- Anzeige -

Schlagwort: Lamborghini Huracán GT3 Evo

Sebring: Cadillac kontert im zweiten Training, Porsche behält Doppelführung

0
Cadillac hat im zweiten Training zu den 12 Stunden von Sebring zurückgeschlagen. Die ersten drei Positionen gingen an die Marke aus Detroit. In der GTLM-Klasse war erneut Porsche tonangebend. Bei den GT3-Fahrzeugen setzte sich Lamborghini an die Spitze.

GT-Sport: Lamborghini plant weiteres Evo-Paket für den Huracán GT3

0
Lamborghini hat seine künftige Ausrichtung im GT-Sport vorangetrieben. Demnach wollen die Italiener eine zweite Evo-Stufe des Huracán GT3 zünden. Und zusätzlich soll der Huracán Super Trofeo Evo für die GT2-Klasse homologiert werden.

GT-Sport: GRT Grasser Racing Team geht auf Expansionskurs

0
Im Rahmen der 24 Stunden von Spa-Francorchamps bestätigte das GRT Grasser Racing Team eine Rückkehr in die GT World Challenge Europe im kommenden Jahr. Daneben soll ein viertes Auto im ADAC GT Masters zum Einsatz kommen. In den USA sollen zwei Lamborghini Huracán GT3 im IMSA Michelin Endurance Cup eingesetzt werden.

ADAC GT Masters: Nico Hülkenberg unternimmt Gaststart

0
Nico Hülkenberg gibt sein Debüt im ADAC GT Masters. Der ehemalige Le-Mans-Sieger tritt mit dem Team McChip-DKR auf dem Nürburgring an. Als Fahrzeug dient der Lamborghini Huracán GT3 Evo.

IMSA: Hardpoint Motorsports steigt in GTD-Klasse ein, GEAR Racing und Grasser trennen sich

0
Hardpoint Motorsports steigt in die IMSA SportsCar Championship auf. Spencer Pumpelly und Rob Ferriol werden mit einem Audi R8 LMS GT3 Evo in der GTD-Wertung starten. Darüber hinaus haben sich GEAR Racing und das Grasser Racing Team getrennt. Und Wright Motorsports hat einen Porsche 911 GT3 R zurückgezogen. Ein Nachrichtenspiegel.

Le Mans: GEAR Racing steigt mit Ferrari 488 GTE Evo in die GTE-Pro auf

0
GEAR Racing hat angekündigt bei den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans in der GTE-Pro starten zu wollen. Ursprünglich wollte die Truppe in der GTE-Am antreten. Zum Einsatz kommt ein Ferrari 488 GTE Evo, der von einer reinen Frauenmannschaft gesteuert werden soll.

Daytona: IMSA disqualifiziert nahezu jeden Lamborghini

0
Die Regelhüter der IMSA haben bis auf einen Lamborghini alle Huracán GT3 Evo von der gestrigen Qualifikation beim Roar Before zu den 24 Stunden von Daytona ausgeschlossen. Auch Performance Tech Motorsports in der LMP2 wurde disqualifiziert. 

Daytona: Mazda dominiert zweiten Testtag

0
Mazda gibt weiterhin den Ton an beim Roar Before zu den 24 Stunden von Daytona. Im Nachttraining distanzierte Mazda Cadillac um neun Zehntelsekunden. Porsche und Lamborghini waren in den GT-Klassen am schnellsten.

Daytona: Mazda gelingt erste Tagesbestzeit beim Roar Before

0
Mazda hat wie im Vorjahr die erste Bestzeit des Jahres erzielt. Olivier Pla und Jonathan Bomarito sorgten für eine Doppelführung von Mazda. BMW und Lamborghini waren in den GT-Klasse vorne.

Fotostrecke: GTD-Mannschaften zeigen Designs für Daytona

0
Fotostrecke: GTD-Mannschaften zeigen Designs für Daytona

Gottfried Grasser: „Wir planen ein Zwei-Wagen-Programm in der IMSA“

0
Das Grasser Racing Team arbeitet an einem Programm in der IMSA-Sportwagenserie. Teamchef Gottfried Grasser lobte die Serie in den höchsten Tönen. Sein Plan sieht derzeit den Einsatz von zwei Autos vor. Daneben will der Österreicher weiterhin drei Fahrzeuge im ADAC GT Masters ins Rennen schicken.

VLN: Audi und Lamborghini dürfen Gewicht ausladen

0
Die Regelhüter der VLN haben die Balance of Performance vor dem letzten Rennen der Saison minimal modifiziert. Sowohl Audi als auch Lamborghini dürfen zehn Kilogramm aus ihren Boliden ausladen. Die finale Einstufung der Viper steht noch aus.

Laguna Seca: Acura feiert dominanten Doppelsieg, Porsche gewinnt Sprintcup

0
Dane Cameron und Juan Pablo Montoya haben durch ihren Sieg in Laguna Seca ihre Meisterschaftsführung ausgebaut. Auch Rang zwei ging an das Acura-Team Penske. In der GTLM-Wertung holten nach über einem Jahr Pause Dirk Müller und Joey Hand ihren nächsten Sieg. Und Porsche gewinnt den Sprintcup.

Laguna Seca: Erste Startreihe für Team Penske, BMW in der GTLM vorne

0
Das Acura Team Penske hat sich die erste Startreihe beim vorletzten Rennen der IMSA SportsCar Championship gesichert. Dabei übertrumpfte Ricky Taylor Juan Pablo Montoya. In der GTLM-Wertung ging die Pole an BMW. Bei den GT3-Fahrzeugen setzte sich Lamborghini im Schlussspurt durch.

Laguna Seca: Cadillac erhält Leistungsplus vor dem Halbfinale

0
Die Regelhüter haben vor dem Halbfinale der IMSA SportsCar Championship die Balance of Performance noch einmal überarbeitet. Cadillac, Lamborghini und McLaren profitieren von der neuen Einstufung, Mazda und Porsche bekommen Leistung gestrichen.

Fotostrecke: Nürburgring-Wochenende im Zeichen des Kampfstiers

0
Es hätte nicht besser laufen können für die Truppe von Gottfried Grasser auf dem Nürburgring. Aus zwei Polepositions machte das Team zwei Siege im ADAC GT Masters. Mirko Bortolotti und Christian Engelhart, die Samstagssieger, meldeten sich zurück im Titelkampf. Allerdings bauten Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser ihre Tabellenführung mit zwei Podiumsplätzen weiter aus. Eine Galerie aus der Eifel.

Nürburgring: Perera und Ineichen komplettieren perfektes Wochenende für Grasser

0
Grasser Racing Team hat auch das Sonntagsrennen auf dem Nürburgring gewonnen. Franck Perera und Rolf Ineichen verwandelten ihre Poleposition in den ersten Saisonsieg. Dahinter beendete das Porsche-Duo Timo Bernhard und Klaus Bachler das Rennen auf Platz zwei. Die Tabellenführer Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde bauten auf Rang drei ihre Führung deutlich aus.

Nürburgring: Souveräner Sieg für das Grasser Racing Team

0
Das Grasser Racing Team konnte in fehlerfreier Manier das erste Rennen des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring gewinnen. Von der Poleposition hatten sie über die gesamte Distanz stets genug Vorsprung auf die Konkurrenz. Der zweite Platz ging an die Gaststarter Toksport WRT bei ihrem Heimrennen.

Nürburgring: Nächste ADAC-GT-Masters-Pole für Mirko Bortolotti

0
Mit marginalen vier Tausendstelsekunden Vorsprung sicherte sich Mirko Bortolotti die dritte Poleposition in dieser Saison im ADAC GT Masters. Seine Verfolger sind zwei Audi R8 LMS und kommen aus dem Team HCB-Rutronik Racing. Dennis Marschall platzierte sein Auto vor Tabellenführer Patric Niederhauser.

Oschersleben: Mirko Bortolotti fährt auf abtrocknender Strecke zu Startplatz eins

0
Der Sonntagmorgen in Oschersleben begann mit einem Regenschauer, der sich erst während der Qualifikation auflöste. Mirko Bortolotti brachte seinen Lamborghini Huracán GT3 am schnellsten um den Kurs und darf somit von rang eins im zweiten Saisonrennen des ADAC GT Masters starten.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
735FollowerFolgen