- Anzeige -

Schlagwort: HTP Motorsport

Die Mannschaft von HTP Motorsport nimmt auch in diesem Jahr das ADAC GT Masters in sein Programm auf. Zudem beabsichtigt der Rennstall aus Altendiez, einen dritten Mercedes-AMG GT3 einzusetzen. Ebenfalls auf der Agenda: die VLN-Langstreckenmeisterschaft und das 24-Stunden-Rennen.

Die Creventic-Agentur hat an diesem Wochenende erstmals ein Zwölf-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps ausgetragen. Den Sieg trug die Seat-Delegation davon. Intern triumphierte LMS Racing über Red Camel Racing. Uwe Alzen Automotive erklomm mit dem Mercedes-AMG GT4 die unterste Podiumsstufe.
video

Livestream: Blancpain-GT-Langstreckenserie in Barcelona – Rennen
video

Livestream: Blancpain-GT-Langstreckenserie in Barcelona – Qualifikation
Blancpain Endurance Cup in Barcelona

Akka ASP ist die Bestzeit im ersten Training des Blancpain Endurance Cup in Barcelona gefahren. Edoardo Mortara, Raffaele Marciello und Michael Meadows waren die schnellste Besatzung vor zwei weiteren teameigenen Fahrzeugen. HTP Motorsport komplettierte das Mercedes-Quartett an der Spitze der Zeitenliste.

Am vergangenen Wochenende fand die Endrunde des Blancpain Sprint Cups auf dem Nürburgring statt. Wider Erwarten reklamierten die Audi-Piloten Robin Frijns und Stuart Leonard den Titel für sich. Demgegenüber vertändelte HTP Motorsport seine vorteilhafte Position. Das Wochenende in Bildern. Ein Galerie von Stefan Deck.

Es war ein rabenschwarzer Tag für HTP Motorsport beim Blancpain-Sprintcupfinale auf dem Nürburgring. Von der Poleposition gestartet und schon mit einer Hand am Meisterschaftspokal muss die Mercedes-Mannschaft das Rennen aufgeben. Die Meisterschaft und der Sieg gehen an die Abstauber Stuart Leonard und Robin Frijns.

HTP Motorsport und W Racing Team haben sich einen harten Kampf um die Meisterschaft im Blancpain-Sprintcup geliefert. Nachdem die favorisierten Autos aber Rückschläge einstecken müssen, gewinnen Robin Frijns und Stuart Leonard als Abstauber sowohl das Sprintcup-Finale als auch die Meisterschaft auf der Kurzstrecke.

Die Sprint-Cup-Tabellenführer Maximilian Buhk und Franck Perera haben einen wichtigen Sieg auf dem Nürburgring gefeiert. Im Qualifikationsrennen haben sie sich den besten Startplatz für das morgige Hauptrennen gesichert. Die Verfolger Dries Vanthoor und Marcel Fässler starten aus der zweiten Reihe.

Das Team WRT hat mit einem dominanten Rennen an der Spitze den Sieg im Qualifikationsrennen auf dem Hungaroring geholt. Marcel Fässler und Dries Vanthoor waren die stärkste Besatzung der belgischen Audi-Truppe. Dahinter kommt Grasser Racing ins Ziel, mit wichtigen zwei Positionen Vorsprung auf die Meisterschaftsrivalen von HTP Motorsport.

Im Nachmittagstraining des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring ist Herberth Motorsport die absolute Bestzeit gefahren. Sven Müller und Robert Renauer führten die Gesamtwertung vor HTP Motorsport und Callaway Competition an. Die besten Zehn klassierten sich innerhalb von dreieinhalb Zehntelsekunden. Das Resultat.

Grasser Racing ist beim Trainingsauftakt zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps die schnellste Rundenzeit gefahren. Die nachfolgenden Ränge okkupierte wiederum die Mercedes-AMG-Abordnung mit dem Team AKKA ASP und HTP Motorsport. Die schnellsten Zehn klassierten sich innerhalb einer Sekunde.

Zusammenkunft der GT3-Elite im Hohen Venn: Bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps rivalisieren die Werke um die Vorrangstellung der Branche. Die SportsCar-Info-Redaktion analysiert die Chancenverteilung in der Spitzengruppe. Vierte und letzte Episode der vierteiligen Reihe: die Favoriten.

Zusammenkunft der GT3-Elite im Hohen Venn: Bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps rivalisieren die Werke um die Vorrangstellung der Branche. Die SportsCar-Info-Redaktion analysiert die Chancenverteilung in der Spitzengruppe. Dritte Episode der vierteiligen Reihe: die Podiumsanwärter.

Zusammenkunft der GT3-Elite im Hohen Venn: Bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps rivalisieren die Werke um die Vorrangstellung der Branche. Die SportsCar-Info-Redaktion analysiert die Chancenverteilung in der Spitzengruppe. Zweite Episode der vierteiligen Reihe: das Mittelfeld.

Jules Gounon und Renger van der Zande haben für Callaway Competition den Samstagslauf des ADAC GT-Masters in Zandvoort gewonnen. Dahinter platzierten sich Kelvin van der Linde und Markus Pommer einen der Aust-Audi und Indy Dontje und Marvin Kirchhöfer im Mercedes-AMG von HTP Motorsport.

Mercedes-AMG entsendet insgesamt elf Delegationen in den Ardenner Wald, um die 24 Stunden von Spa-Francorchamps am übernächsten Wochenende zu bestreiten. Dabei wird jeweils einer Besatzung von AKKA ASP, Black Falcon und HTP Motorsport werksseitige Unterstützung zuteil. Die Fahrzeugflotte im Porträt.

Das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife ist das wohl berühmteste Rennen in der deutschen Motorsportszene. Bei bestem Wetter werden knapp 160 Fahrzeuge den Start zum Eifelmarathon unter die Räder nehmen. SportsCar-Info begleitet die Startphase bis in die Abendstunden mit einem Live-Blog.

Bevor heute das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring startet, stand das einstündige Warm-up auf dem Programm. Bei den finalen Testfahrten setzte sich Manthey-Racing mit dem knallgelben Porsche an die Spitze des Zeitentableaus. Die Plätze dahinter wurden von der Scuderia Cameron Glickenhaus und Land Motorsport eingenommen.

Kelvin van der Linde hat für Land Motorsport die erste Bestzeit errungen. Der Südafrikaner blieb als einziger Pilot unter der 8:20-Minuten-Marke. Auf den Rängen dahinter folgten das W Racing Team und der Falken Porsche. Der Mercedes-AMG von Haribo Racing war am Ende der Sitzung im wahrsten Sinne des Wortes im Blindflug unterwegs.

Social Media

680FollowerFolgen