NLS: Christian Krognes holt Pole mit neuem Rundenrekord

390
Walkenhorst Motorsport steht auf der Pole | © Daniel Spaar (1Vier.com)

Walkenhorst Motorsport steht beim sechsten Wertungslauf auf der Poleposition. Christian Krognes erzielte mit seiner Runde einen neuen Rekord. Phoenix Racing und Konrad Motorsport starten dahinter.

Christian Krognes hat sich den Rundenrekord auf der VLN-Variante der Nürburgring-Nordschleife zurück geholt. Der Norweger brannte eine Zeit von 7:51,807 Minuten in den Aspahlt. Knapp eine Sekunde langsamer war Frank Stippler im Audi R8 LMS Evo von Phoenix Racing. Ebenfalls eine starke Qualifikation zeigte Jakub Giermaziak. Dem Polen fehlten im Lamborghini Huracán GT3 Evo 1,460 Sekunden.

Audi-Werksfahrer Mattia Drudi platzierte einen der R8 von Car Collection Motorsport auf Position vier. Platz fünf ging an das BMW Junior Team. Allerdings wird dieser M6 GT3 wohl nicht an den Start gehen. Denn Daniel Harper verunfallte auf seiner letzten schnellen Runde heftig im Streckenabschnitt Hohe Acht.

Marco Seefried wurde Sechster im Porsche 911 GT3 R von Huber Motorsport. Der beste Mercedes-AMG-Pilot war Manuel Metzger. Der VLN-Meister von 2011 musste mit Position sieben vorliebnehmen. Die besten Zehn komplettierten das zweite Profi-Auto von Walkenhorst Motorsport, das Wochenspiegel-Team Monschau und Falken Motorsports.

Das Rennen startet wie gewohnt um 12 Uhr. Dann wird jedoch der zweite Falken-Porsche nicht starten, da der gestrige Unfall von Martin Ragginger zu schwer war. Der Österreicher ist dafür bei Frikadelli Racing im Einsatz.