- Anzeige -

Schlagwort: Nürburgring

VLN: Die beiden ersten Rennen müssen abgesagt werden

0
Die Ausbreitung des Coronavirus trifft nun auch die Nürburgring-Langstreckenserie. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat ein Versammlungsverbot ab dem kommenden Montag verhängt. Dies betrifft faktisch die beiden ersten Rennen der Eifel-Serie. Die Test- und Einstellfahrten hingegen können mit Einschränkungen stattfinden.

VLN: Huber Motorsport wechselt in die SP9-Klasse

0
Huber Motorsport startet in der kommenden Saison der Nürburgring-Langstreckenserie mit einem Porsche 911 GT3 R in der Klasse SP9. Am Volant des Neunelfers werden die beiden Stammpiloten Lorenzo Rocco di Torrepadula und Patrick Kolb durch den Werksfahrer Marco Holzer unterstützt.

VLN: Rudi Adams verstärkt die Équipe Vitesse

0
Rudi Adams stößt in der diesjährigen VLN-Saison zur Équipe Vitesse hinzu. Derweil sind die amtierenden SP9-Am-Meister – Michael Heimrich und Arno Klasen – weiterhin Bestandteil der Fahrermannschaft. Zum Einsatz kommt neuerlich ein Audi R8 LMS, ausgerüstet mit dem aktuellen Evolutionspaket.

Coronavirus: SRO sagt Auftakt in Monza ab, Westfalenfahrt findet statt

0
Die SRO hat wegen der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus die Entscheidung getroffen, den Saisonauftakt in Monza abzusagen. Folglich tritt der Eventualplan des Veranstalters in Kraft. Die Einstellfahrt und die Westfalenfahrt finden wiederum – Stand jetzt – planmäßig statt.

N’ring 24 und VLN: Manthey-Racing stellt Grello-Mannschaft auf

0
Manthey-Racing hat angekündigt, Grello abermals beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einzusetzen. Dabei setzt sich das vierköpfige Fahrerensemble aus Julien Andlauer, Matt Campbell, Mathieu Jaminet und Lars Kern zusammen.

N’ring 24: WTM Racing nimmt mit nur einem Ferrari 488 GT3 teil

0
Auch in diesem Jahr bestreitet WTM Racing das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit einem Ferrari 488 GT3. Ebenfalls auf der Agenda stehen die Creventic-Langstreckenserie, die Neun Stunden von Kyalami und zwei Läufe der Ultimate Cup Series.

N’ring 24: ADAC Nordrhein veröffentlicht provisorischen Zeitplan

0
Der ADAC Nordrhein hat einen provisorischen Zeitplan für das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife veröffentlicht. Im Rahmenprogramm fahren die Rundstrecken-Challenge, die ADAC Formel 4, die FIA WTCR und das ADAC 24h-Classic. Außerdem findet abermals die Falken Drift Show in der Müllenbachschleife statt.

VLN: Ring Racing startet mit Lexus RC F und Toyota Supra GT4

0
In diesem Jahr tritt Ring Racing nicht nur mit einem Lexus RC F, sondern auch einem Toyota Supra GT4 auf der Nordschleife des Nürburgrings an. Zudem kommen gelegentlich auch ein Toyota GT86 und ein BMW 125i zum Einsatz.

Februar 2020: Der Monat im Rückspiegel

0
Die Ring Police hat Insolvenz angemeldet, Teamchef Christoph Esser ein neues Motorsportunternehmen gegründet. Die Scuderia Cameron Glickenhaus testete den SCG 004C in Norditalien, Bentley gewann erstmals die Zwölf Stunden von Bathurst. Der Monat Februar im Rückspiegel.

N’ring 24: Phoenix Racing begeht Titelverteidigung mit zwei Fahrzeugen

0
Phoenix Racing wird mit zwei Audi R8 LMS Evo an den 24 Stunden von Nürburgring teilnehmen. Der Rennstall aus Meuspath vertraut dabei sowohl auf seine Junioren als auch Profi-Piloten.

N’ring 24 und VLN: Mühlner Motorsport bestätigt abermalige Teilnahme

0
In diesem Jahr tritt Mühlner Motorsport neuerlich auf der Nürburgring-Nordschleife an. Auf dem Fahrplan steht die VLN-Langstreckenmeisterschaft und das 24-Stunden-Rennen. Einsätze erfolgen in der SP7-Klasse, der Cayman Trophy und den Cup-Wertungen.

N’ring 24: Kondō Racing startet erneut mit Nissan GT-R Nismo GT3

0
Nissan hat sein diesjähriges Rennsportprogramm präsentiert, das neuerlich eine Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring beinhaltet. Den Einsatz stemmt zum zweiten Mal in Folge Kondō Racing; drei der vier Piloten tauscht der japanische Rennstall aus.

GT3-Sport: Ring Police strebt Neustart nach Insolvenzverfahren an

0
Die Ring Police hat sich zum eröffneten Insolvenzverfahren geäußert. Demzufolge sei die Geschäftstätigkeit weiterhin „uneingeschränkt im Gange“. Darüber hinaus strebt der Porsche-Rennstall nach der Wiederherstellung der Liquidität die Wiederaufnahme des Rennbetriebs an.

[ANZEIGE] NLS: Waldow Performance baut einen Renault Megane 4 R.S. für die VT2-Klasse auf

0
Die letztjährigen Sieger der VLN-Produktionswagen-Trophäe und Meister der Klasse VT2 Waldow Performance bauen für den Einsatz in der kommenden Saison der Nürburgring-Langstreckenserie einen neuen Renault Megane 4 R.S. auf. Zudem kommen zwei Exemplare der Vorgängerbaureihe zum Einsatz. Für diese sind noch freie Fahrerplätze vorhanden.

VLN: Racing One steigt mit Ferrari 488 GT3 Evo in die SP9 auf

0
Racing One hat einen Ferrari 488 GT3 Evo erworben, um fortan in der SP9-Kategorie auf der Nürburgring-Nordschleife anzutreten. Als Fahrer stehen bereits Christian Kohlhaas und Nikolaj Rogivue fest. Derweil fungiert Goodyear als Reifenlieferant.

N’ring 24: Gazoo Racing setzt Lexus LC zum dritten Mal ein

0
Auch in diesem Jahr bestreitet Gazoo Racing das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Als SP-Pro-Einsatzwagen fungiert neuerlich der Lexus LC, an dem Toyota Detailbearbeitungen vorgenommen hat. Die Zielsetzung: der Klassensieg.

IGTC: KCMG stellt Nissan-Programm endgültig ein

0
Bereits zur Adventszeit teilte KCMG mit, künftig mit der Marke Porsche auf der Nürburgring-Nordschleife antreten zu wollen. Nun hat die Mannschaft aus dem Reich der Mitte bestätigt: keine weiteren Einsätze mit dem Nissan GT-R Nismo GT3.

N’ring 24: WTM Racing stellt Profikader zusammen

0
WTM Racing beabsichtigt, mit einem gesamtsiegfähigen Fahrerkader am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilzunehmen. Zur Vorbereitung wolle die Ferrari-Mannschaft auch an Läufen der VLN-Langstreckenmeisterschaft teilnehmen.

GT-Sport: Team Schnitzer priorisiert VLN und wird M4-Entwicklungsmannschaft

0
Das Team Schnitzer verlässt die Intercontinental GT Challenge, um stattdessen dem Programm auf der Nürburgring-Nordschleife Priorität einzuräumen. Auf der Agenda stehen die VLN-Langstreckenmeisterschaft und das 24-Stunden-Rennen. Außerdem wird die oberbayerische Equipe GT3-Entwicklungsmannschaft.

VLN: Phoenix Racing dehnt sein Programm in den GT4-Sektor aus

0
Die Mannschaft von Phoenix Racing weitet ihr Engagement in der VLN-Langstreckenmeisterschaft aus. Parallel zum Programm in der SP9-Oberklasse tritt die Eifelaner Equipe in diesem Jahr auch in der GT4-Wertung an.

Neuste Fotostrecken

Meistgelesene Artikel

Videos

Social Media

25,039FansGefällt mir
756FollowerFolgen