VLN: FFF Racing Team startet mit Hankook-Unterstützung

569
Das FFF Racing Team tritt in diesem Jahr auf der Nordschleife an | © Ralf Kieven (1VIER.COM)

FFF Racing Team hat bestätigt, mit einem Lamborghini Huracán GT3 Evo eine Saison auf der Nordschleife zu bestreiten. Die Reifen stellt Hankook bereit. Auf dem Terminplan stehen sowohl die VLN-Langstreckenmeisterschaft als auch das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Das FFF Racing Team hat nach dem Gaststart beim Ruhrpokal den Entschluss gefasst, ein unterjähriges SP9-Programm auf der Nürburgring-Nordschleife durchzuführen. Mit der Unterstützung des Reifenherstellers Hankook nimmt der italienisch-chinesische Rennstall nicht nur an der VLN-Langstreckenmeisterschaft, sondern auch am 24-Stunden Rennen teil. Wer den Lamborghini Huracán GT3 Evo pilotiert, steht zur Stunde noch nicht fest.

Diese sei eine „wichtige neue Partnerschaft“ und gebe „ein Gefühl der Zuversicht“, betont Teameigner Fu Songyang. „Hankook an unser Seite zu wissen, ist eine große Motivation für die gesamte Mannschaft in ihren Bestreben nach Spitzenleistungen“, meint Songyang. Die Maßgabe sei, „Hankooks Erfolgsgeschichte am Nürburgring“ fortzuschreiben, fügt Sanghoon Lee hinzu, Präsident bei Hankook Tire Europe.

- Anzeige -

Manfred Sandbichler, welcher die Motorsportabteilung des Pneulieferanten in Europa leitet, schreibt dem Lamborghini-Sportwagen sogar das Potenzial zu, den Gesamtsieg beim Ein-Tages-Wettstreit zu erringen. „Der Nürburgring ist eine Heimstätte für Hankook. Wir haben hier unzählige Testkilometer zurückgelegt und nahmen an vielen Rennen auf dieser Strecke teil“, fügt Sandbichler außerdem zu.