Spa 24: Rowe Racing stockt auf drei Autos auf

716
Porsche-Trio im Pro-Cup von Rowe Racing | © Rowe Racing

Das Porsche-Team Rowe Racing wird bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps drei Autos der aktuellen Generation einsetzen. Neben den beiden Saisonstartern wird ein drittes Auto um den Gesamtsieg kämpfen. Am Steuer werden sich die drei erfolgreichen Werksfahrer Nick Tandy, Frédéric Makowiecki und Patrick Pilet abwechseln.

Es ist noch ein knapper Monat bis zum Saisonhighlight der GT-Szene auf dem Circuit Spa-Francorchamps. Rowe Racing hat am Freitag verkündet, dass beim 24-Stunden-Rennen ein dritter Porsche 911 GT3 R das Neunelfer-Doppel bereichern wird, welches die komplette Saison bestreitet. Besetzt wird der Wagen mit drei Porsche-Werksfahrern.

„Der Start in Spa mit drei Fahrzeugen ist der bisher größte Renneinsatz in der Geschichte von Rowe Racing und eine großartige Herausforderung für unsere Mannschaft. Wir freuen uns sehr auf den Saisonhöhepunkt des Blancpain-GT-Series Endurance Cup, der für uns bereits am Dienstag und Mittwoch mit den zweitägigen offiziellen Testfahrten beginnt“, sagt Teamchef Hans-Peter Naundorf in der Mitteilung.

- Anzeige -

Auf der Fahrerseite hat Porsche drei seiner besten Piloten zur Verfügung gestellt. Nick Tandy, Frédéric Makowiecki und Patrick Pilet werden das Auto über die Ardennenachterbahn pilotieren. Alle drei waren Teil der siegreichen Mannschaft bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring im vergangenen Jahr. Darüber hinaus ist Tandy bereits Gesamtsieger bei den 24 Stunden von Le Mans.

Des Weiteren bleiben die Besatzungen der beiden Porsche unverändert, die die komplette Saison der Langstreckenmeisterschaft bestreiten. Dirk Werner, Matt Campbell und Dennis Olsen liegen momentan auf Rang acht der Meisterschaftswertung, mit einem fünften Rang in Le Castellet als bestes Resultat.

Die Besatzungen in der Übersicht:

#98 | Sven Müller/Romain Dumas/Mathieu Jaminet
#99 | Dirk Werner/Dennis Olsen/Matt Campbell
#998 | Nick Tandy/Frédéric Makowiecki/Patrick Pilet