- Anzeige -

Schlagwort: 24 Stunden von Spa-Francorchamps

Favoriten en masse im Ardenner Wald: Wer hat jedoch die Stellung des Hauptfavoriten bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps inne? Wer erklimmt die restlichen Podiumsstufen? Wer tummelt sich Mittelfeld? Und: Wessen vornehmliche Zielsetzung ist die karierte Flagge? SportsCar-Info wagt eine Einteilung. Dritter Teil: die Podiumsanwärter.

Favoriten en masse im Ardenner Wald: Wer hat jedoch die Stellung des Hauptfavoriten bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps inne? Wer erklimmt die restlichen Podiumsstufen? Wer tummelt sich Mittelfeld? Und: Wessen vornehmliche Zielsetzung ist die karierte Flagge? SportsCar-Info wagt eine Einteilung. Zweiter Teil: das Mittelfeld.

Favoriten en masse im Ardenner Wald: Wer hat jedoch die Stellung des Hauptfavoriten bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps inne? Wer erklimmt die restlichen Podiumsstufen? Wer tummelt sich Mittelfeld? Und: Wessen vornehmliche Zielsetzung ist die karierte Flagge? SportsCar-Info wagt eine Einteilung. Erster Teil: die Ankömmlinge.

Insgesamt neun Audi R8 LMS stehen bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps in den Startlöchern. Zu den drei Werkswagen von WRT und Saintéloc Racing gesellen sich sechs privat eingesetzte Wagen aus Ingolstadt. CarCollection Motorsport und WRT haben je einen R8 zurückgezogen.

BMW Motorsport hat seine dreizehnköpfige Fahrerdelegation für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps präsentiert. Rowe Racing startet mit zwei Besatzungen in der Spitzenklasse, wohingegen Walkenhorst Motorsport nur mit einem Profitrio sowie einem Amateurgespann antritt.

Honda hat seine Pro-Am-Besatzung für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps vervollständigt. Der ehemalige Formel-1-Fahrer Riccardo Patrese und Jouranlist Loïc Depailler unterstützen als Bronzepiloten die beiden Routiniers Bertrand Baguette und Esteban Guerrieri.

Mercedes-AMG hat in einer Pressemitteilung sein herstellerinternes Rekordaufgebot für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps vorgestellt. Fünf Rennställe schultern den Einsatz von insgesamt dreizehn Silberpfeilen. Zudem erhalten vier Mannschaften werksseitige Unterstützung in den Ardennen.

Am traditionellen Testtag vor den 24 Stunden von Spa-Francorchamps haben nicht weniger als sechzig Fahrzeuge teilgenommen. Während der Veranstaltung am Dienstag wurde auch die acht Autos längere Starterliste für das Rennen am letzten Juli-Wochenende präsentiert. In den acht Stunden Fahrzeit konnten Audi und Porsche die Bestzeiten für sich reklamieren. Die schnellste Rundenzeit des Tages kam aus dem Hause Herberth Motorsport mit 2:19,833 Minuten.

Die SRO-Gruppe vermeldet auch in diesem Jahr Starterzahlen auf Höchstniveau bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Achtundsechzig Mannschaften haben sich für den Ein-Tages-Wettstreit in den Ardennen eingeschrieben – untergliedert in vier Kategorien. Dreizehn verschieden Hersteller markieren indes einen neuen Rekord.

Das Team 75 Bernhard hat sein Fahrertrio für die 24 Stunden von Spa-Francorchamps bekannt gegeben. Die Gaststarter aus dem ADAC GT Masters haben bis auf Laurens Vanthoor den Kader komplett umgestellt. Neu ins Auto kommen Teambesitzer Timo Bernhard und Le-Mans-Sieger Earl Bamber.

Die 24 Stunden von Spa-Francorchamps haben einen weiteren bekannten Namen im Starterfeld. Rubens Barrichello wird das Rennen erstmals bestreiten. Seine Einsatzmannschaft wird Strakka Racing mit einem Mercedes-AMG GT3 sein. Das Cockpit darf er sich mit Landsmann Felipe Fraga und Christian Vietoris teilen.

Audi tritt mit einem Elf-Sportwagen-Aufgebot bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps an. Den Einsatz koordinieren die Teams von Saintéloc Racing, WRT, Attempto Racing, Land-Motorsport, Car Collection Motorsport und Aust Motorsport. Einige Cockpitplätze sind bereits vergeben.

Honda bestreitet als zwölfter Hersteller die 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Es wird das erste Langstreckenrennen für den NSX auf europäischem Boden. Das Einsatzteam ist JAS Motorsport aus Italien. Aufgrund der SRO-Regularien wird der Wagen nur in der Pro-Am-Klasse zugelassen.

Schütz Motorsport verlässt vorläufig das ADAC GT Masters. Im Interview mit SportsCar-Info erläutert Teamchef Christian Schütz die Gründe und resümiert die zurückliegenden Jahre. Zudem ein Ausblick: Intensivierung des Kundensports, Teilnahme an den 24 Stunden von Spa-Francorchamps sowie etwaige Blancpain-GT-Pläne.

Die Blancpain GT Series verzeichnet einen leichten Rückgang in den Starterzahlen für Langstrecken- und Sprintpokal. Im entscheidenden Endurance Cup wollen noch fünfzig Autos – im Vergleich zu 57 im letzten Jahr – teilnehmen. Für die Sprintserie haben sich nur zwanzig Teams entschieden.

Für GT3-Sportwagen gelten in Zukunft Mindestproduktionszahlen. Dies hat die GT-Kommission während der Sitzung des FIA-Motorsportrats in Genf beschlossen. Innerhalb des ersten Jahres müssen zehn Autos hergestellt werden, nach dem zweiten Jahr müssen es deren zwanzig sein.

Die Edelschmiede Mercedes-AMG aus Affalterbach hat ihren Werksfahrerkader erweitert. Der 2017 in den GT-Sport gewechselte Raffaele Marciello hat einen Vertrag als Pilot der Daimler-Tochter erhalten. Bei großen Wettbewerben belegte dieser bislang Rang drei in Spa und den zweiten Platz in Bathurst.

Die Saisonvorbereitungen der Mannschaften in der Blancpain-GT-Serie laufen auf Hochtouren. Noch sind zahlreiche Fahrerplätze vakant. In dieser und der abgelaufenen Woche haben sich die ersten Teams an die Öffentlichkeit gewagt. Wir werden auf im Nachrichtenspiegel einen Blick auf die Meldungen.

Die SRO hat einen provisorischen Zeitplan für die diesjährigen 24 Stunden von Spa-Francorchamps veröffentlicht. Erstmals findet ein neues Qualifikationsformat Anwendung, das sich über vier Segmente erstreckt, aus denen die Rennleitung eine Durchschnittszeit aller Fahrer ermittelt. Die besten Zwanzig qualifizieren sich für die Super Pole.

Für die diesjährige Saison der Blancpain-GT-Serie werden neue Regeln in der Qualifikation gelten. Künftig wird die Durchschnittszeit der Piloten eines Autos im Langstreckenpokal gewertet, um den Startplatz zu ermitteln. Im Sprintpokal sind die beiden Läufe neuerdings gleichwertig.

Social Media

25,260FansGefällt mir
766FollowerFolgen