NLS: Konrad Motorsport fliegt in 7:50-Minuten auf die Poleposition

211
Axcil Jefferies fuhr die erste Bestzeit der Saison | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Konrad Motorsport hat sich die erste Poleposition der NLS-Saison 2022 gesichert. Axcil Jefferies erzielte eine Fabelzeit von 7:50,370 Minuten. Dahinter starten das BMW Junior Team und Phoenix Racing.

Die NLS-Saison 2022 startet direkt mit einem Ausrufezeichen. Bei äußerlich perfekten Bedingungen brannte Axcil Jefferies früh in der Qualifikation eine Zeit von 7:50,370 Minuten in den Asphalt der Nürburgring-Nordschleife. Im Interview im Livestream der NLS sprach der Konrad-Pilot davon, dass auch Zeiten unterhalb der 7:50-Minuten-Marke möglich waren.

Den zweiten Startplatz sicherte sich das BMW Junior Team. Neil Verhagen, Max Hesse und Dan Harper waren im BMW M4 GT3 nur 1,480 Sekunden langsamer. Die zweite Startreihe geht an Phoenix Racing und Falken Motorsports. Ricardo Feller respektive Patrick Pilet waren hierfür verantwortlich.

Dahinter reihten sich Alexander Sims für Schubert Motorsport und Christopher Haase im Audi R8 LMS Evo2 vom Audi Sport Team Car Collection ein. Beide Fahrer waren etwas mehr als zweieinhalb Sekunden langsamer als Jefferies. Die besten Zehn komplettierten Phoenix Racing mit Frank Stippler, Falken Motorsports, Huber Motorsport und Land-Motorsport. Insgesamt durchbrachen 19 Fahrzeuge die Marke von acht Minuten. Ebenfalls für Aufsehen sorgte die neue Cup2-Klasse. Gabriele Piana fuhr eine Zeit von 8:05,065 Minuten in einem Porsche 911 GT3 Cup.

Die 67. ADAC Westfalenfahrt beginnt um 12 Uhr.