Spa 24: GPX Racing fährt schnellste Rundenzeit im Nachttraining

267
GPX Racing war bei Dunkelheit am schnellsten | © SRO

GPX Racing hat die Bestzeit im Nachttraining zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps erzielt. An zweiter Stelle reihte sich das W Racing Team ein. Das Team Akka-ASP vervollständigte die schnellsten Drei.

Während des Nachttrainings zur Vorbereitung auf die 24 Stunden von Spa-Francorchamps ist erstmals eine Porsche-Delegation emporgeklettert ans obere Ende des Klassements. GPX Racing erzielte die Bestzeit auf dem Ardenner Traditionskurs. Dank einer Umrundung innerhalb von 2:19,569 Minuten beendeten Matt Campbell, Earl Bamber und Mathieu Jaminet die Übungseinheit bei Dunkelheit an erster Stelle.

Platz zwei belegte das W Racing Team. Das Audi-Trio Nico Müller, Robin Frijns und Dennis Lind musste sich um 0,238 Sekunden geschlagen geben. Die besten Drei komplettierte das Team Akka-ASP mit seinen Mercedes-AMG-Piloten Raffaele Marciello, Dani Juncadella und Jules Gounon. Das Delta zum Spitzenwert betrug 0,387 Sekunden. Vierte wurden die Ferrari-Fahrer Antonio Fuoco, Callum Ilott und Davide Rigon von Iron Lynx – mit einem Rückstand von 0,461 Sekunden.

- Anzeige -

Dahinter landeten zwei Lamborghini-Mannschaften. Emil Frey Racing platzierte sich im Herstellervergleich vor dem FFF Racing Team. Konsta Lappalainen, Jack Aitken und Arthur Rougier fehlten 0,519 Sekunden zur Sitzungsbestzeit, Mirko Bortolotti, Marco Mapelli und Andrea Caldarelli 0,586 Sekunden. Das Warm-up zum Super-Pole-Einzelzeitfahren am Freitagabend beginnt um 19.10 Uhr.