Austin 24: Mercedes-AMG erringt Startplätze eins bis drei

361
Black Falcon steht in Austin auf der Poleposition | © Creventic

In der Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen auf dem Circuit of The Americas ist Mercedes-AMG als Schrittmacher aufgetreten. Black Falcon erfocht die Poleposition, die Markenkollegen von Toksport WRT beanspruchten die nachfolgenden beiden Plätze. Dahinter positionierte sich die Porsche-Abordnung.

Die Mercedes-AMG-Delegation hat die Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen von Austin dominiert. Letzten Endes okkupierte die Marke mit dem Stern die Startpositionen eins bis einschließlich drei. Obenauf beim Zeitfahren in der texanischen Kapitale: Black Falcon. Die nachfolgenden beiden Ränge bekleidete wiederum Toksport WRT. Die Kontrahenten aus dem Porsche-Lager mussten dagegen mit den Plätzen vier und fünf vorliebnehmen.

Nach der fünfundvierzigminütigen Qualifikationseinheit auf dem Circuit of The Americas notierte die Zeitnahme dem federführenden Mercedes-AMG-Ensemble Ben Keating, Jeroen Bleekemolen, Felipe Fraga und Cooper MacNeil einen Bestwert von 2:05,697 Minuten. Damit unterbot das Black-Falcon-Ensemble die Markenkollegen von Toksport WRT um 0,481 respektive 0,919 Sekunden.

- Anzeige -

In deren teaminternen Duell setzten sich Nick Foster, Martin Berry, Eric Zang und George Kurtz gegenüber Luca Stolz, Hendrik Still, Martin Konrad und Axcil Jefferies durch. An vierter Stelle ordnete sich die Porsche-Equipe von Volt Racing ein: Alan Brynjolfsson, Trent Hindman, Jan Heylen und Richard Heistand. Das Quartett musste sich letztendlich um 1,213 Sekunden geschlagen geben.

Die besten Fünf vervollständigte unterdessen Herberth Motorsport. Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie die Zwillingsbrüder Robert und Alfred Renauer fehlten im Abschlussklassement 1,320 Sekunden zu den Qualifikationsflottesten. Der erste Abschnitt des zweigeteilten Ein-Tages-Wettstreit auf dem Circuit of The Americas beginnt am Samstagmittag um 11.30 Uhr Ortszeit – dies entspricht wiederum 18.30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit. Die zweite Etappe startet um fünfzehn Uhr.