- Anzeige -

Schlagwort: Audi

Nürburgring: Dinamic Motorsport triumphiert, Mercedes-AMG komplettiert Podium

0
Der Porsche-Rennstall Dinamic Motorsport hat das Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen. Matteo Cairoli, Christian Engelhart und Sven Müller kreuzten als Sieger die Ziellinie. Die Mercedes-AMG-Abordnung vervollständige das Podium; eine Durchfahrtsstrafe verhinderte ein Edelmetallergebnis des W Racing Teams.

N’ring 24: ADAC Nordrhein registriert 103 Nennungen

0
Insgesamt 103 Meldungen hat der ADAC Nordrhein für das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring empfangen. Beinahe ein Drittel der eingegangen Einschreibungen entfallen auf die SP9-Oberklasse für GT3-Sportwagen.

August 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Nürburgring-Streckenbetreiber haben die Tribünen wieder für Zuschauer geöffnet, die Bayerischen Motorenwerke präsentierten in Spielberg den neuen BMW M4 GT3. Die 24 Stunden von Le Mans finden ohne Zuschauer statt, Hockenheim ersetzt Barcelona im Creventic-Kalender. Der Monat August im Rückspiegel.

VLN: Veranstalter vermeldet Teilnehmerhöchstzahl beim Ruhrpokal

0
Die VLN-Veranstalter haben die Starterliste für den Ruhrpokal auf der Nürburgring-Nordschleife veröffentlicht. Insgesamt 168 Nennungen sind eingegangen – Höchstwert der bisherigen Saison. Allein dreiunddreißig Meldungen entfallen auf die SP9-Oberklasse.

ADAC GT Masters: Tabellenführung für Toksport WRT nach dem ersten Rennwochenende

0
Toksport WRT holte auf dem Lausitzring fast die perfekte Punkteausbeute. Mit einem Sieg und einem zweiten Platz reisen Maro Engel und Luca Stolz als Tabellenführer aus Brandenburg ab. Der Sieg im Sonntagsrennen ging an das Team WRT, das damit einen starken Einstand in der Rennserie gab.

GTWC: Team WRT gewinnt den Saisonauftakt in Imola

0
Neues Team, neues Glück: Team WRT hat mit dem neuen Fahrertrio Mirko Bortolotti, Kelvin van der Linde und Mattieu Vaxivière das erste Saisonrennen der GT World Challenge Europe in Imola gewonnen. Das Audi-Team setzte sich gegen die Kontrahenten von Porsche und Mercedes-AMG durch.

ADAC GT Masters: W Racing Team stellt Fahrer für Debütsaison auf

0
Das W Racing Team hat den Fahrerkader für seine ADAC-GT-Masters-Debütsaison zusammengestellt. Eine Besatzung formieren Mirko Bortolotti und Rolf Ineichen. Deren Stallgefährten sind Dries Vanthoor und Charles Weerts.

ADAC GT Masters: Rahel Frey komplettiert Aust-Motorsport-Aufgebot

0
Rahel Frey vervollständigt den Audi-Fahrerkader von Aust Motorsport. Ihr Teamkollege im ADAC GT Masters ist Nachwuchsathlet Hendrik von Danwitz. „Natürlich haben wir eher die Außenseiterrolle“, räumt die Schweizerin ein.

ADAC GT Masters: T3 Motorsport engagiert Jordan Lee Pepper

0
Bei seinem Bentley-Vorhaben im ADAC GT Masters wird T3 Motorsport personelle Unterstützung aus Crewe zuteil. Werkspilot Jordan Lee Pepper komplettiert die Fahrerbesetzung der sächsischen Mannschaft, welche außerdem das Design des Renners präsentierte.

VLN: Veranstalter präsentieren Starterlisten für Doppelwochenende

0
An diesem Wochenende findet sowohl das Reinoldus-Langstreckenrennen als auch der Barbarossapreis statt. Die Veranstaltergemeinschaft hat die Teilnehmerlisten für das VLN-Doppelwochenende veröffentlicht.

ADAC GT Masters: Organisatoren präsentierten Saisonstarterliste

0
Der ADAC-GT-Masters-Veranstalter hat die diesjährige Saisonstarterliste präsentiert. Die wichtigsten Kennziffern: Dreiunddreißig Nennungen, zwanzig Mannschaften und acht Konstrukteure.

VLN-Auftakt: Veranstalter veröffentlichen Starterliste

0
Die Organisatoren der Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife haben insgesamt 141 Einschreibungen für die Adenauer Rundstrecken-Trophy erhalten. Zwanzig Eintragungen stehen auf der SP9-Nennliste.

ADAC GT Masters: Aust Motorsport engagiert Hendrik von Danwitz

0
Hendrik von Danwitz ist der dritte Pilot im ADAC-GT-Masters-Aufgebot von Aust Motorsport. Der vierte Audi-Cockpitplatz ist zur Stunde hingegen noch vakant. Erste Testfahrten seien unterdessen „sehr gut verlaufen“.

ADAC GT Masters: T3 Motorsport tritt mit Bentley an

0
T3 Motorsport bringt im ADAC GT Masters eine Doppelstrategie zur Anwendung. Der Radebeuler Rennstall setzt in diesem Jahr nicht nur einen Audi R8 LMS, sondern auch einen Bentley Continental GT3 ein. Bislang steht lediglich Constantin Schöll als Pilot fest.

Fotostrecke: Toyotas Fluch, Erneuter Porsche-Erfolg

0
Rückspiegel, Le Mans 2016: Toyota wähnte sich bereits als Gewinner, fiel jedoch neuerlich seinem Sarthe-Fluch anheim. Schlussendlich verteidigte Porsche den Titel in der Region des Pays de Loire und baute seine Rekordserie aus. TMG blieb erneut nur zweiter Sieger, Audi holte Bronze. Bilder aus dem Archiv.

Fotostrecke: Porsche-Offensive, Nissan-Desaster

0
Rückspiegel, Le Mans 2015: Nach langjähriger Audi-Dominanz gelang Konzernschwester Porsche schließlich wieder ein Triumph auf dem Circuit de la Sarthe. Wider Erwarten erklomm Debütant Nico Hülkenberg die höchst Stufe des Stockerls. Das Nissan-Werksgespann erbrachte dagegen eine desolate Leistung. Bilder aus dem Archiv.

Fotostrecke: Toyota dominiert, Audi triumphiert

0
Rückspiegel, Le Mans 2014: Toyota avancierte zum Favoriten, erfüllte die Erwartungen auch. Am Sonntagmorgen endete allerdings der Siegeszug jählings. Stattdessen erstritt Audi den fünften Triumph in Folge. Porsche belegte bei seiner Rückkehr an die Sarthe nur den elften Rang. Bilder aus dem Archiv.

Fotostrecke: Audi besiegt Toyota erneut

0
Rückspiegel, Le Mans 2013: Beim zweiten Versuch an der Sarthe erreichte die Toyota-Delegation mit beiden Mannschaften das Ziel, erfocht sogar die Silbermedaille. Den Sieg errang nichtsdestominder abermals Kontrahent Audi. Der tragische Unfalltod Allan Simonsens überschattete die Veranstaltung. Bilder aus dem Archiv.

Fotostrecke: Toyota-Rückkehr, Audi-Dreifachtriumph

0
Rückspiegel, Le Mans 2012: Nach dreizehnjähriger Absenz kehrte Toyota zurück in den Nordwesten Frankreichs. In der Qualifikation konkurrierte der TMG-Rennstall noch auf Augenhöhe, musste alsdann jedoch einen Totalausfall hinnehmen. Letztlich errang Audi einen Dreifachtriumph. Bilder aus dem Archiv.

ADAC GT Masters: Land-Motorsport startet mit Routiniers und Nachwuchsathleten

0
Auch Land-Motorsport hat seine ADAC-GT-Masters-Personalplanung nun abgeschlossen. Eine Besatzung rekrutiert sich aus Max Hofer und Christopher Haase, im zweiten Audi-Cockpit lösen Christopher Mies und Kim-Luis Schramm einander ab. Das ausgegebene Ziel: der Titelgewinn.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,888FansGefällt mir
746FollowerFolgen