N’ring 24: Erste Plätze für Qualifikation der besten Dreißig vergeben

1055
WTM Racing ist beim Top-Dreißig-Einzelzeitfahren dabei | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Nach der VLN-Saisoneröffnung hat der ADAC Nordrhein die ersten vier Startplätze für das Einzelzeitfahren der besten Dreißig beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vergeben. Manthey-Racing, WTM Racing, Walkenhorst Motorsport und HTP Motorsport sind mit von der Partie.

Der ADAC Nordrhein hat die ersten Coupons für die Qualifikation der besten Dreißig zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vergeben. Dank ihrer Ergebnisse im Zeitfahren beim Auftakt zur VLN-Langstreckenmeisterschaft qualifizierten sich bereits vier Teams mit jeweils einem Fahrer für das Einzelzeitfahren. Obenan: Laurens Vanthoor, welcher für Manthey-Racing die Poleposition bei der Westfalenfahrt erstritt.

Auch WTM Racing sicherte sich eines der Billetts für die entscheidende Qualifikation bei der Prestigeveranstaltung Mai. Das Ferrari-Gespann stand an zweiter Stelle in der Startaufstellung. Ebenfalls dabei: Walkenhorst Motorsport und HTP Motorsport. Beim zweiten Saisonrennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft besteht neuerlich die Möglichkeit, sich einen Platz für das Einzelzeitfahren zu sichern.

- Anzeige -

Die vier Schnellsten der Qualifikation erhalten beim DMV-Vier-Stunden-Rennen gleichermaßen ein Ticket für das Einzelzeitfahren. Weitere zehn Piloten können sich im Zeitfahren zur Qualifikationsveranstaltung die Teilnahme sichern – ebenso wie die besten Fünf des nachfolgenden Sechs-Stunden-Wettstreits. Die restlichen Startplätze verteilen die Organisatoren wiederum anhand der Resultate der Qualifikationssitzungen am Veranstaltungswochenende.