VLN: McChip-DKR baut Mercedes C300 für die VT2-Klasse auf

4743
McChip DKR erweitert seine Fahrzeugflotte um einen Mercedes C300 für die VT2 | © McChip DKR

Die VT2-Klasse der VLN erhält zur kommenden Saison einen namhaften Zugang.  Das Team McChip-DKR baut einen Mercedes C300 für 2020 auf. Der Rennstall hat bereits zwei Piloten fix für das Projekt.

Die 2019er-Saison der VLN neigt sich langsam dem Ende. Obwohl die diesjährige Saison noch nicht zu Ende ist, stellen viele Mannschaften bereits die Weichen für 2020. Aktuell ist die V4-Klasse der Langstreckenmeisterschaft die größte Wertung. Jedoch könnte sich dies bereits im kommenden Jahr ändern. Denn viele Mannschaften sehen in der VT2-Klasse die Zukunft der Serie. Hierzu zählen viele etablierte Mannschaften wie Manheller Racing oder Sorg Rennsport.

Neu in diesem Bunde ist auch das Team McChip-DKR. Die Truppe rund um Danny Kubasik setzt normalerweise einen Lamborghini Huracán GT3 in der SP9-Wertung ein. Dazu ist man in der RCN mit einem BMW 325i in der V4-Klasse vertreten.

- Anzeige -

Ab 2020 wird dieser Fuhrpark um ein weiteres Fahrzeug erweitert. Denn der Rennstall baut einen Mercedes C300 für die VT2-Klasse auf. Das Fahrzeug gehört der aktuellen Baureihe W205 an. Ausgestattet ist der Stuttgarter-Rennwagen mit einem 2 Liter Reihenvierzylindermotor.

Das Team McChip-DKR hat bereits zwei von drei Cockpits für 2020 besetzt. Mit einem dritten interessierten Piloten laufen Gespräche. Kubasik hat SportsCar-Info exklusiv verraten, dass auch der Aufbau eines zweiten Fahrzeugs möglich wäre, wenn sich genügend Interessenten finden. Das Unterfangen stemmt der Rennstall zusammen mit seinen Partnern KW Automotive, Dunlop und Markus Kleinz Automobile.