N’ring 24: Rennleitung unterbricht das Rennen aufgrund dichter Nebelfelder

152
HRT führte als das Rennen abgebrochen wurde | © 1Vier.com

Die Rennleitung hat das 24-Stunden-Rennen nach sechs Stunden untergebrochen. Über die Strecke zog ein dichter Nebel. Aktuell führt HRT vor Schubert Motorsport und Phoenix Racing.

Rote Flagge am Nürburgring! Der Nebel ist doch zu dicht geworden. Die Rennleitung hat versucht mit lokalen Code60-Phasen das Rennen fortführen zu können. Allerdings wurde die Sicht mit jeder Minute schlechter.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs hat Adam Christodoulou im Mercedes-AMG GT3 Evo vom Haupt Racing Team die Führung inne gehabt. Danach folgte Alexander Sims im BMW M6 GT3 von Schubert Motorsport. Dahinter folgten Phoenix-Racing, Rowe Racing und Manthey-Racing.