GT3-Sport: BMW präsentiert neues Vierermodell

679
Der neue BMW M4 GT3 debütiert bei VLN IV | © BMW Presse

Die Bayerischen Motorenwerke haben anlässlich des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring den neuen BMW M4 GT3 enthüllt. Sein Wettkampfdebüt gibt der Vierer beim vierten VLN-Lauf auf der Nordschleife.

Anlässlich des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring hat die Motorsportabteilung der Bayerischen Motorenwerke den neuen BMW M4 GT3 vorgestellt. Der Münchner Sportwagen gibt sein Debüt unter Wettbewerbsbedingungen – den Erwartungen gemäß – bereits bei der Adenauer Rundstrecken-Trophy am letzten Juniwochenende. Den Preis beziffert der weiß-blaue Hersteller indes bei 415.000 Euro netto.

Seine erste Ausfahrt unternahm der BMW M4 GT3 im vergangenen Sommer auf dem hauseigenen Testgelände des bayerischen Konstrukteurs. Anschließend setzte BMW seine Vorbereitungsfahrten in Monteblanco, Almeria und auf der Nürburgrings fort. Insgesamt legte der Vierer ungefähr vierzehntausend Testkilometer zurück, war circa siebzig Stunden im Probebetrieb. Nach weiteren Rennteilnahmen zu Entwicklungszwecken sollen im kommenden Jahr erste Kundeneinsätze erfolgen.

- Anzeige -

„Der neue BMW M4 Competition bietet die perfekte Basis für den BMW M4 GT3, dessen Motor von Anfang an für den Gebrauch auf der Rennstrecke konzipiert war“, erklärt BMW-Geschäftsführer Markus Flasch in einer Pressemitteilung. „Dies unterstreicht, wie bei der BMW M GmbH stets die Straßen- und Rennfahrzeugentwicklung Hand in Hand gehen. Das neue Fahrzeug bietet State-of-the-Art-Technologie, auch dank unserer Technologiepartner.“