- Anzeige -

Schlagwort: Fabian Schiller

GetSpeed Performance war die überragende Truppe beim siebten VLN-Lauf. Zuerst stellte Fabian Schiller erstmals ein Fahrzeug des Rennstalls auf die Poleposition. Vier Rennstunden später siegte er im Schwesterfahrzeug. Derweil komplettierten HTP Motorsport und Walkenhorst Motorsport das Podest.

Frank Stippler hat für Phoenix Racing den ersten Startplatz beim sechsten Wertungslauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft geholt. Dahinter starten Getspeed Performance und Black Falcon.

Die Bestzeiten in den beiden freien Trainings der Blancpain-GT-Sprintserie in Misano gingen an Mercedes-AMG und Audi. Unter der Hitze Italiens bewegten sich die Zeiten in einen Bereich der niedrigen 1:34-Minuten-Marke. Das zweite Training musste zweimal mit rot unterbrochen werden.

Zweimal wird Mercedes-AMG bei der Blancpain GT Series in Brands Hatch von der ersten Position ins Rennen gehen. Luca Stolz für Black Falcon und Fabian Schiller für Akka-ASP brachten ihre Autos auf die erste Startposition in einer Qualifikation, die mehrfach durch Regenschauer ins Wasser fiel. Dreimal musste die Rennleitung die Sitzung abbrechen.

GetSpeed Performance beabsichtigt einen Herstellerwechsel in der SP9: Anstatt mit einem Porsche-Neunelfer plant das Team aus Meuspath, künftig mit zwei GT3-Sportwagen der Marke Mercedes-AMG auf der Nürburgring-Nordschleife anzutreten. Als erster Fahrer steht Fabian Schiller fest.

Rowe Racing wird in diesem Jahr als einzige BMW-Delegation werksseitige Unterstützung zuteil. Nun haben die Bayerischen Motorenwerke das siebenköpfige Fahrerensemble präsentiert. Auch die Besatzungen von Falken Motorsports und Walkenhorst Motorsport stehen fest.

Social Media

25,171FansGefällt mir
766FollowerFolgen