- Anzeige -

GT-Sport: Haupt Racing Team geht an den Start

0
Hubert Haupt hat sein eigenes GT-Rennteam Haupt Racing Team gegründet. Mit seiner Mannschaft wird er in den GT3-Klassen auf der Nordschleife sowie in der GT World Challenge Europe antreten. Das Team wird bei den 24-Stunden-Rennen Werksunterstützung erhalten. Gleichzeitig wird Black Falcon eine Pause vom GT3-Engagement nehmen.

Fotostrecke: Test- und Einstellfahrt, die Zweite

0
Ende des Monats startet die Nürburgring-Langstreckenserie nach der Corona-Zwangspause in ihre diesjährige Saison. Einige Teams nutzten aber bereits die Möglichkeit, vorab einen Test auf dem Eifelparcours zu absolvieren. Die Bilder der Testfahrt in einer Galerie von Ralf Kieven (1VIER.com).

N’ring 24: Kondō Racing sagt Teilnahme ab

0
Kondō Racing unterbricht seinen Drei-Jahres-Plan in der Vulkaneifel. Eigentlich beabsichtigte die Nissan-Mannschaft, zum zweiten Mal in Folge am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilzunehmen, sagte ihren Start nun jedoch wegen der Corona-Pandemie ab.

VLN: Rowe Racing nimmt an fünf der acht Läufe teil

0
Rowe Racing hat bestätigt, an fünf der acht Läufe der VLN-Langstreckenmeisterschaft teilzunehmen. Beim Ruhrpokal startet das saarländische Gespann mit zwei Sechsern, bei den restlichen Rennen mit nur einem BMW-Sportwagen. Philipp Eng und Neuzugang Lucas Auer absolvieren den ersten Test unter Corona-Bedingungen.

VLN: Saisonauftakt kann wie geplant stattfinden

0
Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat dem Saisonauftakt der VLN grünes Licht erteilt. Damit startet die Saison am 27. Juni. Der Rennstart findet unter der Einhaltung des Hygienekonzeptes um 12 Uhr statt.

Mai 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Veranstalter planen, im Sommer die diesjährige Saison aufzunehmen, einige Hersteller haben bereits Absagen erteilt. Peugeot forciert die Vorbereitungen seiner Le-Mans-Rückkehr, die Ring Police musste die Garagentore endgültig schließen. Der Monat Mai im Rückspiegel.

Fotostrecke: BMW sichert sich den Sieg beim 24-Stunden-Rennen 2010

0
Vor zehn Jahren sicherte sich BMW Motorsport den Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Jörg Müller, Augusto Farfus, Uwe Alzen und Petro Lamy fuhren im BMW M3 GT2 als Ersten über die Ziellinie. Vor der drittplatzierten Phoenix-Mannschaft sorgte die Truppe von Farnbacher Racing im Ferrari F430 GTC für eine...

N’ring 24: Gazoo Racing sagt Lexus-Werkseinsatz ab

0
In diesem Jahr wird Gazoo Racing nicht beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring antreten. Die Toyota-Werksmannschaft könne sich wegen der Reisebeschränkungen, bedingt durch die globale Corona-Pandemie, nicht hinreichend vorbereiten.

VLN: Veranstalter geben Planung für die ersten Rennen bekannt

0
Die Veranstalter haben ein Hygienekonzept für die Durchführung der Nürburgring-Langstreckenserie präsentiert. Dieses Konzept sieht unter anderem geschlossene Boxen vor. Der Saisonauftakt könnte am 27. Juni erfolgen.

April 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Welche Konsequenzen zeitigt die Corona-Pandemie für den Sportwagenwettbewerb? Christian Schütz, Gottfried Grasser und Martin Rosorius äußerten ihre Mutmaßungen. Porsche erwägt ein LMDh-Programm, Rebellion Racing dementierte etwaige GT3-Vorhaben. Der Monat April im Rückspiegel.

Ralph-Gerald Schlüter: „Dafür braucht es kreative Lösungen“

0
Trotz des Großveranstaltungsverbotes bis zum 31. August diesen Jahres soll der verschobene Saisonauftakt der Langstreckenmeisterschaft am letzten Juniwochenende stattfinden. „Dafür braucht es kreative Lösungen“, meint VLN-Generalbevollmächtigter Ralph-Gerald Schlüter.

Fotostrecke: Frikadelli Racing erringt zweihundertsten Porsche-Gesamtsieg

0
Der dritte Lauf der VLN-Saison 2015 fand erst im Juni statt. Der 57. ADAC-ACAS-Cup war damals der erste Lauf nach dem 24-Stunden-Rennen. Frikadelli Racing schrieb Geschichte und holte den zweihundertsten Gesamtsieg für Porsche. Das reine Porsche-Podium komplettierten Black Falcon und Teichmann Racing. Beide mit waren mit Cup-Neunelfern gestartet.

VLN: Racing One vervollständigt Fahreraufgebot

0
Mike Jäger und Stefan Köhler komplettieren den Racing-One-Kader bei den diesjährigen Einsätzen auf der Nürburgring-Nordschleife. Die beiden Piloten wechseln sich im Laufe der Saison ab. Christian Kohlhaas und Nikolaj Rogivue standen bereits als Stammfahrer fest.

VLN: Scuderia Glickenhaus plant SCG-004C-Debüt bei Doppelveranstaltung

0
Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat angekündigt: Der SCG-004C-Prototyp gibt sein Debüt bei der geplanten VLN-Doppelveranstaltung auf der Nürburgring-Nordschleife im Juli. „Wir werden dort sein“, bekräftigt Projektinitiator James Glickenhaus.

Fotostrecke: Ring Racing zeigt Supra-GT4-Design

0
Ankündigungsgemäß startet Ring Racing in diesem Jahr mit einen Toyota Supra GT4 auf der Nürburgring-Nordschleife ein. Den Einsatz leitet Novel Racing, die Reifen liefert Toyo Tires. Nun hat das Boxberger Team das Design des ostasiatischen Sportwagens enthüllt. Der Renner im Porträt.

Martin Rosorius: „Gehe davon aus, dass auch größere Teams von Insolvenz bedroht sind“

0
Die Unterbrechung des Rennbetriebs wegen der Corona-Pandemie bereitet auch der Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring Sorgen. Der Vorsitzende Martin Rosorius befürchtet bei mehrmonatiger Pause „reihenweise Insolvenzen“. Die Restsaison erfordere „unkonventionelle Wege“.

VLN: Doppelveranstaltung und zwei Rennen im November geplant

0
Die VLN hat einen ersten Fahrplan für die Zeit nach dem durch die Corona-Pandemie bedingten Verbot von Großveranstaltungen veröffentlicht. Demnach startet die Saison der Nürburgring-Langstreckenserie nun Ende Juni. Das Saisonfinale ist für den 21. November geplant. Geisterrennen ohne Zuschauer sind nicht ausgeschlossen.

Fotostrecke: Das 40. DMV 4-Stunden-Rennen

0
Das 40. DMV 4-Stunden-Rennen vor fünf Jahren stand im Zeichen des Tempolimits. Auf der Döttinger Höhe galt damals nach dem tragischen Unfall beim Saisonauftakt eine Höchstgeschwindigkeit von 250 Kilometer pro Stunde. Den Sieg sicherte sich die WRT-Mannschaft bei der Premiere des neuesten Audi R8 LMS.

Fotostrecke: Freitagstraining zum 52. ADAC-ACAS-Cup

0
Am Vortag zum 52. ADAC-ACAS-Cup drehte Nico Hülkenberg beim freien Fahren am Freitagabend vor zehn Jahren seine ersten Runden im Porsche 911 GT3 R Hybrid. „Das wird sicher eine vollkommen neue Erfahrung für mich. Zudem habe ich in meiner Karriere nur Formel-Fahrzeuge bewegt und bin gespannt, wie sich der GT3-Porsche mit Hybridtechnik fährt", gab der damals Zweiundzwanzigjährige zu Protokoll. Außerdem dabei: Die Porsches von Haribo, Mamerow und Timbuli, die BMW-Werksmannschaft mit dem M3, der Farnbacher-Ferrari und viele andere.

März 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die COVID-19-Pandemie legt auch den Rennbetrieb planetenweit still. Seit der Einstellfahrt auf der Nürburgring-Nordschleife dreht sich kein Rad mehr auf den Rennstrecken. Dennoch haben zahlreiche Teams ihre Fahrerkader zusammengestellt. Der Monat März im Rückspiegel.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen