IGTC: Zehn Stunden von Suzuka werden erneut abgesagt

160
Die IGTC wird 2021 nicht in Suzuka gastieren | © Kevin Pecks (1VIER.COM)

Auch in diesem Jahr werden die Zehn Stunden von Suzuka ausfallen. Stattdessen wird es einen Lauf im Mittleren Osten geben. Wann und wo diese Ersatzveranstaltung ausgetragen wird, ist unklar.

Die Zehn Stunden von Suzuka fallen auch in diesem Jahr aus. Der zweite Lauf der Intercontinental GT Challenge hätte vom 20. – 22. August ausgetragen werden sollen. Allerdings machen die Reisebeschränkungen auch in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. 2020 wurde das Rennen noch ersatzlos gestrichen.

In diesem Jahr will die Meisterschaft eine Ersatzveranstaltung im Mittleren Osten austragen. Jedoch steht weder der Austragungsort noch ein Zeitpunkt fest. Neben den 24 Stunden von Spa-Francorchamps, welche Ende Juli stattfinden, gastiert die IGTC im Oktober in Indianapolis und im Dezember in Kyalami.

Beim vorerst letzten Lauf in Suzuka siegte das Audi Sport Team WRT. 2019 triumphierten Kelvin van der Linde, Dries Vanthoor und Frédéric Vervisch nach 275 Umläufen in ihrem Audi R8 LMS. Trotz der doppelten Absage will die SRO 2022 nach Suzuka zurückkehren.