Sachsenring: Team 75 Bernhard steht erneut auf der Poleposition

154
Erneut befindet sich das Team 75 Bernhard in Front | © Gruppe C

Auch das Sonntagsrennen des ADAC-GT-Masters-Halbfinales auf dem Sachsenring startet das Team 75 Bernhard von der Poleposition. Porsche-Pilot Klaus Bachler war in der Qualifikation obenauf. Vortagssieger und Stallgefährte Kévin Estre musste mit Rang acht vorliebnehmen.

Das Team 75 Bernhard steht auch beim zweiten Wertungslauf des ADAC-GT-Masters-Semifinales auf der Poleposition. In der Sonntagsqualifikation auf dem Sachsenring ordnete sich Klaus Bachler an oberste Stelle im Klassement ein. Nach dem raschesten Umlauf des Porsche-Athleten stoppte die Uhr bei: 1:18,224 Minuten. Stallgefährte und Samstagssieger Kévin Estre musste sich demgegenüber mit Rang bescheiden. Der Rückstand zum internen Kontrahenten betrug 0,599 Sekunden.

Derweil okkupierte HTP Motorsport die nachfolgenden Ränge zwei und drei in der Startaufstellung. Im Binnenduell behauptete sich Tabellenführer Maximilian Götz gegenüber seinem Namensvetter Maximilian Buhk. Ersterwähntem fehlten 0,129 Sekunden zu Sitzungsbestmarke; allerdings unterbot der Mercedes-AMG-Fahrer seinen Markenkollegen um 0,204 Sekunden. Platz vier belegte Herberth Motorsport. Den Meisterschaftszweiten Mathieu Jaminet trennten 0,451 Sekunden vom Klassenprimus.

- Anzeige -

Die besten Fünf vervollständige Mücke Motorsport. Markus Winkelhock verzeichnete ein Delta von 0,466 Sekunden zur Bestmarke der halbstündigen Sitzung. Dahinter klassierte sich Audi-Markenkollege Kelvin van der Linde, welcher sich um 0,124 Sekunden gegenüber seinem Vordermann geschlagen geben musste. Der drittletzte Saisonlauf des ADAC GT Masters beginnt um 13.05 Uhr.