- Anzeige -

Schlagwort: WTM Racing

Nach nur zwei Monaten revidiert WTM Racing seine Entscheidung. Obwohl Teamchef Georg Weiss beabsichtigte, sich in dieser Saison auf die Creventic-Serie und die Intercontinental GT Challenge zu konzentrieren, startet seine Ferrari-Mannschaft nun doch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Eine Leistungsreduktion durch die Balance of Performance erzürnte zahlreiche Teilnehmer der VLN-Langstreckenmeisterschaft, Rowe Racing gewann die Westfalenfahrt. Georg Weiss wendet der Nordschleife den Rücken zu, der ACO bastelt an seinem Reglement für Hypersportwagen. Der Monat März im Rückspiegel.

WTM Racing hat seinen VLN-Ausstieg offiziell bestätigt. Stattdessen tritt die Ferrari-Mannschaft nun in der 24-Stunden-Serie und der Intercontinental GT Challenge an. Die Organisatoren der Langstreckenmeisterschaft seien indes im Begriff, einen „ganz giftigen Cocktail“ zu mischen – im Hinblick auf den Aspekt der Sicherheit.

Christian Menzel hat das Krankenhaus nach nur einer Nacht wieder verlassen. Der Ferrari-Pilot war beim Barbarossapreis verunfallt und hatte eine Gehirnerschütterung erlitten. Hinsichtlich der Teilnahme am Finale der VLN-Langstreckenmeisterschaft sei noch keine endgültige Entscheidung gefallen.

Das VLN-Organisationsgespann hat die Starterliste für das RCM-DMV-Grenzlandrennen veröffentlicht. Erstmals eingeschrieben: R-ace GP mit einem Renault R.S. 01. Demgegenüber fehlt WTM Racing aufgrund seines geplanten Einsatzes in der 24-Stunden-Serie der Creventic-Agentur.

Bei strahlendem Sonnenschein fand der vierte Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife statt. Die Mannschaft von Frikadelli Racing sicherte sich den zweiten Sieg in Folge vor den beiden Wochenspiegel-Ferrari-Sportwagen. Freilich ist das Rennergebnis noch provisorisch. Einige Akteure legten die Regeln für Code 60 und 120 nach eigenen Maßstäben aus. Die Sportkommissare ermitteln.

Frikadelli Racing hat den dritten VLN-Lauf für sich entschieden. Lance David Arnold und Felipe Fernández Laser sorgten für den Erfolg. Das Podium komplettierten Phoenix Racing und das Wochenspiegel-Team Monschau.

Beim dritten VLN-Lauf der Saison hat WTM Racing die erste Startreihe erkämpft. Christian Menzel gelang im letzten Umlauf die schnellste Rundenzeit zusammen mit Leonard Weiss vor den Teamkollegen Georg Weiss, Oliver Kainz und Jochen Krumbach. Platz drei sicherten sich Christopher Brück und Michele Di Martino im Konrad-Motorsport-Lamborghini.

Nach dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vermeldet die VLN-Organisation einen kleinen Teilnehmerrückgang im Gesamtteilnehmerfeld. Demgegenüber halbiert sich die Anzahl der SP9-Einschreibungen. Die SPX-Liga entfällt zur Gänze.

Wer hat die Favoritenstellung inne? Wer zählt zu den Podiumsaspiranten? Wer ist im Mittelfeld zu situieren? Wer erstrebt vornehmlich eine Zielankunft? SportsCar-Info nimmt die Klassen SP9 und SPX beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in den Blick. Zweiter Teil: das Mittelfeld.

Nach der VLN-Saisoneröffnung hat der ADAC Nordrhein die ersten vier Startplätze für das Einzelzeitfahren der besten Dreißig beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vergeben. Manthey-Racing, WTM Racing, Walkenhorst Motorsport und HTP Motorsport sind mit von der Partie.

„Kommt ihr euch eigentlich nicht bescheuert vor?“, wetterte Christian Menzel im Ring-Radio. Der Ferrari-Pilot polemisierte gegen diejenigen Hersteller, welche während der Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen offensichtliches Sandbagging betreiben. Seine Forderungen: drakonische Strafen für derlei Täuschungsmanöver.

Rinaldi Racing hat sein Rennsportprogramm für die Saison 2018 vorgestellt. Die größte Neuerung ist das Ferrari-Doppel in der VLN. Während die erste Besatzung im Vergleich zur Vorsaison unangetastet bleibt, konnten für das zweite Fahrzeug Christian und Nico Menzel gewonnen werden.

Nach der diesjährigen Premieresaison mit dem Ferrari 488 GT3 baut das Wochenspiegel-Team Monschau sein Engagement mit Cavallino rampante aus. Künftigt setzt WTM Racing einen weiteren Sportwagen aus Maranello in der VLN-Langstreckenmeisterschaft ein. Auch das 24-Stunden-Rennen steht auf dem Fahrplan.

Den VLN-Veranstaltern ist es gelungen, die Entwicklung der Rundenzeiten auf der Nürburgring-Nordschleife zurückzudämmen. Ein Vergleich der Qualifikationsresultate fördert zutage: Im Vorjahr war der Gesamtschnellste über vier Sekunden flotter. Gleichwohl indiziert die Bestenliste auch eine höhere Leistungsdichte.

Der Ferrari des Wochenspiegel-Teams Monschau steht beim vorletzten VLN-Lauf auf der Poleposition. Georg Weiss, Oliver Kainz und Jochen Krumbach verwiesen die Konkurrenz von Land Motorsport und Frikadelli Racing in der Qualifikation auf die Plätze. Bei noch hin und wieder feuchten Stellen entlang der Nordschleife fiel die Acht-Minuten-Marke nicht.

Die Scuderia Praha hat die Erstauflage des 24-Stunden-Rennens an der Algarve gewonnen. Das Ferrari-Dreigespann Jiří Písařík, Josef Král und Matteo Malucelli erklomm die höchste Stufe des Stockerls. Unterdessen beendeten die Markenkollegen des Wochenspiegel-Teams Monschau den Wettstreit an zweiter Stelle.

Georg Weiss, Jochen Krumbach und Oliver Kainz sorgten beim Start in den Sommer für den zweiten Ferrari-Sieg in der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Bei milden Temperaturen stand ein zahlenmäßig gemäßigtes Feld am Start zum dritten Lauf der Eifel-Rennserie. Der ADAC-ACAS-Cup in Bildern. Eine Galerie von Ralf Kieven.

Das Wochenspiegel-Team Monschau hat den Sieg beim dritten VLN-Lauf davongetragen. Jochen Krumbach, Georg Weiss und Oliver Kainz setzten sich im Ferrari 488 GT3 gegen die Konkurrenz durch und verwiesen am Ende der Distanz Manthey-Racing und Land Motorsport auf die verbleibenden Podestränge. Für die Pole-Setter ging es nicht über den vierten Gesamtrang hinaus.

Das Teilnehmerfeld der VLN-Langstreckenmeisterschaft schrumpft erwartungsgemäß. Für den ADAC-ACAS-Cup an diesem Wochenende sind lediglich 146 Nennungen eingegangen. Die SP9-Spitzenklasse umspannt nur acht GT3-Sportwagen der Marken Audi, BMW, Ferrari, Mercedes-AMG und Porsche.

Social Media

25,279FansGefällt mir
766FollowerFolgen