- Anzeige -

Das Wetter in Le Mans: Samstag nass, Sonntag trocken

0
Die 24 Stunden von Le Mans 2012 könnten entscheiden Einfluss durch das Wetter erlangen. Aktuellen Prognosen zufolge könnte der Rest des heutigen Tages noch eine gänzlich feuchte Angelegenheit werden; für den Finaltag wird hingegen Trockenheit erwartet. – Reifenpoker an der Sarthe?

Warm-up: Regen sorgt für Hektik auf der Piste

0
Viel Verkehr am Morgen: Erstmals an diesem Le-Mans-Wochenende bescherte Regen den Teams eine nasse Fahrbahn. Dementsprechend fleißig wurde im heutigen Warm-up getestet, doch zahlreiche Ausrutscher und Abflüge sorgten für zeitweilige Unterbrechungen. – Toyota zumeist in der Box.

Le Mans am Freitag: Die Ruhe vor dem Sturm

0
Der Freitag des 24-Stunden-Rennens ist der Tag der Zuschauer: Beim Pitwalk an der Strecke und der Fahrerparade im Herzen der Stadt diffundieren aktive und passive Teilnehmer – und haben dabei jede Menge Spaß.

LMP1-Regeln für 2014: Effizienz und Innovation als Markenzeichen

0
Passend zum diesjährigen 24-Stunden-Rennen hat der ACO das neue technische Reglement für die höchste Prototypenklasse vorgestellt: Freiheit bei den Hybridsystemen, limitierte Treibstoffzufuhr und mehr Sicht für die Fahrer im geschlossenen Cockpit.

Letzte Qualifikation: Audi behält souverän die Oberhand

0
Kein Herzschlagfinale an der Sarthe: Audi wird am Samstag von der Poleposition in die 80. Auflage der 24 Stunden von Le Mans starten – entgegen der Erwartungen purzelten die Rundenzeiten am heutigen Spätabend nämlich nicht mehr. Toyota schaffte aber dennoch eine Verbesserung: Platz drei für die Japaner.

Qualifikation zwei: Topteams warten ab, Toyota in Problemen

0
Wenig Bewegung im Klassement: Das zweite Qualifikationstraining in Le Mans lieferte keine großen Überraschungen. Neuerlich drehten Audi und Toyota Runde um Runde, doch die Entscheidung um die Poleposition wird wohl erst gegen Mitternacht fallen. – Indes: Abflüge en masse.

Erstes Qualifying in Le Mans: Toyota ist dran

0
Audi beendete das erste Qualifikationstraining an der Sarthe auf den Plätzen eins bis drei. Aber Toyota schafft es, das Ingolstädter Quartett zu sprengen. Alexander Wurz brachte den Japan-Renner auf den vierten Platz.

Freies Training: Audi bringt sich in Stellung

0
Von 16 bis 20 Uhr hatten die Protagonisten der 80. Auflage des 24-Stunden-Rennens von Le Mans die Möglichkeit, sich erstmals in der Le-Mans-Woche auszutesten. Dabei wies Audi seinen neuen Hauptkonkurrenten Toyota in die Schranken; Aston Martin sorgte bei den GT-Rennern für eine Überraschung.

Le-Mans-Oberhaus: Toyota fordert Rekordsieger Audi heraus

0
Das Département Sarthe ist seit einem Dezennium Audi-Terrain. Doch im Wettstreit der Hybridtechnologien zeigt sich Toyota gewillt, die Ingolstädter Dominanz bei der Jubiläumsauflage der 24 Stunden von Le Mans zu brechen. Wer erkämpft die französische Krone des Motorsports?

GTE-Pro: Das „Who’s Who“ der GT-Szene

0
Der längste Tag des Jahres steht an, und die Elite des GT-Zirkus gibt sich die Ehre an der Sarthe, um die Krone der Gran Turismos zu vergeben. Neun Fahrzeuge von vier namhaften Herstellern haben sich angekündigt.

GTE-Am in Le Mans: Wer hält bei den Amateuren durch?

0
Mehr als ein Dutzend Fahrzeuge sind in der Amateurfahrerklasse GTE-Am gemeldet. Porsche und Ferrari sind in der Überzahl, aber Corvette und Aston Martin können mit guten Testzeiten aufwarten. Für die Teams aus der Sportwagen-Weltmeisterschaft geht es neben dem Sieg auch um Meisterschaftspunkte.

LMP2 in Le Mans: Die Kleinen ganz groß

0
Alle Welt schaut bei der diesjährigen Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans auf das Duell der Werksteams von Audi und Toyota. Doch auch die kleine Prototypenklasse LMP2 boomt, und die Werke haben sie als Plattform entdeckt, sich an der Sarthe mit vergleichsweise geringem Aufwand zu präsentieren.

DeltaWing: Rennrakete für Le Mans

0
Als der ACO beim 24-Stunden-Rennen 2011 bekannt gab, dass die für innovative Fahrzeuge gedachte Garage 56 im Jahr 2012 an den DeltaWing gehen würde, reichte die Reaktion der Fans von Unverständnis bis hin zu offener Ablehnung. Doch was steckt hinter dem Fahrzeug?

Le Mans: Im Herzen der Sportwagenwelt

0
Eine Stadt im Ausnahmezustand: Das 80. 24-Stunden-Rennen von Le Mans steht bevor – Wissenswertes über den Traditionskurs an der Sarthe, die berüchtigte Hunaudières, den klassischen Le-Mans-Start, die Tragödie von 1955 und einen ganz normalen französischen Ort.

Oak Racing: Montagny vertritt Moreau in Le Mans

0
Franck Montagny springt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans für Guillaume Moreau ein. Der Oak-Stammpilot verletzte sich bei den Testfahrten an der Sarthe schwer, weshalb der Franzose am kommenden Wochenende nicht einsatzfähig ist. Seine Vertretung stand während der letzten Jahre bei Peugeot unter Vertrag.

56. Garage: GreenGT startet in Le Mans außer Konkurrenz

0
Die 56. Box wurde für die nächstjährige Auflage der 24 Stunden von Le Mans bereits gebucht. Der zusätzliche Startplatz für innovative Konzepte wurden dem H2-Prototyp von GreenGT zugeteilt. Damit debütiert erstmals ein Brennstoffzellenauto beim Klassiker an der Sarthe.

Oak-Unfall: Moreau auf dem Weg der Genesung

0
Entwarnung im Fall Guillaume Moreau: Der Oak-Schützling verletzte sich bei einem schweren Unfall während der Le-Mans-Testfahrten. Infolge einer Notoperation in der Universitätsklinik in Angers macht der Franzose jedoch bereits erste Fortschritte auf dem Weg seiner Genesung.

Le-Mans-Test: Audi hält Toyota in Schach

0
Stelldichein der Hybrid-Avantgarde: Obwohl zwischen Audi und Toyota beim Le-Mans-Test im Großen und Ganzen ein ausgewogenes Kräfteverhältnis herrschte, setzten sich die Ingolstädter bei der Zeitenjagd schlussendlich durch. In der Verfolgergruppe duellierten sich Rebellion und Honda. 

Le-Mans-Test: Audi am Vormittag obenauf

0
Erster Probelauf an der Sarthe: Audi und Toyota konkurrieren beim Le-Mans-Test offenbar auf Augenhöhe. Die Novizen aus Japan waren am Vormittag in der Lage, mit dem arrivierten Konstrukteur aus Bayern Schritt zu halten. Dennoch gewannen die Herren der Ringe bei der Zeitenjagd letztlich Oberwasser.

Audi: Marc Gené ersetzt Timo Bernhard in Le Mans

0
Audi-Reservefahrer Marc Gené wird bei den 24 Stunden von Le Mans anstelle von Stammpilot Timo Bernhard an den Start gehen. Während die vollständige Genesung des deutschen Routiniers Priorität genießt, kämpft der Ingolstädter Konstrukteur bereits um den elften Gesamtsieg beim Klassiker an der Sarthe.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,035FansGefällt mir
756FollowerFolgen