Monza: Orange 1 FFF Racing Team auf der Poleposition beim Saisonauftakt

118
Erste Poleposition des Jahres für das FFF Racing Team | © Jules Benichou

Lamborghini startet von der Poleposition beim Saisonauftakt der GT World Challenge Europe in Monza. Andrea Caldarelli, Marco Mapelli und Mirko Bortolotti fuhren die schnellsten Rundenzeiten im Königlichen Park. Daneben wird AKKA-ASP den zweiten Startplatz einnehmen.

Das erste Saisonrennen der GT World Challenge Europe startet mit einer Poleposition für Lamborghini beim Heimspiel. Andrea Caldarelli, Marco Mapelli und Rückkehrer Mirko Bortolotti waren das schnellste Trio in der Qualifikation in Monza am Sonntagmorgen. Die kombinierte Rundenzeit der drei Italiener vom Orange 1 FFF Racing Team war 1:47,006 Minuten.

- Anzeige -

Der Rückstand der zweitplatzierten Mannschaft AKKA-ASP betrug jedoch nur sieben Tausendstelsekunden. Jules Gounon, Raffaele Marciello und Dani Juncadella starten somit von der zweiten Position. Die zweite Reihe wird belegt von zwei Mittelmotorsportwagen. Beim Debüt in der GTWC startet Iron Lynx mit einem Ferrari 488 GT3 von Platz drei. Daneben hat sich das Team WRT mit einem Audi R8 LMS einsortiert.

Titelverteidiger Alessandro Pier Guidi wird das Rennen mit dem zweiten Iron-Lynx-Ferrari von Platz acht in Angriff nehmen. Eine Position davor steht der Polesetter der Silver-Klasse von Emil Frey Racing. Das schnellste Team der Pro-Am-Klasse war Inception Racing mit einem McLaren 720S GT3 auf Position 26.