Bathurst 12: Nutzen Audi, Mercedes-AMG oder Porsche ihre Papierform?

1993
Elf Hersteller starten in Bathurst | © Diverse

Die Zwölf Stunden von Bathurst sind das erste Aufeinandertreffen der größten GT3-Akteure im neuen Jahr. Porsche reist als Titelverteidiger nach Australien, allerdings wird die im vergangenen Jahr siegreiche Besatzung nicht wieder zusammenkommen. Matt Campbell und Dirk Werner steuern unterschiedliche Autos bei Absolute Racing.

Wie Porsche schöpfen auch Audi und Mercedes-AMG die erlaubte Höchstzahl von drei Pro-Fahrzeugen aus. BMW, Ferrari, Honda, Lamborghini und McLaren hingegen bringen lediglich ein Fahrzeug mit nach Bathurst, das um den Gesamtsieg kämpfen kann. Wir haben einen Blick auf alle elf Hersteller geworfen und ihre Mannschaften unter die Lupe genommen.

- Anzeige -