N’ring 24: BMW präsentiert siebenköpfiges Werksaufgebot

961
Rowe Racing führt das BMW-Aufgebot in der Eifel an | © Ralf Kieven (1VIER.com)

Rowe Racing wird in diesem Jahr als einzige BMW-Delegation werksseitige Unterstützung zuteil. Nun haben die Bayerischen Motorenwerke das siebenköpfige Fahrerensemble präsentiert. Auch die Besatzungen von Falken Motorsports und Walkenhorst Motorsport stehen fest.

BMW Motorsport hat das Fahrerpersonal seines diesjährigen Werksengagements beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zusammengestellt. Das Septett rekrutiert sich zum einen aus Connor De Phillippi, Nick Catsburg, Alexander Sims und Richard Westbrook, zum anderen formieren John Edwards, Jesse Krohn und Martin Tomczyk ein Aufgebot. Den Einsatz leitet die Mannschaft von Rowe Racing, die als einzige Mannschaft Hilfestellung aus München erhält.

Nichtsdestotrotz repräsentieren zwei weitere Rennställe die Bayerischen Motorenwerke beim Prestigewettstreit am Fuße der Nürburg. Falken Motorsports tritt demnach mit dem Quartett Jens Klingmann, Stef Dusseldorp, Alexandre Imperatori und Peter Dumbreck an. Zudem setzt Walkenhorst Motorsport zwei Sechser des süddeutschen Konstrukteurs auf der Nordschleife des Nürburgrings ein.

- Anzeige -

Eine Besatzung fügt sich aus Markus Palttala, Christian Krognes, Fabian Schiller und Augusto Farfus zusammen. Letzterwähnter ist in das GTE-Programm von BMW Motorsport involviert. Das andere Pilotengespann bilden Jordan Tresson, Ralf Oeverhaus, Andreas Ziegler sowie Teamchef Henry Walkenhorst. Alle fünf Teams sind auch beim Qualifikationsrennen mit von der Partie, welches der ADAC Nordrhein an diesem Wochenende ausrichtet.

„Auch in diesem Jahr setzen wir im BMW M6 GT3 auf der Nordschleife wieder viele unserer besten GT-Fahrer ein“, merkt Renndirektor Jens Marquardt in einer Pressemitteilung an. „Dazu zählen nahezu alle Stammpiloten aus der WEC und der IMSA-Serie, wie Augusto Farfus, Alex Sims, Martin Tomczyk oder Nick Catsburg sowie erfahrene Nordschleifen-Könner wie Richard Westbrook, Jens Klingmann und Markus Palttala.“

Die Zielsetzung konkretisiert die Chefetage allerdings nicht. „Wir sind davon überzeugt, dass sie im sehr engen Kampf um den Sieg und die Podestplätze eine entscheidende Rolle spielen können“, meint Marquardt. „Vier unserer Fahrer standen 2017 auf dem Podium, auch alle anderen verfügen über großes Talent und reichlich Erfahrung auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt: Das sind die besten Voraussetzungen für ein starkes BMW-Ergebnis.“

Die Besatzungen in der Übersicht

  • Rowe Racing | Connor De Phillippi/Nick Catsburg/Alexander Sims/Richard Westbrook
  • Rowe Racing | John Edwards/Jesse Krohn/Martin Tomczyk
  • Falken Motorsports | Jens Klingmann/Stef Dusseldorp/Alexandre Imperatori/Peter Dumbreck
  • Walkenhorst Motorsport | Augusto Farfus/Markus Palttala/Christian Krognes/Fabian Schiller
  • Walkenhorst Motorsport | Henry Walkenhorst/Jordan Tresson/Ralf Oeverhaus/Andreas Ziegler