- Anzeige -
video

Der viermalige Le-Mans-Sieger Yannick Dalmas zeigte während der unterbrochenen Qualifikation am späten Donnerstagabend, dass er in puncto Fahrzeugbeherrschung nichts verlernt hat. Bei einer Inspektionsrunde, um den Zustand des Kurses zu begutachten, trieb er das Safety Car im wilden Drift über die tief nasse Strecke.

Der Porsche 919 Hybrid und sein entfesselter Bruder 919 Hybrid Evo haben heute ihre letzte Ausfahrt erhalten. Beide Fahrzeuge durften vom Entwicklungszentrum in Weissach über öffentliche Straßen ins Porsche Museum nach Zuffenhausen fahren. Dabei pilotierte Mark Webber den Evo, wohingegen Marc Lieb im regelkonformen 919 Hybrid Platz nahm. 
video

Eine Zuschaueraufnahme hat den Unfall Matevos Isaakyans bei den Sechs Stunden von Spa-Francorchamps dokumentiert. Beim Durchfahren des Raidillon-Linksknicks hebt der BR1-AER-Prototyp ab, vollführt einen doppelten Rückwärtssalto und schlägt vehement in die Reifenbarriere am Boxenausgang ein.

Zahlreiche Trailer im Twitter-Kanal Porsches künden bereits von der bevorstehenden Präsentation: Der Traditionshersteller aus Stuttgart-Zuffenhausen enthüllt am Mittwoch in Los Angeles den GTE-Neunelfer der nächsten Generation. Technische Einzelheiten sind offiziell noch nicht bekannt.

Beide Toyota-TS050-Hybrid-Prototypen sind durch die technische Nachuntersuchung im Rahmen der Sechs Stunden von Silverstone durchgefallen. Damit steht Rebellion Racing als Gesamtsieger fest. Auch Rang zwei geht an das Schweizer Gespann.

In Frankfurt am Main hat BMW Motorsport die Hüllen fallen lassen. Anlässlich der IAA zeigte der Münchner Konstrukteur den BMW M8 GTE erstmals ohne Erlköniggewand. „Wir können es kaum erwarten, das Fahrzeug ab 2018 um Siege kämpfen zu sehen“, bekräftige Rennsportdirektor Jens Marquardt auf der Pressekonferenz.

Anlässlich des Automobilsalons in Los Angeles hat Porsche den GTE-Neunelfer der nächsten Generation enthüllt. Die überraschende Motorisierung der Neuentwicklung: ein Sechs-Zylinder-Boxer mit vier Litern Hubraum und Benzindirekteinspritzung, welcher ungefähr fünfhundertzehn Pferdestärke leistet.

Der Porsche 919 Hybrid Evo hat einen neuen Rundenrekord auf dem Circuit de Spa-Francorchamps aufgestellt. Am Steuer saß Neel Jani. Die Uhr Stoppte bei 1:41,770 Minuten, womit der Weissacher Konstrukteur die bisherige Formel-1-Bestmarke um 0,783 Sekunden unterbot.

Ab der kommenden Saison nimmt Porsche mit einem überarbeiteten 911 RSR an der Langstrecken-WM teil. Das Auto verfügt über mehr Hubraum und eine geänderte Aerodynamik. Als Grundlage diente das Vorgängermodell, dessen Erkenntnisse zur Weiterentwicklung genutzt wurden.
video

Porsche hat in den letzten beiden Tagen seinen neuen GTE-Sportler im belgischen Spa-Francorchamps getestet. Der 911 RSR soll in der kommenden Woche beim Goodwood Festival of Speed offiziell vorgestellt werden. Sein Renndebüt gibt der 991.2 beim Saisonauftakt der Langstrecken WM am 1. September in Silverstone.

Porsche hat mit dem GTE-Neunelfer der nächsten Generation eine erste Ausfahrt auf dem hauseigenen Testgelände in Weissach unternommen. Das Debüt des grundlegend neuentwickelten Modells erfolgt im nächsten Jahr bei den 24 Stunden von Daytona. Nächster Schritt: weitere Probefahrten auf anderen Rennstrecken.

Selten in der Historie der 24 Stunden von Le Mans war es einfacher, den Gesamtsieg davonzutragen. Oder vielleicht: Selten war es schwieriger, als Erstplatzierter die Ziellinie zu überqueren? Die Beurteilung der Veranstaltung bereitet Schwierigkeiten, ebenso deren Zukunft. Was zur Hölle war das denn?

Acht Euro für ein Bier? Das ist vermutlich der feuchte Traum eines jeden Stadionbetreibers und Konzertveranstalters. In Le Mans ist diese Dystopie erschütternde Realität. Der Preisindex, gemessen am Wert der Gerstenschorle, indiziert aber auch eine Fehlentwicklung des 24-Stunden-Rennens an der Sarthe. Ein Kommentar.

Keating Motorsports wurde nach der technischen Kontrolle bei den 24 Stunden von Le Mans aus der Wertung genommen. Sowohl Tankzeit als auch Tankvolumen wurden von den Regelhütern beanstandet. Damit verliert die Ford-Mannschaft den Sieg in der GTE-Am-Klasse. Das Team Project 1 rückt auf.
video

Audis Ausstieg aus der Langstrecken-WM versetzte die Szene in Konsternation. Nach drei Jahren endet das Prestigeduell der beiden Volkswagen-Schwestern. In einem Video verabschiedet sich Porsche von der Marke mit den vier Ringen – mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen: „Come back.“

Plant BMW seine Wiederkehr nach Le Mans? Diese Frage treibt die Szene seit geraumer Zeit um. Offenbar trägt sich der Konstrukteur aus Bayern nach wie vor mit der Idee, einen LMP1-Prototyp zu fertigen. Mittlerweile drängen sogar Informationen an die Öffentlichkeit, welche die Pläne konturieren.

Der Gründer und ehemalige Teamchef von Manthey-Racing Olaf Manthey äußerte sich im Interview über die aktuelle Entwicklung im Motorsport. Aus seiner Sicht seien die Regeln zu eng gesteckt. Auch die Toleranzgrenzen für Vergehen der Fahrer seine inzwischen aus seiner Sicht zu klein geworden.

Die Entscheidung Audis aus der WEC auszusteigen, hat auch die Partnermannschaft Joest Racing in Schwierigkeiten gebracht. Reinhold Joest und Ralf Jüttner müssen nun in kürzester Zeit ein Programm samt Finanzierung für die kommende Saison zusammenstellen, um das Team und die Mitarbeiter zu retten. Ein privates LMP1-Engagement ist in der Überlegung.

Höchstwahrscheinlich verkündet Audi am nächsten Montag seinen Ausstieg aus der Langstrecken-WM. Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung. Die Entscheidung, das Programm in der LMP1-Spitzenklasse zu beenden, fuße demnach auf notwendigen Sparmaßnahmen aufgrund zahlreicher Negativentwicklungen

Vor dem Start zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat Porsche eine Demonstrationsfahrt mit zwei Prototypen verschiedener Generationen organisiert. Timo Bernhard pilotierte den 919 Hybrid Evo über die Nordschleife, Hans-Joachim Stuck den Porsche 956 C, welcher den aktuellen Rundenrekord hält. Die Prozession in Bildern.

Social Media

25,208FansGefällt mir
766FollowerFolgen