test
- Anzeige -

Schlagwort: Herberth Motorsport

Nations Cup in Bahrain: SRO vermeldet achtzehn teilnehmende Länder

0
Die SRO hat die Starterliste zum erstmals ausgetragenen Nations Cup aus Bahrain veröffentlicht. Insgesamt finden sich achtzehn Teilnehmer in der Liste wieder, welche sich auf sieben Marken verteilen.

Dubai: Creventic vermeldet annähernd einhundert Einschreibungen

0
Die Creventic hat eine erste provisorische Starterliste für die 24 Stunden von Dubai veröffentlicht. Die Liste zählte sechsundneunzig Fahrzeuge. Alleine vierundzwanzig Nennungen entfallen auf die gesamtsiegfähige A6-Wertung. 

Fotostrecke: Der Showdown im Titelkampf auf dem Hockenheimring

0
Die Ausgangslage versprach Hochspannung: Vier Fahrerduos konnten noch den Titel holen. Im Samstagsrennen rückten sie beim Corvette-Sieg noch einmal näher zusammen. Im Sonntagsrennen wurden dann die HTP-Titelkandidaten in der ersten Kurve abgeschossen. Die Land-Schützlinge gewannen das Rennen. Allerdings reichte Robert Renauer und Mathieu Jaminet ein fünfter Platz für den Meisterschaftsgewinn. Eine Wochenendgalerie.

Hockenheim: Renauer und Jaminet holen Meisterschaft bei Land-Sieg

0
Nach einem turbulenten Rennstart haben Robert Renauer und Mathieu Jaminet die Meisterschaft des ADAC GT Masters 2018 in Hockenheim gewonnen. Ein fünfter Platz im Finallauf reichte für einen marginalen Vorsprung auf das siegreiche Brüderpaar Sheldon und Kelvin van der Linde. Die HTP-Piloten wurden bei einer Kollision in der ersten Kurve aus dem Rennen geworfen.

Hockenheim: Callaway Competition rückt an die Tabellenspitze heran

0
Beim Heimrennen in Hockenheim haben sich die Piloten von Callaway Competition auf Platz zwei in der Meisterschaft geschoben. Daniel Keilwitz und Marvin Kirchhöfer gewannen das Samstagsrennen vor Robert Renauer und Mathieu Jaminet, die damit die Tabellenspitze behalten. Die anderen Titelkandidaten von Land-Motorsport und HTP Motorsport kamen dahinter ins Ziel.

Hockenheim: Tabellenführer stehen an der Spitze der Startaufstellung

0
Das Samstagsrennen des ADAC GT Masters wird beim Start von den vier Titelkandidaten angeführt. Die beste Ausgangslage sicherten sich die Spitzenreiter Robert Renauer und Mathieu Jaminet im Porsche von Herberth Motorsport. Dahinter reihten sich die Kontrahenten von Land-Motorsport, Callaway Competition und HTP Motorsport ein.

Sachsenring: Team 75 Bernhard disqualifiziert, Land-Motorsport neuer Sieger

0
Das zuständige DMSB-Gericht hat die Berufung des Team 75 Bernhards abgewiesen und für den samstägigen ADAC-GT-Masters-Lauf auf dem Sachsenring disqualifiziert. Sheldon und Kelvin van der Linde, die für Land-Motorsport starten, sind die neuen Sieger.

Fotostrecke: Herberth Motorsport übernimmt die Tabellenspitze

0
Die beiden Rennen auf dem Sachsenring haben die Gesamtwertung im ADAC GT Masters kräftig durcheinander gewirbelt. Von einer soliden Führung sind mit zwei Nullern Maximilian Götz und Markus Pommer auf Rang zwei zurückgefallen. Die Herberth-Piloten Mathieu Jaminet und Robert Renauer haben durch konstante Leistungen den ersten Rang erklommen. Mit vier Punkten Abstand geht es nun zum Finale nach Hockenheim.

Barcelona 24: Herberth Motorsport bezwingt Scuderia Praha

0
Im Duell mit der Scuderia Praha hat Herberth Motorsport schlussendlich die Oberhand gewonnen. Letztlich triumphierten die Porsche-Piloten Daniel Allemann, Ralf Bohn, Matt Campbell und Alfred Renauer mit einem Vorsprung von einem Umlauf. Dahinter folgten drei Mercedes-AMG-Besatzungen.

Sachsenring: Team EFP gewinnt denkwürdiges Tumultrennen

0
Audi hat einen Dreifachsieg in einem chaotisch-verworrenen ADAC-GT-Masters-Sonntagsrennen auf dem Sachsenring errungen. In der Podiumsmitte jubelten Pierre Kaffer und Elia Erhart, welchen den ersten Triumph für das Team EFP ertrotzten. Derweil kletterten Robert Renauer und Mathieu Jaminet in der Tabelle empor: an die Spitze.

Sachsenring: Team 75 Bernhard steht erneut auf der Poleposition

0
Auch das Sonntagsrennen des ADAC-GT-Masters-Halbfinales auf dem Sachsenring startet das Team 75 Bernhard von der Poleposition. Porsche-Pilot Klaus Bachler war in der Qualifikation obenauf. Vortagssieger und Stallgefährte Kévin Estre musste mit Rang acht vorliebnehmen.

Fotostrecke: Maximilian Götz und Markus Pommer konsolidieren Tabellenspitze

0
Traditionell ist das Überholen auf dem Dünenkurs zu Zandvoort schwierig. So überrascht es nicht, dass an diesem Rennwochenende zweimal der Polesitter das Rennen des ADAC GT Masters gewinnen konnte. Am Samstag waren es die Grasser-Piloten Ezequiel Pérez Companc und Marco Mapelli mit ihrem Premierensieg. Sonntags gewannen dann Robert Renauer und Mathieu Jaminet ihr erstes Rennen des Jahres 2018. Das Wochenende in Bildern.

Zandvoort: Herberth Motorsport holt am Sonntag ersten Saisonsieg

0
Porsche hat in Zandvoort den ersten Sieg der Saison geholt. Robert Renauer und Mathieu Jaminet gewannen für Herberth Motorsport den zweiten Wertungslauf des ADAC GT Masters. Im ersten Rennen ging der Sieg an das Grasser Racing Team. Mit konstanten Ergebnissen bauten Maximilian Götz und Markus Pommer ihre Tabellenführung aus.

Fotostrecke: Zweites Gastspiel im Stadtpark Imolas

0
Die Creventic-Sportwagenserie gastierte am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal im oberitalienischen Imola. Den Gesamtsieg trug Herberth Motorsport davon. Zur Halbzeit führte wiederum Ram Racing. Das Wochenende im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Bildern. Eine Galerie von Riccardo Righetti (R99 Photography).

Imola 12: Herberth Motorsport erringt ersten Saisonsieg

0
In einer Entscheidung bringenden Schlussviertelstunde hat Herberth Motorsport die Zwölf Stunden von Imola gewonnen. Damit feierte das Porsche-Quartett Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie Robert und Alfred Renauer den ersten Saisonsieg in der 24-Stunden-Serie. Ebenfalls auf dem Podest: IDEC Sport Racing und Förch Racing.

Imola 12: Ram Racing behauptet Führung zur Unterbrechung

0
Ram Racing bleibt tonangebend bei den Zwölf Stunden von Imola. Nach einem Drittel der Distanz führt die Mercedes-AMG-Equipe zur regulären Unterbrechung des Wettstreits. Dahinter haben sich die Porsche-Gespanne Förch Racing und Herberth Motorsport positioniert. Hofor-Racing fiel einem Getriebeschaden anheim.

Imola 12: Mercedes-AMG belegt vorderste Startreihe

0
Ram Racing hat die Poleposition für das Zwölf-Stunden-Rennen von Imola errungen. Die Mercedes-AMG-Markenkollegen von Hofor-Racing stehen ebenfalls in der vordersten Reihe. Derweil bezieht die Porsche-Abteilung mit Förch Racing und Herberth Motorsport die Verfolgerstellung.

Fotostrecke: Herberth Motorsport beendet Most-Wochenende an der Tabellenspitze

0
Die Siege beim ersten Gastspiel des ADAC GT Masters im tschechischen Most gingen an Mücke Motorsport sowie HTP Motorsport, die Siegerteams Nummer drei und vier im Championat. Das breiteste Grinsen tragen aber wohl Robert Renauer und Mathieu Jaminet davon. Die beiden Herberth-Piloten kamen zweimal auf Platz drei und reisen damit als Tabellenführer zum nächsten Lauf nach Österreich.
Mücke Motorsport ADAC GT Masters Sieg Most

ADAC GT Masters: Schmidt und Mücke gewinnen das Samstagsrennen in Most

0
Mücke Motorsport holt den Sieg im Samstagsrennen des ADAC GT Masters in Most. Jeffrey Schmidt hatte den Audi R8 LMS am Morgen auf die Poleposition gestellt und konnte mit Stefan Mücke die Führung über die gesamte Distanz verteidigen. Das Podium entspricht den ersten drei Plätzen der Startaufstellung.

ADAC GT Masters: Herberth Motorsport engagiert Mathieu Jaminet

0
Mathieu Jaminet startet in diesem Jahr für Herberth Motorsport im ADAC GT Masters. Dieser nimmt den Cockpitplatz des Porsche-Werksfahrers Sven Müller ein. Robert Renauer bleibt wiederum Bestandteil des Pilotenaufgebots: „Ich hoffe, wir werden diesmal öfter für unsere Arbeit belohnt.“

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

24,866FansGefällt mir
736FollowerFolgen