Oktober 2019: Der Monat im Rückspiegel

345

Corvette stellte überraschend die C8-Rennvariante vor, das Team McChip bereitet einen Mercedes C300 für die VT2-Kateogire vor. Racing Engineers startet in Zukunft mit einem Audi R8 LMS Evo, für den GT-Weltpokal haben sich nur vier Konstrukteure eingeschrieben. Der Monat Oktober im Rückspiegel.

In puncto Zugriffszahlen hat im Oktober eine Meldung sämtliche anderen Nachrichten überstrahlt. Und nicht nur im zurückliegenden Monat, sondern in der Gesamtstatistik erzielte diese Bekanntmachung einen Bestwert: Corvette präsentierte wider Erwarten im Kennedy Space Center die GTLM-Rennversion des C8-Sportwagens, was beinahe dreißigtausend Aufrufe auf SportsCar-Info.de generierte.

Ansonsten dominierten Neuigkeiten über die VLN-Langstreckenmeisterschaft die Schlagzeilen. Das Team McChip-DKR kündigte an, einen Mercedes C300 für die VT2-Division zu konstruieren, Racing Engineers setzt künftig einen Audi R8 LMS Evo ein. Bei den beiden finalen Begegnungen auf der Nürburgring-Nordschleife nahmen die Teilnehmerzahlen noch einmal zu, die Sportkommissare disqualifizierten beim Halbfinale die zweitplatzierte Mannschaft von Walkenhorst Motorsport.

- Anzeige -

Auch im GT-Bereich erregten einige Mitteilungen Aufmerksamkeit. Die Motorsportabteilung der Bayerischen Motorenwerke tat kund, im Sommer des nächsten Jahres mit den Testfahren ihres neuen GT3-Gefährts zu beginnen. Saleen enthüllte unterdessen seinen neuen GT4-Rennwagen. Und: Für den GT-Weltpokal in Macao haben sich in diesem Jahr nur vier Hersteller eingeschrieben – Audi, BMW, Mercedes-AMG und Porsche.

Meist geklickte Artikel im September 2019

1. IMSA: Corvette enthüllt C8.R im Kennedy Space Center
2. VLN: McChip-DKR baut Mercedes C300 für die VT2-Klasse auf
3. GT3-Sport: BMW plant erste Tests mit neuem Modell im Sommer
4. VLN: Sportkommissare disqualifizieren Walkenhorst Motorsport
5. VLN: Veranstalter verzeichnet enormen Teilnehmeranstieg beim Finale
6. VLN: Racing Engineers setzt künftig Audi R8 LMS Evo ein
7. VLN: Black Falcon setzt Mercedes-AMG GT3 Evo beim Halbfinale ein
8. Macao: Nur vier Hersteller treten beim GT-Weltpokal an
9. VLN: Veranstaltergemeinschaft vermeldet Teilnehmeranstieg beim Halbfinale
10. Kundensport: Saleen enthüllt GT4-Modell