitere Fabrikate von Audi. Christopher Mies von Land-Motorsport startet neben seinem Werksfahrer-Kollegen von Rutronik Racing.