- Anzeige -

Schlagwort: Black Falcon

Die Mercedes-AMG-Abordnung hat einen Mehrfacherfolg bei den 24 Stunden von Austin errungen. Black Falcon feierte den Gesamtsieg, die Markenkollegen von PROsport Performance belegten Pro-Am-Rang eins und holten den interkontinentalen Titel. Lediglich Herberth Motorsport verhinderte eine totale Dominanz der Sterne.

Die Beschwerde von Black Falcon zur Disqualifikation beim Finale des Blancpain Endurance Cups wurde angenommen. Deshalb haben die schwarzen Falken den Laufsieg und die Titel in der Fahrermeisterschaft und Teamwertung zurückerhalten.

Die Creventic hat eine erste provisorische Starterliste für die 24 Stunden von Dubai veröffentlicht. Die Liste zählte sechsundneunzig Fahrzeuge. Alleine vierundzwanzig Nennungen entfallen auf die gesamtsiegfähige A6-Wertung. 

Porsche gewann die GTLM-Wertung beim Petit Le Mans mit einem Retrodesign, Pierre Kaffer musste seinen Nordschleifenführerschein abgeben. Christian Menzel verunfallte beim VLN-Halbfinale, die Regelwächter erkannten Black Falcon den Blancpain-GT-Sieg in Barcelona ab. Der Monat Oktober im Rückspiegel.

Falken Motorsports hat sich in einem engen Finale den letzten VLN-Laufsieg gesichert. Martin Ragginger und Klaus Bachler waren die erfolgreichen Piloten. Raffele Marciello griff während des letztens Stints an, wurde aber nur Zweiter. Black Falcon komplettierte das Podest.

Die Rennleitung hat Black Falcon vom gestrigen Finale der Blancpain GT Series ausgeschlossen. Den Meuspathern wurde Tape im Ansaugtrakt zum Verhängnis. Die neuen Meister der Langstreckenwertung heißen Akka-ASP und Raffaele Marciello.

Black Falcon hat das Drei-Stunden-Rennen von Barcelona dominiert. Maro Engel, Yelmer Buurman und Luca Stolz holten durch den Sieg die Langstreckenwertung. Das Team Akka-ASP hat darüber hinaus die Blancpain GT Series gewonnen. Emil Frey Racing schickt den Jaguar mit einem hervorragenden vierten Rang in Rente.

Die Titelanwärter bestimmten die Qualifikation zum finalen Lauf der Blancpain GT Series in Barcelona. Den besten Durchschnitt erzielten die Piloten von Black Falcon. Dahinter stehen die Widersacher von WRT. Unterdessen verbuchte Pieter Schothorst einen schweren Unfall im ersten Segment.

In der Vorqualifikation zum Finale des Blancpain Endurance Cups hat die Mercedes-AMG-Abordnung mehr oder minder dominiert. Die Marke mit dem Stern okkupierte die Ränge eins, zwei, vier und fünf. Obenauf: Strakka Racing. Allein Audi stellte sich der Trainingsoffensive entgegen.

Im Training zum Finale der Blancpain GT Series agierten Audi und Mercedes-AMG federführend. Letzten Endes lag das W Racing Team an erster Stelle der Gesamtwertung, gefolgt von Black Falcon. Obenauf: Dries Vanthoor, Christopher Mies und Alex Riberas. Lamborghini war die flotteste Verfolgermarke.

Welche Mannschaft krönt sich am Sonntag zum Gesamtsieger der Blancpain GT Series? Aktuell führt WRT mit einem Punkt vor Akka-ASP. In der Fahrerwertung liegt dagegen Raffaele Marciello vorne. Indes könnte Lexus die Langstreckenwertung gewinnen.

Black Falcon hat durch einen fehlerfreien Job und einer perfekten Taktik den siebenten VLN-Lauf für sich entschieden. Frikadelli Racing verpasste den Sieg beim Reinoldus-Langstreckenrennen knapp. Rang drei ging an die BMW-Besatzung von Falken Motorsports.

Walkenhorst Motorsport hat sich im letzten Umlauf die Poleposition gesichert. Jordan Tresson war der erfolgreiche Fahrer. Dahinter befinden sich die nächsten Drei innerhalb von drei Zehntelsekunden. Die Reihenfolge lautet Wochenspiegel Team Monschau vor Black Falcon und erneut Walkenhorst Motorsport.

Der Blancpain-GT-Sprintcup reist mit doppelter Tabellenspitze zum Finale auf dem Nürburgring. Mit einem zweiten Rang und einem Sieg haben Michael Meadows und Raffaele Marciello einen großen Schritt gemacht und mit den bisherigen Tabellenführern Christopher Mies und Alex Riberas gleichgezogen. Die beiden WRT-Piloten erwischten in Ungarn ein schwaches Wochenende und gehen mit dem Rücken zur Wand in das letzte Sprintwochenende des Jahres.

Black Falcon wird am kommenden Wochenende erstmals ein Rennen im Blancpain Sprint Cup bestreiten. Auf dem Hungaroring wird ein Mercedes-AMG GT3 für Hubert Haupt und Luca Stolz im Silber-Cup eingesetzt. Die Mannschaft aus Meuspath hat sich bislang auf den GT-Langstreckensport fokussiert.        

Der Organisierungsgrad der Mannschaften rund um die Nürburgring-Rennserien VLN und RCN hat zugenommen. Die bislang lose Vereinigung Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring hat sich als rechtsfähiger Verein eintragen lassen. Den ersten Vorsitz übernimmt Martin Rosorius, welcher als Berater bei Black Falcon tätig ist.

Bei sommerlichem Wetter sicherte sich die Mannschaft von Black Falcon im Mercedes-AMG GT3 den Sieg beim Saisonhöhepunkt der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Das Sechs-Stunden-Rennen markierte gleichzeitig die Saisonhalbzeit. Rowe Racing fuhr im BMW M6 GT3 auf den Silberrang und verwies die Markenkollegen von Falken Motorsports auf den dritten Platz. Der fünfte VLN-Lauf...

Black Falcon hat einen Start-Ziel-Sieg beim Sechs-Stunden-Rennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft erzielt. Manuel Metzger, Adam Christodoulou, Hubert Haupt und Gabriele Piana siegten vor Falken Motorsports und Rowe Racing.

Black Falcon beginnt das Sechs-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife vom Platz an der Sonne. Adam Christodoulou war der schnellste Pilot in der Qualifikation. Dahinter rangierten Falken Motorsports und Rowe Racing.
video

Walkenhorst Motorsport und Rowe Racing haben bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps einen Doppelerfolg für BMW Motorsport errungen. Land-Motorsport erklomm das Podium, dahinter die Audi-Markenkollegen von Saintéloc Racing. Black Falcon komplettierte die besten Fünf. Das Rennen in einer siebeneinhalbminütigen Zusammenfassung.

Social Media

25,538FansGefällt mir
714FollowerFolgen