- Anzeige -

Schlagwort: Kévin Estre

Das Porsche-Werksgespann hat seinen vierköpfigen Kader für die Wiederkehr in die GTE-Pro-Liga der Langstrecken-WM zusammengestellt. Demgemäß rekrutieren sich die beiden Pilotenduos aus Richard Lietz und Frédéric Makowiecki sowie Michael Christensen und Kévin Estre. Das Ziel: der Weltmeistertitel.

Porsche hat bestätigt, eine Werksabordnung nach Down Under zu delegieren, um das Zwölf-Stunden-Rennen von Bathurst zu bestreiten. Earl Bamber und Kévin Estre sowie Neuzugang Laurens Vanthoor gewähren demnach der Mannschaft von Walkinshaw GT3 fahrerische Unterstützung am Mount Panorama.
video

Laurens Vanthoor hat das Qualifikationsrennen auf dem Guia Circuit zu seinen Gunsten entschieden. In den Häuserschluchten Macaos warf der Audi-Experte seine Porsche-Kontrahenten Earl Bamber und Kévin Estre nieder – also WRT vor zweimal Manthey-Racing. Der Samstag des GT-Weltpokals in der Videozusammenfassung.

Kévin Estre und David Jahn haben den Samstagslauf des Saisonfinales des ADAC GT Masters in Hockenheim gewonnen. Dahinter überquerten die Pole-Setter und Meisterschaftsführenden Christopher Mies und Connor de Phillippi die Ziellinie und bauten den Vorsprung auf die Verfolger von Callaway Competition damit aus.

Die Samstagssieger des Teams 75 Bernhard stehen auch beim zweiten ADAC-GT-Masters-Rennen auf der Poleposition. Porsche-Pilot Kévin Estre verschaffte dem Gespann die beste Ausgangslage. Ebenfalls in der vordersten Reihe: Audi-Kontrahent Laurens Vanthoor für MS Racing. Die Startaufstellung.

Dank einer souveränen Leistung hat das Team 75 Bernhard seinen ersten Sieg im ADAC GT Masters errungen. David Jahn und Kévin Estre fuhren beim Samstagsrennen in Spielberg einen ungefährdeten Sieg ein. Von der Poleposition gestartet, ertrotzte C. Abt Racing den Silberrang. Callaway Competition komplettierte das Podium.

Social Media

595FollowerFolgen