- Anzeige -

Spa 24: Raffaele Marciello holt für Mercedes-AMG die Poleposition

0
Raffaele Marciello hat seinen Mercedes-AMG GT3 Evo vom Team AKKA-ASP auf die Poleposition für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps gestellt. Als einziger schaffte der Italiener eine Rundenzeit unter 2:18 Minuten. Neben ihm wird Mirko Bortolotti für das FFF Racing Team ins Rennen gehen.

Spa 24: GPX Racing fährt schnellste Rundenzeit im Nachttraining

0
GPX Racing hat die Bestzeit im Nachttraining zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps erzielt. An zweiter Stelle reihte sich das W Racing Team ein. Das Team Akka-ASP vervollständigte die schnellsten Drei.

Spa 24: Akka-ASP fährt auf die provisorische Pole, schwerer Unfall in Raidillon sorgte für...

0
Das Mercedes-AMG Team Akka-ASP hat sich die vorläufige Poleposition gesichert. Dahinter platzierten sich die Garage 59 und Attempto Racing. Tim Zimmermann verunfallte in Raidillon schwer und das W Racing Team vergeigte die Qualifikation.

Spa 24: Yelmer Buurman und Jonathan Adam wurden Corona positiv getestet

0
Yelmer Buurman und Jonathan Adam werden nicht an den 24 Stunden von Spa-Francorchamps teilnehmen können. Beide Profi-Piloten wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Spa 24: Erneute Trainingsbestzeit für Audi Sport Team WRT

0
Kelvin van der Linde, Dries Vanthoor und Charles Weerts haben die Tagesbestzeit weiter nach unten geschraubt. Mit 2:18,787 Minuten führte das Audi-Trio vom Team WRT auch das zweite Training der 24 Stunden von Spa-Francorchamps an. Platz zwei ging an Garage 59 vor Walkenhorst Motorsport.

Spa 24: Audi fährt Bestzeit, zweimal Porsche unter den besten Fünf

0
Die VW-Delegation hat beim Training zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps vier Plätze unter den besten Fünf okkupiert. An erster Stelle platzierte sich die Audi-Equipe des W Racing Teams. Porsche belegte die Positionen zwei und vier, das FFF Racing Team beendete das Zeitfahren an fünfter Stelle.

Spa 24: Tipp der Redaktion

0
Welches Team wird wohl in diesem Jahr die 24 Stunden von Spa-Francorchamps gewinnen? Die SportsCar-Info-Redaktion hat die Kaffeesätze der vergangenen Wochen ausgewertet und ist zu einem gespaltenen Ergebnis gekommen. Das Rennen machen Porsche oder Audi. Oder vielleicht doch jemand anderes?

Spa 24: Die Favoriten

0
Wer könnte die 24 Stunden von Spa-Francorchamps gewinnen? SportsCar-Info hat sich der Aufgabe angenommen, zehn Favoriten aus dem 60 Teilnehmer großen Feld herauszusuchen, die entsprechend bisheriger Leistungen, individueller Art oder bereits gemeinsam als Team, für den Gesamtsieg am kommenden Wochenende in Frage kommen.

Spa 24: Die Herausforderer

0
Dass eine Favoritenanalyse nicht ohne die Herausforderer auskommt, versteht sich von selbst. SportsCar-Info hat das Teilnehmerfeld der 24 Stunden von Spa-Francorchamps auf Teams untersucht, die imstande sind ihre bisherigen Leistungen zu übertreffen und dadurch auf dem Podest zu landen oder sogar den Sieg einzufahren.

Spa 24: Der Silver-Cup

0
Der Silver-Cup bietet eine Plattform für Nachwuchspiloten und ambitionierte Privatfahrer. Beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps sind 17 Fahrzeuge eingeschrieben, was damit die zweitgrößte Gruppe im Feld bildet. Wer hat die besten Chancen das Rennen für sich zu entscheiden?

Spa 24: Der Pro-Am-Cup

0
Die Pro-Am-Klasse ist das Herzstück des GT-Sports. Amateurpiloten treten gemeinsam mit professionellen Fahrern, teilweise sind dies Werksfahrer, und sorgen damit für die Vielfalt im Fahrerfeld. Hier geht es um Geduld und Langstreckenfähigkeit Welche der 14 Teilnehmer haben die größten Chancen auf den Klassensieg?

Spa 24: Daten und Fakten des Ardennenmarathons

0
Am Donnerstag beginnt der Streckenbetrieb auf dem Circuit de Spa-Francorchamps. SportsCar-Info hat daher im Vorhinein Daten und Fakten zum 24-Stunden-Rennen in den Ardennen zusammengetragen, dessen 73. Auflage an diesem Wochenende stattfindet – Starterliste, bewegte Bilder und Weiteres im Überblick.

Spa 24: Rutronik Racing und KCMG als Porsche-Werksteams nominiert

0
Neben GPX Racing hat Porsche zwei weitere Werksteams für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps vorgestellt. KCMG und Rutronik Racing werden den Titelverteidiger beim Saisonhöhepunkt der GT World Challenge Europe vertreten. Rutronik tritt damit erstmals in Spa an.

Spa 24: Aston Martin nennt GTE-Weltmeister Nicki Thiim und Marco Sørensen

0
Aston Martin hat bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps Großes vor. Die Briten statten ihr Kundenteam Garage 59 mit drei Werksfahrern aus. Unter anderem dabei sind die GTE-Weltmeister Nicki Thiim und Marco Sørensen.

IGTC: Zehn Stunden von Suzuka werden erneut abgesagt

0
Auch in diesem Jahr werden die Zehn Stunden von Suzuka ausfallen. Stattdessen wird es einen Lauf im Mittleren Osten geben. Wann und wo diese Ersatzveranstaltung ausgetragen wird, ist unklar.

GTWC: Mirko Bortolotti startet mit dem FFF Racing Team

0
Mirko Bortolotti wird im GT World Challenge Europe Endurance Cup erstmals für das FFF Racing Team an den Start gehen. Damit ist er wieder mit seinem Co-Champion von 2018, Andrea Caldarelli, vereint. Mit an Bord bleibt Marco Mapelli als Teil der rein italienischen Besatzung.

Januar 2021: Der Monat im Rückspiegel

0
Toyota präsentierte das GR010 Hybrid Hypercar, die IMSA stellt zur Saison 2022 die GTLM-Klasse ein. Falken Motorsports startet mit einem Neunelferdoppel, GPX Racing gewann die 24 Stunden von Dubai. Die Scuderia Cameron Glickenhaus spannt mit Joest Racing zusammen. Der Monat Januar im Rückspiegel.

Kyalami: BMW gewinnt IGTC-Saisonfinale und Fahrerwertung

0
Im Starkregen von Mitrand gingen die Neun Stunden von Kyalami zuende. Sheldon van der Linde, Nicky Catsburg und Augusto Farfus gewannen danke einer klugen Strategie das Rennen vor dem Team WRT und GPX Racing. Porsche konnte die Herstellerwertung mit Rang drei im Rennen verteidigen.

Kyalami: Mario Farnbacher bringt Honda auf die Poleposition

0
Honda fuhr mit bestechender Form zur Poleposition für die Neun Stunden von Kyalami. Mario Farnbacher hängte im Shootout die Konkurrenz mit der schnellsten Zeit des Wochenendes ab. Dahinter qualifizierten sich die beiden Südafrikaner Jordan Pepper und Sheldon van der Linde für ihr Heimrennen.

GT3-Sport: ADAC und SRO garantieren keine Terminüberschneidungen

0
ADAC und SRO haben für die Saison 2021 ihre Kalender synchronisiert. Darüber hinaus bezieht der ADAC weiterhin die Balance of Performance vom technischen Partner SRO. Fahrer und Teams können damit die drei wichtigsten Serien beider Veranstalter ohne Probleme absolvieren. Damit positionieren sie sich geeint gegen den Angriff der DTM.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen